Gelber Schein für Sporteignungsprüfung - Konsequenzen?!

PeterHannes

Newbie
Registriert
10.02.2005
Beiträge
1
Hallo zusammen!

Ich habe folgendes Problem und zwar:
Ich befinde mich im Moment in einer Ausbildung zum Krankenpfleger und bin noch in der Probezeit.
Da mich der Studiengang Sportwissenschaften schon seit längerer Zeit interessiert hat habe ich mich für den Eignungstest an einer Uni beworben. Dummerweise fiel dieses Termin auf einen Schultag im Blockunterricht.
Die Lehrer zu fragen ob ich nicht mal einen Tag frei haben könnte um mal in nen anderen Job reinzuschnuppern bzw. zur Eignungsprüfung zu gehen hielt ich für sehr gewagt. Ich habe mich dann einen Tag vorher und den Prüfungstag krank schreiben lassen und bin dann zur Prüfung gefahren. Mein Arbeitgeben weiss davon wie gesagt nichts. Positiv habe ich für mich gemerkt, dass Sportwissenschaften für mich defintiv nichts ist und mir die Ausbildung doch sehr wichtig ist, was mir bisher nie so bewusst war. Irgendwie habe ich jedoch jetzt leicht kalte Füße bekommen und habe ein bischen ****** das das irgendwann evtl. mal rauskommen könnte. Ist eigentlich eher unwahrscheinlich aber bammel habe ich trotzdem ein bischen. Wie schaut das rechtlich aus?! Kann mein Arbeitgeber mir was? Kann so etwas ablaufen irgendwie das sie mir nicht mehr ans Bein pinkeln können?! Ich habe mich auch gefragt ob ich es vielleicht sogar einem Lehrer meines Vertrauens sagen soll. Was meint ihr dazu?! Ich habe Angst meinen Ausbildungsplatz zu verlieren!

Gruss
PeterHannes
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Registriert
11.02.2002
Beiträge
7.891
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
PeterHannes schrieb:
... bin noch in der Probezeit.
Bedeutet: du kannst ohne Angaben von Gründen gekündigt werden, wenn du dich nicht den Regeln entsprechend verhälst. Natürlich gilt auch für dich, daß du kurzfristig gehen kannst, wenn es dir nicht gefällt.
PeterHannes schrieb:
....
Ich habe mich dann einen Tag vorher und den Prüfungstag krank schreiben lassen und bin dann zur Prüfung gefahren. Mein Arbeitgeben weiss davon wie gesagt nichts.
Das entspricht nicht den Regeln!! Du belügst deinen Arzt zur Erschleichung eines persönlichen Vorteils. Du belügst deinen Arbeitgeber und erschleichst mit Hilfe der AU-Bescheinigung wieder einen persönlichen Vorteil, kurzum kann man das Betrug nennen.

PeterHannes schrieb:
...Wie schaut das rechtlich aus?! Kann mein Arbeitgeber mir was?
Klar, wenns rauskommt, bist du draussen!!
Nach der Probezeit würde es auf alle Fälle zu einer Abmahnung reichen.

PeterHannes schrieb:
Ich habe Angst meinen Ausbildungsplatz zu verlieren!
Tja, das musst du wohl aussitzen und hoffen....

Sorry, aber Besseres fällt mir wirklich dazu nicht ein..... oder doch: Vorher hingehen und fragen!!!!!
 

Emily The Strange

Senior-Mitglied
Registriert
11.11.2004
Beiträge
133
Ort
Süddeutschland
Hi PeterHannes,

klar, das ist nicht gerade die feine englische Art, wie flexi schon sagte.
Aber wie soll das rauskommen? Deinen Arzt hast du wohl überzeugt und die Leute von der Uni werden bestimmt nicht die KPS anrufen ;).

Und da du jetzt so sicher bist, wieviel dir die Ausbildung bedeutet, würde ich das an deiner Stelle als einmaligen Ausrutscher ansehen. Solltest du ein schlechtes Gewissen haben, dann lerne die verpassten Tage doppelt und dreifach nach. Wenn du dich einem Lehrer anvertraust, ist die schlimmste Konsequenz, dass du fliegst und die beste, dass du unter besonderer Beobachtung stehst (z. Bsp. sofortiger Krankenschein nach einem Tag fehlen oder so).

Also, in Zukunft ordentlich benehmen. :mryellow:

Gruß, Emily
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!