Gehört IMC zur fachklinischen Pflege?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von lolobea, 27.08.2011.

  1. lolobea

    lolobea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachhelferin für Altenpflege (2008/2009, jedoch abgebrochen)
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Praktikantin Pflege & Betreuung
    Mir geht seit Wochen folgende Frage nicht mehr aus dem Kopf!

    Wieso fallen die IMC - Stationen nicht unter Normal-stationen , sondern werden zur Fach - bzw. Funktionspflege gezählt?

    Es ist ja klar das IMC eine ''Verbindung'' zwischen Normal-Stationen und Intensivpflege ist.
    Und das auf diese Station intensivpflichtige PatientInnen kommen die nicht beatmet werden müssen.
    Nur verstehe ich nicht warum man das über eine Funktionspflege laufen lässt?

    Arbeiten auf einer Intermediate Care Station nicht ''nur'' GuK ohne Zusatzausbildung?

    :gruebel:
     
  2. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Hallo lolobea,
    nein,auf einer IMC arbeiten auch Leute mit A/I-WB und es wird auch auf ner IMC beatmet. Die IMC kann internistisch,chirurgisch oder neurologisch ausgerichtet sein,hier als Stroke Unit,aber auch interdisziplinär arbeiten.
    es ist quasi ne "abgespeckte" ITS,wo Pat. behandelt werden,die a) nicht mehr auf Normalstation versorgt werden können,die aber b) noch nicht so wirklich intensivpflichtig sind.
    Die IMC kann im Bedarfsfall das komplette ITS-Programm bieten,von Beatmung über Hämofiltration (CVVH) bis hin zu Brandverletzten ist alles drin.
    Früher nannte man es "Überwachungsstation",heute isses die "InterMediateCare".
     
  3. el-salmonelli

    el-salmonelli Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.08.2011
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    operative IMC
    öhm... also auf "meiner" IMC können weder Beatmung noch Dialyse gewährleistet werden, auch nicht im Katastrophenfall oO
    Ich glaube, dass Überwachung an sich ausreicht, die Station in die Funktionspflege fallen zu lassen, die Arbeit an sich unterscheidet sich dadurch ja massiv von Normalstation, nicht zuletzt auch im Personalschlüssel.
     
  4. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Naja,auf unserer chirurgischen IMC gibt's gewöhnlich auch keine Beatmung,denn es ist ja im Grunde nur ein erweiterter Aufwachraum.
    Auf der internistischen und der neurologischen IMC dagegen ist die Beatmung Standard,es liegen wenigstens jeweils ein beatmungspflichtiger Pat. dort.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wir sollten fragen wie du Beatmung definierst.

    Unsere IMC Stationen sind keine Beatmungsstationen, allerdings gibt es Tracheotomierte Patienten bzw. Patienten mit Schlafapnoegeräten dort gelegentlich.
    Genius auch nur im Nephrobereich.

    Immerhin haben wir noch 5 Intensivstationen die sich mit beatmeten Patienten beschäftigen und Nierenersatzverfahren.

    Es "verirren" sich auch gelegentlich fachweitergebildete Pflegekräfte auf die IMC. FWB ist allerdings keine Pflicht für IMC.
     
  6. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Das komplette Spektrum der Beatmung wird bei uns auf den IMC-Stationen auch nicht geboten. NIV und Heimbeatmung schon. Dialysen sind an der Tagesordnung, werden allerdings von den Kollegen aus der Dialyseabteilung betreut.
    Ca. 1/3 der Kollegen dort hat die Fachweiterbildung.
     
  7. lolobea

    lolobea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachhelferin für Altenpflege (2008/2009, jedoch abgebrochen)
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Praktikantin Pflege & Betreuung
    Aber rechtlich gesehen dürfen auf einer IMC nur Pflegekräfte arbeiten die eine Ausbildung zur Gesundheits - und Krankenpflege abgeschlossen haben.

    So wurde es mir zumindest in einigen Krankenhäusern, erklärt wo ich Praktikum machen wollte. :fidee:

    Also ist dann doch mehr fachliche Qualifizierung notwendig!? :gruebel:

    Und wo genau ist die Grenze zwischen Normal-Station und IMC bzw. IMC und ITS? :gruebel:

    Ich hoffe ich gehe euch mit meiner Fragerei nicht auf die Nerven... :kloppen:
     
  8. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Es gibt keine rechtliche Grundlage die dies vorschreibt. Auf unseren IMC arbeiten z.B. auch KPH zur Unterstützung der Kollegen dort. Sie helfen bei der Grundpflege und übernehmen administrative Aufgaben.

    Das ist von Haus zu Haus unterschiedlich.
     
  9. lolobea

    lolobea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachhelferin für Altenpflege (2008/2009, jedoch abgebrochen)
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Praktikantin Pflege & Betreuung
    Mir wurde von vielen Krankenhäusern, dass so erklärt das man auf einer IMC Station nur Praktikum machen kann, wenn man eine abgeschlossene Berufsausbilung in der Pflege hat (möglichst 'ne 3-jährige), weil das ein Funktionsbereich sei -

    Weil die fachlich schon mehr wissen? :fidee:
     
  10. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Indem Du Deine Ansprüche etwas runterschraubst und ein Praktikum auf einer Normalstation machst... ;)
     
  11. lolobea

    lolobea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachhelferin für Altenpflege (2008/2009, jedoch abgebrochen)
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Praktikantin Pflege & Betreuung
    *räusper* :engel: danke fürs Bremsen.
     
  12. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Ist gar nicht böse gemeint, aber als nahezu "ungelernte" Kraft wirst Du auf einer IMC auch überfordert sein. Schau Dir auf einer Normalstation an, ob Dir die Sache liegt, mach die Ausbildung und dann stehen Dir alle Türen offen.
    (Und wenn Du Dich auf Normalstation gut anstellst, dann sollte es kein Problem sein, auch mal ne Woche auf einer IMC "reinzuschnuppern".)
     
  13. lolobea

    lolobea Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.06.2011
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachhelferin für Altenpflege (2008/2009, jedoch abgebrochen)
    Akt. Einsatzbereich:
    Altenheim
    Funktion:
    Praktikantin Pflege & Betreuung
    Stimmt, Rom wurde ja auch nicht an einem Tag gebaut... :engel:
     
  14. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Das sehe ich eben nicht so!

    Die Ansprüche sind nicht zu hoch gestellt, sondern das Haus will es eben einfach nicht, weil sie es nicht kennen.

    Ich kenne einige und zwar einige Viele, die Praktikanten auch in Funktionsbereichen, wie Endoskopie, Dialyse, Anästhesie, Intensivmedizin, IMC , Schockraum und auch in einer Zentralen Notaufnahme in Akutkliniken der Maximalversorgung einsetzen. Wieso auch nicht?
     
  15. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Sehe ich immernoch nicht so Nomis!

    Ich bin sehr viel unterwegs in Deutschlands Krankenhäusern und vorallem in diesen Bereichen und ich sehe sehr viele junge interessierte Praktikanten, die in der Anästhesie- und Intensivmedizin hochmotiviert mitarbeiten.

    Wieso sollten sie nicht auf einer IMC ihr Praktikum absolvieren dürfen? Übrigens haben sich die insgesamten Bedingungen in der Pflege verändert. Ebenso gibt es mittlerweile auch Assistenten - Ausbildungen, die man im Beispiele der OTA- Ausbildung und nun auch in der ATA- Ausbildung vorfindet. Es wird sicherlich auch mal die ITA - Ausbildung geben und diese Interessierten haben auch vorher im entsprechenden Bereich ein Praktikum absolviert. Die Möglichkeiten heutzutage sind Andere.
    Interessierte Praktikanten sind sehr wichtig und die muss man gut behandeln. Seh es einfach als eine Art Werbung für den Pflegeberuf an.

    Der duale Studiengang Krankenpflege sagt schon sehr viel aus und über den Tellerrand blicken und Interessierten einen Einblick auch in die Spezialbereiche zu ermöglichen - ist für die Pflege in Deutschland wichtig, damit diese nicht noch mehr einschläft und verkümmert.
     
  16. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Stimmt,es gibt sehr viele interessierte Praktikanten in den ZNA's,IMC's usw. und es ist ja auch nicht so,daß diese dort "nur im Weg rum stehen",sondern man kann sie mit einfachen Aufgaben betrauen,wenn sie wissbegierig und lernfähig sind. 2 jetzige Kollegen in meiner ZNA haben als Praktikanten angefangen und sind den Weg kontinuierlich weitergegangen.
     
  17. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Was sind das denn für Praktikanten? Komplett ungelernte? Ich denke nicht.
    Außerdem ist meine Aussage explizit auf lolobea bezogen, die Ihren bisherigen Lebenslauf hier ja doch sehr offen vorgetragen hat. Sie hatte bislang schon einige Probleme und sie möchte Krankenpflegerin werden. In den drei Jahren Ausbildung arbeitet man halt größtenteils auf Normalstationen und nicht im Intensivbereich (worunter ich eine IMC jetzt mal subsumiere).
     
  18. ZNA-Öse

    ZNA-Öse Poweruser

    Registriert seit:
    28.03.2011
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    KS / SL ZNA
    Akt. Einsatzbereich:
    ZNA
    Funktion:
    Stationsschwester
    Stimmt,Nomis,im Falle von lolobea wäre erstmal ne Normalstation angebracht,denn aus ihrem Profil geht so manch für sich selbst sprechendes hervor.
    Lolobeas Interesse an der IMC mag ihr helfen,den Einstieg in die 3jährige Ausbildung zu schaffen,um dann die Praktikas in den verschiedenen Bereichen,also auch IMC,zu machen.
    Sicher gibt's auch Helferstellen auf IMC oder ITS,aber was erwartest Du,liebe lolobea,Dir davon ? Du machst nix wichtiges für die Pat. direkt,sondern hilfst im Umfeld,von der Bezahlung mal ganz zu schweigen.
     
  19. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Doch ich kenne in dem Bezug auch komplett ungelernte Praktikanten/innen.

    Im IMC, Anästhesie- und Intensivbereich wird es sogar manchmal leichter die richtige Entscheidung zu treffen. Wieso also nicht auch lolobea?
     
  20. Nomis

    Nomis Stammgast

    Registriert seit:
    24.04.2009
    Beiträge:
    391
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- u. Krankenpfleger, RettAss iP
    Akt. Einsatzbereich:
    anästhesiologische Intensivstation; Rettungsdienst (ehrenamtl.)
    Das führte ich bereits aus.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehört fachklinischen Pflege Forum Datum
News Demo: Forderungen nach Pflegekammer bleiben ungehört Pressebereich 29.10.2015
News Streit um Generalistik: Die Pflege gehört aufgewertet! Pressebereich 27.10.2015
News Die Linke: "Schulgeld gehört abgeschafft!" Pressebereich 16.06.2015
OPC - neue Wundermittel? Schon mal gehört? Naturheilkunde / Homöopathie 03.09.2011
Zuzahlung zum Pflegedienst: hat das schon mal jemand gehört - rechtens? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 23.08.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.