Gesetzliche Richtlinien bei MRSA

Dieses Thema im Forum "Hygiene im Krankenhaus / Infektionskrankheiten" wurde erstellt von sitony, 31.12.2014.

  1. sitony

    sitony Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2009
    Beiträge:
    55
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante pflege
    hallo,
    ich habe eine frage.gibt es gesetzliche Richtlinien zum umgang mit MRSA ?
    der fall ist folgender :ich bin im ambulanten dienst tätig.ein Patient hat im Genitalbereich MRSA und wird von uns gepflegt.wir haben schutzkittel,Mundschutz und Handschuhe an.nach diesem Patienten folgen noch weitere Patienten in der tour,ohne MRSA.einige von ihnen haben wunden und wir nehmen einen verbandswechsel vor.nachdem wir MRSA-Patienten versorgt haben.
    ich habe dabei kein gutes gefühl.falls es gesetzliche Bestimmungen gibt,wo finde ich diese ?
    vielen dank und guten rutsch,sitony
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Gesetzlich ist bei MRSA nur die anonymisierte Meldepflicht.
    (macht der Hausarzt)
    Die notwendigen Maßnahmen zur Versorgung findest Du in Eurem
    Hygienebuch, im Hygieneplan und den entsprechenden Standards.

    Wenn es organisatorisch auch nur irgendwie machbar ist, sollte
    der Patient natürlich an das Ende der Tour rutschen.

    Ach ja ... Bei "RKI-Empfehlung - Infektionsprophylaxe"
    solltest Du mal `reinschauen. (Steht im Web)
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich habe dich in das passende Forum verschoben. Schau mal in den Threads über deinem, da solltest einiges finden.

    Ein schlechtes Gefühl hätte ich bei deiner Vorgehensweise auch, mir fehlt nämlich von allem das Wichtigste: Die hygienische Händedesinfektion!

    Wenn du deine Hygienemassnahmen korrekt durchführst, dann kann nix passieren, auch wenn der Patient nicht am Ende der Tour liegt - was sicher sinnvoll, aber natürlich nicht immer machbar ist.

    Ein gesundes 2015
    Narde
     
  4. matras

    matras Bereichsmoderator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    12.04.2005
    Beiträge:
    2.328
    Zustimmungen:
    37
    Beruf:
    Hygienefachkraft, OP-Fachpfleger, Praxisanleiter (DBfK), BR
    Ort:
    Suedwest
    Akt. Einsatzbereich:
    Hygiene
    Funktion:
    HFK
    Es gibt keine gesetzlichen Richtlinien, es gibt "nur" die Vorgabne der RKI-Kommission die durch gesetzlichen Hinweis zum nationalen Standard erhoben wurden. Dies findest Du unter dem Link: RKI - Empfehlungen der Kommission für Krankenhaushygiene und Infektionsprävention dort findest Du unter der Überschrift: Bekämpfung und Kontrolledas Dokument:Empfehlungen zur Prävention und Kontrolle von Methicillinresistenten Staphylococcus aureus-Stämmen (MRSA) in medizinischen und pflegerischen Einrichtungen (Bundesgesundheitsblatt 6/2014) (PDF, 1MB, Datei ist nicht barrierefrei)

    Allerdings scheint Eure Einrichtung einen gravierenden Mangel zu haben: - oder gibt es bei Euch einen Hygieneplan?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gesetzliche Richtlinien MRSA Forum Datum
Gibt es gesetzliche Vorgaben, Empfehlungen, Normen und Richtlinien für eine OP-Schwester? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.07.2013
Gibt es gesetzliche Richtlinien, wie man sich gegenüber dem Patienten verhalten muss? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 26.04.2007
News Landespflegekammer ruft nach gesetzlicher Personalbemessung Pressebereich 30.09.2016
Gesetzliche Grundlage für 12 Stunden schichten in der ambulanten Intensivpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 14.09.2016
Sonderurlaub für gesetzliche Betreuung Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 28.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.