Geringfügig beschäftigt/Erholungsurlaub

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von nasenh, 18.12.2008.

  1. nasenh

    nasenh Newbie

    Registriert seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    ich habe eine Frage:

    Ksnn es rechtlich stimmig sein, dass man einer examinierten
    Krankenschwester die als geringfügig Beschäftigt arbeitet, weiß
    machen will, dass sie nun gehen müsse, da eine GfB in den ersten 2
    Jahren dem Arbeitgeber deutlich weniger kostet wie nach den 2 Jahren?
    Wenn ja, kann man sagen warum?

    Darf Erholungsurlaub in Überstunden abgebaut werden? Wo ist das genau
    geregelt?

    liebe Grüße und eine wunderbare Weihnachtzeit

    Michael
     
  2. Sittichfreundin

    Sittichfreundin Poweruser

    Registriert seit:
    20.10.2007
    Beiträge:
    483
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Schlaganfalleinheit mit Stroke Unit und allgemeine Innere
    Funktion:
    tätig als Nachtschwester
    Huhu!
    Also für Deine 1.Frage müßtest Du nochmals etwas mehr ausholen: Was für ein Arbeitsverhältnis liegt vor? Ist es befristet oder unbefristet? Was steht im Arbeitsvertrag?
    Was ist eine GfB?
    Grundsätzlich ist festzuhalten, dass Teilzeitkräfte, einschließlich Minijobber, nicht schlechter behandelt werden dürfen als vollzeitbeschäftigte Mitarbeiter.
    Die zweite Frage ist ganz klar zu verneinen, auch wenn ich hier nicht genau verstehe, wie Du das meinst. Urlaub ist zu Erholungszwecken da und muß auch zur Erholung genommen werden, § 8 Bundesurlaubsgesetz:
    Während des Urlaubs darf der Arbeitnehmer keine dem Urlaubszweck widersprechende Erwerbstätigkeit leisten.
    Vielleicht erklärst Du nochmal genau die Umstände und was Du meinst?
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Geringfügig Beschäftigte :mrgreen:
     
  4. nasenh

    nasenh Newbie

    Registriert seit:
    18.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Die Angestellte ist Rentnerin und verdient sich auf 400 Euro etwas zur Rente dazu. Nun soll sie teurer sein, nur weil 2 Jahre Arbeit rum sind.

    Es sollen der noch zustehende Urlaub umgerechnet werden in Überstunden auf das Überstundenkonto. Geht das? Wenn nein, warum nicht? liebe Grüße
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Sollte es ein befristeter Vertrag gewesen sein (der Zeitraum von zwei Jahren lässt das vermuten), dann kann sich die Arbeitnehmerin auf den Kopf stellen - sie muss nicht weiter beschäftigt werden, wenn der Arbeitgeber nicht will. Dazu braucht er in diesem Fall keine Begründung.

    Umrechnung von Urlaub aufs Überstundenkonto? Wie soll das gehen? Sollen sowohl Überstunden als auch Resturlaub ausgezahlt werden? Das ist - mit Einverständnis der Arbeitnehmerin - natürlich möglich.
     
  6. martinvoll

    martinvoll Newbie

    Registriert seit:
    29.12.2008
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kommunalbeamter
    Ort:
    Gevelsberg
    Wenn es sich um ein befristetes Arbeitsverhältnis ohne sachlichen Grund gehandelt hat, ist eine erneute Verlängerung nach § 14 Abs. 2 Teilzeit- und BefristungsGesetz nicht mehr möglich. Dann muß das befristete Arbeitsverhältnis auslaufen.

    Billiger kann die neue Geringfügige Beschäftigte eigentlich nur werden, wenn man mit ihr schlechtere Gehaltskonditionen ausgehandelt hat oder es einen neuen Haustarifvertrag gibt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geringfügig beschäftigt Erholungsurlaub Forum Datum
Überstunden bei geringfügig Beschäftigten / Urlaubsanspruch und bezahlte Krankheitstage Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.04.2012
Geringfügige Beschäftigung in der ambulanten Pflege Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 02.09.2014
Darf ich nebenbei geringfügig bei der Caritas arbeiten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.06.2014
Pflegefachkräfte m/w für geringfügige Beschäftigung im Raum Berlin gesucht! Stellenangebote 13.04.2011
Geringfügige Beschäftigung auf 400 € Basis - Vorteile/Nachteile Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 29.04.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.