Generalistische vs. integrierte Pflegeausbildung vs. Bachelor of Nurse

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von minibif, 24.10.2008.

  1. minibif

    minibif Newbie

    Registriert seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bewerbe mich grade an der Wannseeschule, an der Charité und bei Vivantes in Berlin und wollte hier mal Fragen, ob ihr mir aus euren Erfahrungen die Unterschiede zwischen integrierter Ausbildung (Charité), Bachelor of Nurse (Evangelische Fachhochschule / Wannseeschule) und generalistischer Pflegeausbildung (Wannseeschule) erklären könnt. Das klingt ja theoretisch alles ganz spannend, aber ich blick da echt nicht mehr durch, vor allem wenn ich mich entscheiden muss. :gruebel: Das soll ja alles unglaublich zukunftsweisend sein und völlig neue Chancen eröffnen...
    :thinker:
     
  2. Carly

    Carly Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Minibif,

    die integrierte Ausbildung beinhaltet meines Wissens in den ersten zwei Jahren einen gemeinsamen theoretischen Teil für Schüler der verschiedenen Pflegefachrichtungen. Je nachdem für welchen Ausbildungsberuf du dich also entscheidest, absolvierst du die dementsprechende Ausbildung, deine Mitschüler streben teilweise denselben und teilweise einen anderen Berufsabschluss an.

    In einer generalistischen Ausbildung wird verstärkt Wert auf die Pflege verschiedener Altersgruppen gelegt. Nach drei Jahren wird die Ausbildung mit der Berufsbezeichnung "Gesundheits- und Krankenpfleger/in" abgeschlossen, im Fokus der Ausbildung steht aber gleichsam die Pflege von kranken Kindern, kranken Erwachsenen und alten Menschen. Eine Spezialisierung soll so erst nach der Ausbildung stattfinden, ähnlich also, wie beispielsweise im Großteil des europäischen Auslands oder auch in den USA.

    Das (duale) Bachelor-Studium ermöglicht dir zusätzlich zum Berufsabschluss einen Hochschulabschluss. Du sparst Zeit und bist auch durch diesen Abschluss zusätzlich qualifiziert. Ein Studienabschluss ist heute Voraussetzung für Tätigkeiten in der Leitung und Forschung sowie als Lehrer an Pflegeschulen und soll in Zukunft im Pflegeberuf generell immer wichtiger werden; in vielen Ländern ist das bereits der Fall.

    Ich hoffe, dass dir das weiterhilft :mrgreen: !
     
  3. minibif

    minibif Newbie

    Registriert seit:
    24.10.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hey Carly,
    Danke, das ist mal ein sehr übersichtlicher Vergleich! Klingt so, dass die integrierte Ausbildung ideal für diejenigen ist, die vielleicht auch mal im Altenpflegebereich arbeiten wollen und der Bachelor das ist, womit man in Zukunft die meisten Chancen hat...:fidee:

    Ich habe tatsächlich schon eine Zusage von der Charité Berlin und an der Wannseeschule Berlin grade Vorstellungsgespräch gehabt und es ist echt schwer für mich, zwischen den Optionen zu entscheiden. Es gibt hier im Forum einen Beitrag von 2004, der die integrierte Ausbildung an der Charité, den Bachelor an der Evangelischen Fachhochschule und den generalistischen Ansatz an der Wannseeschule als neue Modellprojekte anpreist. Die Modelle sind ja jetzt durch, und wenn ich richtig informiert bin, wird das bei allen jetzt grundsätzlich eingeführt. Mich würds natürlich wahnsinnig interessieren, welche Erfahrungen diejenigen gemacht haben, die dort waren. Bist Du zufällig an einer der Schulen?
     
  4. Carly

    Carly Newbie

    Registriert seit:
    31.05.2008
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Hey Minibif,

    ich bin an keiner der drei Schulen, beginne meine Ausbildung aber im nächsten Jahr und habe mich deshalb auch mit den verschiedenen Ausbildungstypen beschäftigt.

    Ob die integrierte Ausbildung für diejenigen, die später unter anderem in die Altenpflege gehen wollen, ideal ist, weiß ich nicht. Ich denke, an der Charite wird eher mit den Kinderkrankenpflegeschülern zusammen theoretisch ausgebildet, da es dort keine Altenpflegeschule gibt; du kannst ja mal an der Schule nachfragen. Die gemeinsame theoretische Ausbildung ist an sehr vielen Schule mittlerweile die Regel, sie wurde durch das neue Krankenpflegegesetz möglich. Es sollen zusätzliche und vermehrt gemeinsame Inhalte in den verschiedenen Pflegeausbildungen vermittelt werden.

    Wenn du zusätzlich eine Tätigkeit in der Altenpflege anstrebst, ist die generalistische Ausbildung vielleicht nicht schlecht. Obwohl du mit der normalen, bzw. integrativen, die Möglichkeit dazu natürlich auch hast.

    Und ein zusätzlicher Studienabschluss ist natürlich auch immer von Vorteil.

    Viel Erfolg und sag Bescheid, wenn du dich entschieden hast:mryellow:!
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Generalistische integrierte Pflegeausbildung Forum Datum
News Linkspartei fordert integrierte statt generalistische Ausbildung Pressebereich 02.02.2016
News Pflegeberufe: Generalistische Ausbildung könnte teurer werden Pressebereich 30.05.2016
News Koalitionsvertrag: Lieber integrative als generalistische Ausbildung Pressebereich 17.05.2016
News Pflegeberufegesetz: Laumann für generalistische Ausbildung Pressebereich 22.10.2015
News Pflege: Generalistische Ausbildung vor dem Aus? Pressebereich 20.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.