Geräusche beim Portkatheter spülen

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von kinflow, 02.05.2009.

  1. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    heute hatte ich ein seltsames Erlebnis. Beim Spülen eines venösen Portkatheters war ein deutliches sprudelndes Geräusch zu hören. Ich hab die Lage der Portnadel überprüft...ok, hab nach Luft im System geschaut...nix, es lief auch nix para. hm, hat jemande ne erklärung dafür oder auch schon sowas erlebt?
     
  2. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Guten Morgen,

    ich hatte letztens im AWR einen Patienten mit Port, der mir mit folgenden Worten übergeben wurde: "Der Port war schwer anzustechen, bitte Emphysem-Kontrolle".
    War bei deinem Patienten denn irgendwo ein Lufteinschluss tastbar? Oder hat er über Beschwerden geklagt?


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  3. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    der patient hat keine beschwerden geäußert
    was meinst du mit irgendwo ein Lufteinschluss tastbar?
     
  4. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Hallo,

    wenn ein Hautemphysem besteht kann man unterhalb der Schlüsselbeine Luft tasten (fühlt sich an wie wenn man Pulverschnee in der Hand hat) und evtl. auch ein Knistern hören.


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  5. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    kann das bei einer portanlage passieren? wenn die nadel falsch liegt?
     
  6. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    17
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Sowohl bei der Anlage, als wohl auch beim (erschwerten) Anstechen.
    (ich weiß nicht wie und wo unsere Docs da rumgestochert haben...aber ihrer Anordnung zur Emphysemkontrolle wird so was wohl tatsächlich "machbar" sein.)
    Selbst getastet hab ich das aber bisher nur nach ZVK-Anlage ohne EKG-Kontrolle vor Röntgen-Kontrolle.


    Gruß

    Die Anästhesieschwester
     
  7. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Welche Nadel?
    Der Port besteht aus einem dünnen Schlauch, der im Gefäß liegt, und dem "Portgehäuse" selbst.
    Die Vene selbst wird für die Anlage nur ein wenig eröffnet.
    Dumm wäre es nur, wenn man vor dem Anschluß des eigentlichen Ports vergisst, ihn mit Heparin-Kochsalz zu befüllen, dann könnte es theoretisch zu einer Luftembolie kommen.
     
  8. firewoman1402

    firewoman1402 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    11.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    Die "Portnadel". Damit wird die Kammer durch die Haut punktiert und nach Fixierung (mittels daran befindlichem Pflaster und Fixomull) können dann Infusionen verabreicht werden.
    Liegt diese Nadel nicht in der Kammer bzw. ist durch übermässige Bewegung dislokalisiert, läuft die Infusionslösung ins Gewebe - es kommt allerdings dadurch nicht zu den beschriebenen Geräuschen und auch nicht zu einem Gewebsemphysem ( entsteht durch Luft), sondern zur Ödembildung.
     
  9. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    deshalb kann ich mir gar nicht vorstellen, daß es durch eine portanlage zu einem gewebsemphysem kommt
     
  10. kinflow

    kinflow Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    23.10.2008
    Beiträge:
    68
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    stellv. PDL, QMB, Pflegeberater
    den port mit heparin zu spülen oder zu blocken ist schon lange out, wird aber wohl noch des öfteren praktiziert. schon 1997 gabs eine studie bei der bekannt wurde, daß das heparin nicht hilft eine okklusion zu verhindern, im gegenteil, die fälle einer komplikation mit heparin waren häufiger als wenn mit reiner kochsalzlösung gespült wurde. außerdem führt die häufige i.v. gabe von heparin zu starker entmineralisierung in den knochen
     
  11. dieEv

    dieEv Poweruser

    Registriert seit:
    01.09.2007
    Beiträge:
    1.091
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Der Port wird bei uns bei der Anlage im Op mit Heparinlsg. entlüftet. In der Gefäßchirurgie ist das - jedenfalls bei uns - so üblich, dass alle Gefäße mit einer sehr niedrig konzentrierten Heparinlsg. angespült werden. Ob Shunt, Demers, Port, Gefäßops.
    Wie dann im weiteren Verlauf geblockt und gespült wird, bleibt den Verantwortlichen überlassen.
     
  12. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie und A+I
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    Klinikdialyse
    Hallo @ all!

    Das Geräusch beim durchspülen eines (in meinem Fall) Vorhofkatethers hatte ich vor kurzem das erste Mal.
    Die Ursache war hier, das sich der Katheter beim Legen einmal um die eigene Achse gedreht hat.
    Dieses wurde vom Gefäßchirurgien mit einfachen zurückdrehen erfolgreich therapiert.
     
    pepita-sheep gefällt das.
  13. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    469
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    vorhofkatheter??

    wo legt ihr den eure katheter hin??? ^^
    machen wir intraop nur in der NC bei sitzender position, um luft bei einer luftembolie abzusaugen, postop werden sie dann zurückgezogen. zentrale venenkatheter sollten egtl NICHT im vorhof liegen.
     
  14. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie und A+I
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    Klinikdialyse
    @FLORA.BLEIBT
    Der Vorhofkatheter oder auch IVK oder Demerskatheter genannt, ist ein getunnelter, großlumiger, dauerhafter Dialysezugang, der idealerweise mit seiner Spitze kurz vor dem Vorhof endet.
     
  15. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    469
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
    VOR dem vorhof, richtig. es ist aber kein vorhofkatheter. das ist ein riesen Unterschied
     
  16. pepita-sheep

    pepita-sheep Poweruser

    Registriert seit:
    07.07.2016
    Beiträge:
    425
    Zustimmungen:
    142
    Beruf:
    staatl. anerk. Altenpflegerin
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Beatmungs - WG
    Funktion:
    Altenpflegerin
    Vielleicht hilft das weiter.
    Quelle: Vorhofkatheter Demerskatheter

    Hallo Werner Rathgeber,

    ich finde es gut, wie gut Du Deine Patienten beobachtest.
    Somit konnte dem Patienten schnell geholfen werden.

    Es grüßt,
    pepita - sheep
     
    #16 pepita-sheep, 10.09.2017
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.09.2017
  17. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie und A+I
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    Klinikdialyse
  18. Werner Rathgeber

    Werner Rathgeber Stammgast

    Registriert seit:
    01.09.2005
    Beiträge:
    312
    Zustimmungen:
    11
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie und A+I
    Ort:
    Neubiberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Fachkrankenpfleger für Nephrologie (DKG)
    Funktion:
    Klinikdialyse
    @FLORA.BLEIBT:
    Wenn der Doc nach einer Anaconda ruft, bringst Du Ihm doch auch keine Schlange, oder?
    Darum heißt er auch Demerskatheter oder IVK (Intra-Vasal-Katheter).
     
  19. FLORA.BLEIBT

    FLORA.BLEIBT Poweruser

    Registriert seit:
    12.12.2014
    Beiträge:
    1.038
    Zustimmungen:
    469
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger f. Anästh.- und Intensivpflege
    Ort:
    Süddeutschland
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesie
    Funktion:
    Knecht für alles
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geräusche beim Portkatheter Forum Datum
Auffrischung Eures Wissens: Herz- und Lungengeräusche zum Anhören Werbung und interessante Links 09.05.2007
News Pflege-Engpass: Patientenschützer fordern mehr Tempo beim Personalschlüssel Pressebereich 02.01.2018
News Endspurt beim Bundeswettbewerb Pressebereich 07.08.2017
Hilfe beim Zuordnen der verschiedenen Beatmungsformen Außerklinische Intensivpflege 27.07.2017
News Ärger um weitere Verzögerungen beim Pflege-TÜV Pressebereich 21.07.2017

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2017 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.