Geschlossene invasive Druckmessung

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Achim007, 26.10.2012.

  1. Achim007

    Achim007 Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    hat jemand von euch Erfahrungen mit geschlossener arterieller Druckmessung?
    Gruß Achim

     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    *neugierigbin* Wie sieht eine offene arterielle Druckmessung aus?

    Elisabeth
     
  4. Blinki

    Blinki Stammgast

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    254
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Rettungsassistent, ATAzubi
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
  5. Achim007

    Achim007 Newbie

    Registriert seit:
    26.10.2012
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Sorry,
    hab mich nicht richtig ausgedrückt. Ich meine ein geschlossenes System wo für die Blutentnahme kein 3 Wegehahn mehr verwendet wird, sondern ein Entnahmeport. Auch das Mischblut vor der Abnahme wird nicht verworfen sondern nach der Blutentnahme wieder zurückgegeben.
    Gruß,Achim
     
  6. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Achso. Leider nicht.
     
  7. Eva1972

    Eva1972 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Diplomierte Gesundheits- und Krankenschwester
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Herz-Thorax-Gefäß Intensiv
    Hi Achim007,

    ich denke wir verwenden das was Du meinst, das sogenannte Vampsystem, es wird mittels einer "Ziehharmonika" Blut aus der Arterie in die Line gezogen und dann über den Entnahmeport das Blut entnommen und das Blut dann wieder durch reindrücken der Ziehharmonika retourniert - eine sehr saubere, schnelle Sache. Und so sieht das ganze aus - wir verwenden das erste Bild...
    http://ht.edwards.com/resourcegallery/products/pressuremonitoring/pdfs/vampsystembrochure.pdf

    lg Eva
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geschlossene invasive Druckmessung Forum Datum
Job-Angebot Examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w) mit abgeschlossener Weiterbildung "Zercur" Stellenangebote 16.12.2015
Job-Angebot Stuttgart: Gesundheits- und Krankenpfleger/in für unsere Aufnahmestation mit angeschlossener CCU Stellenangebote 24.04.2015
Beschäftigungsmöglichkeiten der Pat. in geschlossener Psychiatrie Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 24.10.2014
Vorschläge für Fallstudie auf geschlossener akutpsychiatrischen Station Ausbildungsinhalte 30.08.2014
Geschlossene Station in der Sozialpsychiatrie Ausbildungsinhalte 17.09.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.