Geriatrie - Was erwartet mich?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von muggel, 24.06.2010.

  1. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    Guten Morgen,

    mich würde mal interessieren, welche pflegerischen Schwerpunkte die Kolleginnen und Kollegen aus dem Bereich GERIATRIE haben. Mit welchen Krankheitsbildern wäre ich konfrontiert? Wie sieht es mit der Multiprofessionalität des Teams aus? Mit wem würde man zusammen arbeiten. Wie lang ist die durchschnittliche Aufenthaltsdauer der Patienten?

    Habe überhaupt keine Erfahrung im Bereich der Inneren Medizin. Habe mein "pflegerlebenlang" in der Orthopädie und Unfallchirurgie gearbeitet.

    Für einen ersten Eindruck wäre ich dankbar!

    Gruß. muggel
     
  2. Vicodin

    Vicodin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    also ich bin zwar nur schülerin, aber in meinem letzten einsatz lag die geriatrie im nebenflur und ich hab folgendes so mitbekommen:

    die meisten patienten von uns (ebenfalls unfallchirurgie) und von meiner vorherigen station (pneumologie) wurden für 2 wochen auf die geriatrie verlegt. in den allermeisten fällen lebten diese patienten noch zu hause und wurden quasi wieder auf das leben dort vorbereitet. natürlich gab es auch einige heimpatienten. hauptsächlich waren das also alles sogenannte "fitte" patienten, mindestens die hälfte dement.

    ich hab keine ahnung ob dir das irgendwie hilft :?:
     
  3. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    ??? Ich kann mir daraus kein Bild machen, aber trotzdem "Danke!"
     
  4. kinghunter

    kinghunter Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    16.11.2009
    Beiträge:
    40
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Altenpflegehelfer
    Ort:
    Brandenburg
    Akt. Einsatzbereich:
    Geriatrie
    also nun der untimative geratrie bericht :lol:

    Ich Bin Krankenpflegehelfer und arbeite seit 3 Jahren auf der Geriatrie. Vorab muss ich sagen, kommt an, was du für ein Krankehaus erwischt hast, je nachdem wird dein arbeitsalltag annehmbar bis hin zu schwerstarbeit.

    Ich bin auf einer 38 Betten Station wo immer alle betten voll sind, da unsere Aufnahme (bzw. auch die Rettungstelle) fast alle leute über 70 zu uns schickt, Kommt ein Patient aus dem Heim mit einem Harnwegsinfekt kommt er auch auf die Geria.

    Wir haben immer ca 70% Schwerstpflegefälle. Davon alle mit Multimorbidität. Viele Patienten Sind also Komplett immobil und ständig auf hilfe angewiesen, Sprich; Lagerungswechsel, vollständige übernahme aller AEDL´s und und und.

    Die Meisten Krankheiten bei und sind; Harnwegsinfekt, Herzinsuffizens, Opstipation, diarrhoe, Luftnot, wassereinlagerung, Dehydration, Demenz im Vortgeschrittenen Station. Viele pat. kommen aber auch einfach mal so aus den Heimen zur Mobilisation...

    Klar gibt es auch "normale" Patienten, die nicht demet sind, aber das ist ehr selten bei uns.

    Ich kann dir jetzt nicht sagen, wie es bei dir auf der Geriatrie laufen wird, es gibt auch sehr schöne Geriatrische Kliniken. Kommt immer drauf an, wieviel Pflegepersonal es gibt, wie viele betten ihr auf der Station hab und so weiter.

    Wenn du aber noch fragen hast, kann ich dir bestimmt helfen.
     
  5. Neuron

    Neuron Stammgast

    Registriert seit:
    20.11.2009
    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    0
    Das weiß ich leider nicht, was deine Kolleginnen und Kollegen da so "philosophieren" im Bereich Geriatrie.

    Ich bin kein Philosoph, aber denke bei deiner Frage vor allem an das Ende der Funktionsfähigkeit des menschlichen Körpers und weniger an medizinisch pflegerische Wiederherstellung des selben.

    Stelle dir einen 85zig jährigen Herren gesund und fitt vor, der seine Lebensgefährtin schwer angeschlagen in einem Pflegeheim täglich besucht. Plötzlich ein Apoplex und selbiger Herr sitzt im Rollstuhl mit extremer Hemiparese neben seiner Lebensgefährtin oder Ehefrau!

    Dieser Fall ist von mir nicht erfunden.

    Geriatrie ist das, was auf uns alle wenn wir älter werden irgendwie zukommt.
     
  6. Arcadia

    Arcadia Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.04.2007
    Beiträge:
    60
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Was meinst jetzt damit? Versteh ich nicht!?! :weissnix:

    Arcadia
     
  7. Jolly_rouge

    Jolly_rouge Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.03.2010
    Beiträge:
    31
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachmann FH, Experte Anästhesiepflege
    Ort:
    Bern, Luzern, Zug
    Hi

    Ich war ein Jahr auf einer Geriatrie die das Bindeglied zwischen Spital und Pflegeheim war. Deshalb war bei uns die Aufenthaltsdauer recht lange. Drei Wochen war wohl das Minimum, zwei Monate waren keine Ausnahme.

    Schwerpunkte waren vor allem die Körperpflege, Mobilisation, Angehörigen bzw. Familienpflege, Therapeutische "Neueinstellungen" bei Diabetes, Herzinsuffizienz uvm.

    In einer so langen Dauer die die Patienten auf der Abteilung verbringen, kann man natürlich eine Beziehung aufbauen, die man im normalen Pflegealltag auf Akutstationen nicht aufbauen kann. Denke immer gerne an die Zeit auf der Geri zurück. Hatten ein wahnsinns Team, das immer für einander einstand. Interdisziplinär gestaltete sich meist die Arbeit mit den Assistenzärzten als eher schwer. Denke, dass die Geri nicht gerade die beliebteste Abteilung bei ihnen war und oft sahen sie die ethischen Grenzen der Therapien nicht so ganz.
    Dafür war die Arbeit mit der Physiotherapie und der Ergotherapie genial! Haben uns oft im Stazizimmer getroffen und über die beste Pflege, beste Mobilisation, Pflegeziele und anderes gesprochen.

    so ein kleiner Einblick von mir!
     
  8. muggel

    muggel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.01.2010
    Beiträge:
    197
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Allgemein- und Unfallchirurgie
    Danke für Eure Eindrücke! Ich glaube, dass ich in der Chirurgie besser aufgehoben bin und die Geriatrie nichts für mich wäre!!!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geriatrie erwartet mich Forum Datum
Job-Angebot Kompetente Pflegefachkraft Geriatrie in die deutschsprachige Schweiz gesucht Stellenangebote 14.10.2016
News Therapie: Hund wird in Geriatrie eingesetzt Pressebereich 16.06.2016
Job-Angebot Pflegefachperson Geriatrie - Zentrum in Zürich Stellenangebote 17.05.2016
News Gesundheitskongress: Kooperation ist Schlüsselwort in der Geriatrie Pressebereich 23.03.2016
Aufgaben in der Fachaltenpflege für klinische Geriatrie und Rehabilitation? Fachweiterbildung für Funktionsbereiche 18.02.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.