Gehalt und Stunden - wieviel muss ich arbeiten?

Dieses Thema im Forum "Rund um Tarif- und Arbeitsverträge" wurde erstellt von elfe1972, 21.10.2011.

  1. elfe1972

    elfe1972 Newbie

    Registriert seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin examinierte krankenschwester und möchte nach meiner Elternzeit wieder arbeiten.ich bin verheiratet und habe Steuerklasse 3.Wer hat erfahrungen wieviel stunden müsste ich arbeiten um so netto 8oo euro zu bekommen.:roll:
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es gibt Gehaltsrechner, die dir individuell Brutto und Netto ausrechnen.

    Wir sprechen hier in der Regel von Bruttolöhnen, das lässt sich besser vergleichen.
    Derzeit kannst du sicher mit deinem AG gut verhandeln was du verdienen willst, wenn du auch noch entsprechendes zu bieten hast.
     
  3. itlerin

    itlerin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.05.2011
    Beiträge:
    82
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Kinderkrankenschwester, Fachinformatikerin Anwendungsentwicklung
    Ort:
    OWL
  4. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Der Gehaltsrechner dürfte hier nur bedingt helfen. Ausschlaggebend ist der Tarifvertrag deines Unternehmens.

    Beispiel: TVöD ... ohne Zuschläge, Entgeltgruppe 7a, Stufe 3
    Gehaltsrechner Öffentlicher Dienst

    Wenn ich von einer 40 Stunden-Woche ausgehe, dann müsstest du bei 40% ca. 16 Stunden in der Woche erbringen.

    Elisabeth
     
  5. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Mal ne andere Frage: Wenn du LSK III hast mus dein Mann die LSK V haben. Und dann willst du nur 800 € netto rausbekommen? Dürfte dein Mann max 400 € Basis haben (Damit sich die LSK lohnen) dann habt ihr zusammen 1200 € für mind. 3 Personen? Dann kannst du auch direkt bei der ARGE aufstocken.

    Wieviel Stunden dachtest du den arbeiten zu gehen?
     
  6. couldbe

    couldbe Newbie

    Registriert seit:
    04.10.2011
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
  7. elfe1972

    elfe1972 Newbie

    Registriert seit:
    02.01.2005
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    möchte mich ganz lieb für alle netten Antworten bedanken:habt mir weitergeholfen.Dummerweise habe ich die falsche Steuerklasse angegeben,ich habe 5 und mein mann 3.Weisst denn jemand wann man Steuern zurückzahlen muss?
     
  8. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Spätestens beim nächsten Lohnsteuerjahresausgleich

    lg
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ab wann du etwas an das Finanzamt zurückzahlen musst, kann man pauschal net sagen. Es hängt davon ab, wieviel ihr gemeinsam verdient, wie ihr veranlagt werdet (gemeinsam oder getrennt) und wieviel ihr absetzen könnt. Hier dürfte ein Steuerberater genauere Auskunft geben können.

    Aber vielleicht kommst hier ja auch schon zum Ziel: **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Elisabeth
     
  10. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Die Überlegung ob man in 3/5 oder 4/4 geht ist lt. meines Steuerberaters auch davon abhängig, ob man monatl. mehr Geld haben möchte/muss, oder es reicht, wenn beim Ausgleich mehr erzielt wird, bzw. man bevorzugt eine höhere Summe beim Ausgleich zu erhalten.
    Die Gefahr, dass man bei 3/5 etwas zurückzahlen muss besteht, ich kenne auch etliche, die das Jahr für Jahr müssen. Hängt von vielerlei Faktoren ab und lt. meines Steuerberaters ist es kaum im Vorwege sicher zu beurteilen.
    Wir sind in 4/4, weil ich sonst auch einfach mtl. Tränen in den Augen hätte bei meiner Abrechnung. Freudentränen beim Ausgleich mag ich jedoch sehr :-).
    Und mein Mann verdient gute 70% mehr als ich.
     
  11. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    du bist dir aber schon darüber im Klaren, dass du damit dem Staat ein Jahr ein zinsloses Darlehen gibst?

    Leihst du mir auch Geld für 0% Zinsen?
    Könnte es auch brauchen.

    Leg doch das Geld monatlich, so ungefähr kann man es ja ausrechnen, auf ein Festgeldkonto, da bekommst du wenigstens Zinsen.

    Und bei der evtl. Nachzahlung kommen keine Tränen.
     
  12. Kalimera

    Kalimera Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2010
    Beiträge:
    539
    Zustimmungen:
    51
    Beruf:
    Pflege
    Ja renje, das ist uns bewusst. Dennoch geben wir dem Staat nicht ein gesamtes Jahr einen zinslosen Kredit über die gesamte Summe, da wir unser gesamtes Jahresgehalt auch nicht am Anfang des Jahres erhalten. Und die Gefahr, evtl. eine Nachzahlung leisten zu müssen, ist uns der "zinslose" Kredit wert, zumal die Zinsen, würden wir das Geld anlegen, sich in einem Bereich befinden würden, der marginal für uns wäre.

    Unter gewissen Umständen würde ich auch Dir das Geld für 0% Zinsen leihen :-)
     
  13. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.738
    Zustimmungen:
    128
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    hab ich ja auch nicht behauptet.

    Du bist so gut zu mir.
    Ich komme darauf zurück :-)
     
  14. Sabinenacht

    Sabinenacht Newbie

    Registriert seit:
    08.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    zumal die Zinsen, würden wir das Geld anlegen, sich in einem Bereich befinden würden, der marginal für uns wäre.

    Bei einem derzeitigen Zinssatz von 3,5 % würde ich mir das noch einmal überlegen. Wir haben auch so ein Festgeldkonto eröffnet und fahren damit ganz gut.
     
    #14 Sabinenacht, 10.11.2011
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 10.11.2011
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehalt Stunden wieviel Forum Datum
Ambulanter Dienst - Minusstunden vom Gehalt abziehen? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 10.01.2012
Relation des Gehalts zu Arbeitsstunden Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 13.02.2010
Euer Grundgehalt? Und Eure Stundenzahl? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 21.11.2008
Gehalt bei 30 Stunden / Woche? Talk, Talk, Talk 05.06.2008
Ambulante Pflege im Bereich Hamburg: Gehalts- bzw. Stundenlohn-Ansprüche zu hoch? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 11.03.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.