Generalistische Ausbildung - und wir?

Dieses Thema im Forum "Adressen, Vergütung, Sonstiges" wurde erstellt von Blümchen92, 18.04.2014.

  1. Habe neulich im TV gehört dass ab 2015 bundesweit es nur noch die generalistische Ausbildung (Alten, Kranken und kinderkrankenpflege zusammen) geben soll. Aber was ist dann mit uns? Haben wir trotzdem noch die "normalen", alten Examensprüfungen? Oder werden wir auch noch umgestellt auf die Generalistik? Und vor allem: wer wird wohl eher eingestellt? EIne normale Krankenpflegerin oder eine die die Generalistische Ausbildung hat...
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Nur die Ruhe, die gener. Ausb. läuft bereits seit einigen Jahren und es wird beide Ausb. noch ein paar Jahre sicher geben, denn die Umstellung muss ja zuerst geplant werden.

    Jeder behält seine Berufsbez., genauso wie bei Gesetzesänderungen oder von KS nach GuK.

    Jeder der zwei Beine und zwei Hände hat :-)
     
  3. Ja, aber bisher waren es nur Modellversuche mit der gener. Ausbildung. Ab 2015 soll es NUR noch diese geben...

    Bund und Länder reformieren Pflege-Ausbildung | Inland | Reuters
     
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wer sich bereits in Ausbildung befindet wird ganz normal abschließen. Und so lange es keine neue Gesetzeslage gibt, wird sich an den Prüfungsmodalitäten wohl auch nix ändern. Man darf also gespannt sein, welche Ziele die notwendige Gesetzesänderung so mit sich bringt. Ich denke, es wird eher in Richtung Altenpflegegesetz §3 gehen. Hier findet sich alles was aktuell in der Praxis an Pflege zu finden ist.

    Bei der neuen Berufsbezeichnung wird es wohl ähnlich laufen wie beim Wechsel von Krankenschwester auf Gesundheits- und Krankenpflegerin. Du kannst beide Bezeichnungen verwenden.

    Elisabeth
     
  5. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Bei mir auf der Schule startet zum 1.4 immer ein generalistischer Kurs. Das Kranken-, Alten- und Kinderkrankenpflege zusammen geführt wird find ich per se nicht schlecht, aber ich habe mich mit ein paar aus diesem Kurs unterhalten und die beschweren sich alle über die Art der Einsätze. Sie müssen sich selbst darum kümmern wo sie ihren Praxiseinsatz machen und sie sollen unteranderem auch Einsätze in Arztpraxen und Kindergärten haben, den Sinn davon verstehe ich nicht wirklich :gruebel:
     
  6. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @nani91:
    kann nicht sein, da lt. Gesetz die Schule die gesamte Verantwortung für die Ausbildung hat.

    @blümchen:
    wo steht das denn?
    2015 soll das Gesetz verabschiedet werden.
    Wann es in Kraft tritt und wie die Übergangszeiten sind liegt alles noch nicht fest.
     
  7. Unsere Schule hat zum Beispiel einen Brief bekommen, dass sie ab 2015 nur noch General. ausbilden dürfen, nicht mehr anders! Und das ist BUNDESWEIT so!
     
  8. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    blümchen, das kann nicht sein.
    Von wem soll denn der Brief sein?
    Sowas regelt in unserer Rechtsordnung ein Gesetz und niemals ein Brief.
    Bundesweit kann es nur sein, wenn es ein Bundesgesetz gibt.

    Es kann sein, dass du da was verwechselst.
    Vielleicht hat der Träger beschlossen, dass er nur noch general. Ausb. anbietet - das kann sein.

    Für die gen. Ausb. gibts ja noch nicht mal nen Lehrplan, bis auf wenige Bundesländer.
     
  9. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Genau so ist es aber. Zumindest wurde es mir so von den Auszubildenden der Generalistischen Pflege erzählt.
     
  10. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Nicht nachplappern, was die Anderen vorplappern.

    Du bist in der Ausbildung, hast bestimmt das KrPflG zu Hause, wenn nicht googeln
    und
    Nachlesen.

    Mit den Ausbstellen müssen Verträge bestehen und die Stellen müssen zugelassen sein von der Schulaufsichtsbehörde.

    Kann also sein, dass die Schule ne Liste rausgibt mit Einsatzstellen und die Azubis müssen/dürfen sich eine raussuchen und den Termin klar machen.
    Kann mir schlecht vorstellen, dass Einsatzstellen das mitmachen würden, wenn Ihnen die Bude eingerannt wird von Azubis.
    Wenns nicht klappt MUSS die Schule einschreiten, denn die Schule ist verantwortlich, dass du die Ausb. nach Gesetz durchführen kannst, sonst wäre die Schule schadenersatzpflichtig
    und
    dann sind da noch die zeitlich zu absolvierenden Facheinsätze, die ebenfalls die Schule zu gewähren und zu planen hat.
     
  11. Nani91

    Nani91 Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2010
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Deswegen habe ich ja auch geschrieben dass mir das von den Auszubildenden erzählt wurde.
    Ich kenne das Krankenpflegegesetz. Ich mache die Krankenpflegeausbildung und nicht die generalistische und ich weiß dass die Ausbildung nicht komplett gleich ist.
     
  12. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    Ja das hast du Recht, dass die nicht komplett gleich sind.
    Aber die Rechtsgrundlagen sind es derzeit noch.
    Denn dies ist immer noch ein Modellversuch, also müssten diejenigen die die gen. Ausb. machen, sollte der Gesetzgeber rein theoretisch den Modellversuch für beendet erklären, die Azubis die Voraussetzungen haben den Abschluss als GuK zu machen bzw. als solche anerkannt werden und müssen damit die gleiche Ausb. nach Gesetz
    also
    prakt Stunden in den Fachbereichen absolviert
    und Mindestunterrichtsstunden in dem jeweiligen Fach gehört haben.
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
  14. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    @Blümchen: Da hat Renje zu 100 % absolut recht. I
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ich könnte mir höchstens vorstellen, dass es einen oder zwei "Wahleinsätze" gibt, um die sich die Azubis dann selbst kümmern müssen. Diese Möglichkeit gibt es an einigen Schulen, aber sie hat mit generalistisch oder nicht nichts zu tun.
     
  16. BastiDE

    BastiDE Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    1. Lj Azubi IPA KP
    Ort:
    Offenburg
    Wir hatten kürzlich genau dieses Thema angesprochen: Was passiert mit der Ausbildung bei Gesetzesänderung? Ergebnis war, das du als Azubi das Recht darauf hast, nach dem Gesetz geprüft zu werden, welches bei Ausbildungsbeginn galt.
    Ich selbst mache ebenfalls eine Generalistische Ausbildung (wobei wir nur KP und AP haben). Einsätze werden bei uns selbstverständlich von der Schule geplant. Bei Problemen weißt uns die Schule auch darauf hin - nicht andersherum. Das diese Ausbildungsform eine andere Einsatzplanung erfordert ist aber obligatorisch.

    Bzgl. der Änderung ab 2015: Unsere Dozentin setzte darauf, das es noch gute 20 Jahre dauert bis zur Novellierung:P

    Basti
     
  17. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @BastiDE:
    dass Unsinn was deine Dozentin da von sich gibt.
    Kannst du auch ganz leicht im Netz überprüfen.

    Novellierungen des KrpflG und der APrV finden regelmäßig alle 10-15Jahre statt.
    Derzeit gültiges Gesetz von 2003, also die Novellierung wird nicht mehr lang auf sich warten lassen.
    Vor dem Hintergrund der gener. Ausbildung kann es diesmal schon an die 15Jahre gehen bis das Neue kommt.
    Erste Entwürfe sind bereits da.

    Nix, da du unter dem bestehenden Gesetz eingestiegen bist und dein Vertrag auf dieser Basis abgeschlossen wurde.
    Das läuft genauso wie bei den vergangenen Novellierungen.
     
  18. BastiDE

    BastiDE Newbie

    Registriert seit:
    28.08.2014
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    1. Lj Azubi IPA KP
    Ort:
    Offenburg
    Das war vieleicht wirklich etwas übertrieben. Aber (so find ich das zumindest) das Grundprinzip der Aussage stimmt schon. Die Mühlen der Gesetzgebung mahlen langsam. So ein neues Gesetz wird sicherlich noch eine Weile auf sich warten lassen. Vielleicht nicht 20 Jahre, aber zu 2015 wird es sicherlich nichts mehr.

    Basti
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Generalistische Ausbildung Forum Datum
News Pflegeberufe: Generalistische Ausbildung könnte teurer werden Pressebereich 30.05.2016
News Koalitionsvertrag: Lieber integrative als generalistische Ausbildung Pressebereich 17.05.2016
News Linkspartei fordert integrierte statt generalistische Ausbildung Pressebereich 02.02.2016
News Pflegeberufegesetz: Laumann für generalistische Ausbildung Pressebereich 22.10.2015
News Pflege: Generalistische Ausbildung vor dem Aus? Pressebereich 20.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.