Geld-/ Steuerspartipps für Pflegekräfte

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von BellaSwan2012, 09.07.2013.

  1. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    Ein Kollege hat mir heute erzählt, dass es sich nicht lohnt mehr als 20 Überstunden auszahlen zu lassen, weil man sonst drauf zahlt.

    Ich meine mal hier im Forum irgendwo gelesen zu haben, dass man am Ende des Monats mehr Geld raus bekommt, wenn man nur 75% arbeitet als 100%:eek1:

    Da dachte ich, es gibt doch sicherlich noch mehr legale, praktische Tipps wie man als Pflegekraft bisle mehr Geld haben kann, und es wäre doch super wenn man alle Tipps hier sammeln könnte.
    Ich freue mich auf eure Anregungen/Tipps/ Kommentare:hippy:
     
  2. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.732
    Zustimmungen:
    121
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    na ja so pauschal kann man das nicht sagen.
    Wenn du mehr raus bekommst, zahlst du auch mehr Steuern und rutscht in der Steuerprogression etwas höher.
    Je nachdem wieviel du verdienst im Jahr, bekommst du das aber im Lohnsteuerjahresausgleich wieder retour.

    75%:
    wenn du weniger verdienst rutscht du in der Steuerprog. runter und du bekommst relativ mehr raus, ja klar, hast aber auch insgesamt weniger.

    und dann kommts noch auf deine Steuerklasse an und Freibeträge und Ehegattensplitting und Kinder etc.

    Einfach mal in einen Lohnsteuerrechner eingeben und du siehst genau auf den cent was rauskommt.
     
  3. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    ...und auf einkommensteuerpflichtige Zusatzeinkünfte, Werbungskosten, Ausgaben für Fort- und Weiterbildung, Gesundheitskosten, Ausgaben für private Renten - oder Zusatzversicherungen .... Man kann pauschal wirklich keine Tipps geben- selbst der individuelle Fall muss von einem Steuerberater analysiert werden, um eine Aussage in diese Richtung treffen zu können!
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Entgeldumwandlung wäre eine gute Möglichkeit. Dabei erscheinen die Raten für die private Altersversorgung vor Abzug der Steuern und Sozialabgaben auf dem Lohnzettel. Dadurch sinkt dann natürlich die Steuerlast.

    Bietet nicht jeder AG an, aber fragen kost nix.
     
  5. BellaSwan2012

    BellaSwan2012 Stammgast

    Registriert seit:
    17.06.2012
    Beiträge:
    226
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Guk
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie
    danke claudia :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Geld Steuerspartipps für Forum Datum
News Pflege-Schulgeld: Debatte über Abschaffung erst nach Wahl Pressebereich 12.10.2016
News Seit 1. September gibt es in Berlin kein Schulgeld mehr Pressebereich 01.09.2016
News Altenpflege-Azubis: Thema "Schulgeldfreiheit" verschoben Pressebereich 30.06.2016
News Altenpflege-Ausbildung: Schulgeldfreiheit auf der Tagesordnung Pressebereich 28.06.2016
News Mehr Geld für Heimversorgung : Die neuen Abrechnungsziffern im Überblick Pressebereich 28.06.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.