Österreich Gehalt in Österreich?

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von anja-8, 03.12.2009.

  1. anja-8

    anja-8 Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr ,

    koennt ihr mir vielleicht in sachen gehalt einer krankenschwester in oesterreich weiterhelfen !? habe bis jetzt nur beitraege von vor 3jahren gefunden.und da hat sich bestimmt einiges geaendert.
    ueberlege naemlich, mich in oesterreich zu bewerben.ist der lohn da um so viel mehr hoeher? oder gleicht sich das mit hoeheren lebensunterhaltungskosten wieder aus?

    vielen dank fuer eure antworten
     
  2. naddl

    naddl Newbie

    Registriert seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Ort:
    Steiermark
    Akt. Einsatzbereich:
    LKH Graz
    Hallo!
    Arbeite seit 10 Monaten im LKH Graz Hautklinik Station und verdiene netto zwischen 1600-1700€ mit 4 Nachtdiensten im Monat. Hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.
    LG Nadja
     
  3. anja-8

    anja-8 Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    hallo naddl,

    hab vielen dank fuer deine antwort! kannst du mir noch sagen wieviel berufserfahrungsjahre du hast, damit ich vergleichen kann!?
    habt ihr auch die 12stunden-schichten? und wieviel tage urlaub im jahr?

    vielen dank schon mal.
    liebe gruesse von anja
     
  4. ayabie

    ayabie Newbie

    Registriert seit:
    23.01.2010
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Akt. Einsatzbereich:
    Seniorenheim
    also ich arbeite von einer zeitarbeitsfirma fest in einem seniorenheim als dgks seit ende november und habe im dezember ohne nachtdienste ca 1900 euro netto verdient. ich habe ca 2 jahre berufserfahrung.

    lg
     
  5. Mayazwerg

    Mayazwerg Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Stellv. Stationsleitung
    @ ayabie für welche Zeitarbeitsfirma arbeitest du? Und bist du zufrieden damit? Hätte bei 3 ein Vorstellungsgespräch aber ich weiss noch nicht so recht.
     
  6. naddl

    naddl Newbie

    Registriert seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Ort:
    Steiermark
    Akt. Einsatzbereich:
    LKH Graz
    Hab jetzt 1 Jahr Berufserfahrung. In Österreich sind 14 Gehälter und 5 Wochen Urlaub (25 Arbeitstage) üblich. Vorallem in den Städten werden viele dgks gesucht, am land schaut die Stellensituation eher schlecht aus. Würd mich am besten direkt in einem großen Krankenhaus bewerben, bei uns auf Station wär auch ne Stelle frei ;) Mein Dienstzeiten sehen so aus: Frühdienst 6:15-14:15 (halbe Stunde Mittagspause), Spätdienst 11-19:00h oder 10-18:00h (halbe Stunde Mittagspause), Nachtdienst 18:30-6:30h. 12h-Schichten gibts eher auf Intensivstationen oder Privatkliniken, variiert aber auch von Station zu Station und Krankenhaus zu Krankenhaus.

    lg nadja
     
  7. petite

    petite Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie mit HNO
    @ naddl:
    was heißt 12- Stunden-Schichten musst du nicht machen. Sie kommen eher auf Intensivstationen vor.
    Aber wieviele Stunden hat dein Nachtdienst, wenn er von 18.30- 6.30 geht?
     
  8. naddl

    naddl Newbie

    Registriert seit:
    27.09.2007
    Beiträge:
    14
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Ort:
    Steiermark
    Akt. Einsatzbereich:
    LKH Graz
    ja sorry, hab vergessen zum dazuschreiben, dass in den meisten Krankenhäusern in Ö der Nachtdienst 12h beträgt. In meinem Beitrag hab ich mich auf Stationen bezogen die ausschließlich 12h-Schichten schieben, also auch tagsüber.

    lg
     
  9. Anika

    Anika Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    10.05.2005
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dipl. Pflegepädagogin; Krankenschwester
    Hallo,

    das mit den 12-h-Schichten ist von Haus zu Haus unterschiedlich, an meiner früheren Klinik gab es die auf allen Stationen, und sie waren regelrechter Bestandteil des Dienstplans.

    Und was das Gehalt betrifft: Brutto ist es zwar weniger, aber da man weniger Abgaben hat als in D kommt es netto annähernd auf dasselbe raus, was naddl ja auch schon geschrieben hat. Mit einem Unterschied: eigentlich sind 14 komplette Monatgsgehälter obligatorisch, d. h. auf´s Jahr gerechnet kommt ein bisschen mehr raus - meine Erfahrung.

    Lebenshaltungskosten hängen natürlich davon ab wo Du wohnst und was Du so treibst in Deiner Freizeit. Wenn Du gern Essen gehst bekomsmt Du schon auf einigen Almen gutes, günstiges Essen, wenn Du Skifahren gehst wird´s natürlich teuer, wohnst Du in der Stadt oder auf dem Land...?
    Was Lebensmittel allgemein betrifft fand ich v. a. Brot/Gebäck/Milchprodukte/Eier etwas teurer, und Drogerieartikel sind auch teurer. Aber dafür gibt´s andere Sachen die günstiger sind.

    LG Anika
     
  10. Schwester Chrischtel

    Schwester Chrischtel Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    13.05.2009
    Beiträge:
    80
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Frühreha
    Hallo!!!
    Ich bin 2005 direkt nach der Ausbildung nach Wien gegangen und habe von Anfang an so zwischen 1600-18oo Euro rausgehabt.Schichten gabs im dem Sinne nicht,haben immer 12 h gearbeitet,von 7-19 Uhr.War auch total ok denn so hat man maximal 3 Tage am Stück gearbeitet und hatte dann wieder 3-4 Tage frei.Wir von weiter weg haben auch öfter ma 5-6 Tage am Stück frei bekommen damit man mal nach Hause fahren konnte.Urlaub hatte ich im Durchschnitt so 35 Tage im Jahr un es gab auch 14 volle Monatsgehälter,einmal Urlaubs und einmal Weihnachtsgeld.Hach,das warn noch Zeiten...
    Lebenshaltungskosten waren auch im Rahmen,in Wien kommts halt drauf an in welchem Bezirk man wohnt.Aber man braucht da kein Auto,also spart man da auch wieder.Feiern gehn war immer etwas kostspieliger,aber was solls...Man hatte es ja.:cheerlead: Wenn man allein da lebt so wie ich 3 Jahre gehts einem echt richtig richtig gut,man kann auch genug zurücklegen und trotzdem mind.einmal im Monat fett shoppen gehn....Is im großen und ganzen nur zu empfehlen wenn man hier nix zu verlieren hat....
    Möchte auch die Erfahrung, allein 700km weit weg von zu Hause, mir ein Leben aufzubauen nicht mehr missen.Das kann einem keiner mehr nehmen.Und zurück kann man immer,hab ich ja auch gemacht!
     
  11. cathy_new

    cathy_new Newbie

    Registriert seit:
    08.04.2007
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    reha
    :flowerpower:
    hallo,

    ich werde vorraussichtlich auch diesen oktober nach österreich gehen mit einer zeitarbeitsfirma...bin mir da aber noch nicht so sicher. wuerde gerne in graz arbeiten.
    die fira sagte mir das ein gehalt von ca 1300 netto rauskommt und dann eben 14 gehaelter und zuschlaege.bei mehr oder weniger null berufserfahrung is das normal oder?
    wie sieht denn die situation im lkh graz aus? mich wuerde auch mal euer pflegeleitbild und das pfegemodell interessieren ( mal so zum vergleich).
    ganz liebe gruesse
     
  12. Chris KHL

    Chris KHL Newbie

    Registriert seit:
    04.05.2010
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    ICU

    Ich kann dir nur eines sagen dann zahlt die Firma aber schlecht. In Wien geht einer mit Null Berufserfahrung mit 1500-1700 nach Hause.
     
  13. gammastef

    gammastef Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP
    Ort:
    Oberwart
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegedirektion
    Funktion:
    PDL
    Wien ist anders!

    Es kommt immer darauf an, wo man arbeitet. Im Osten Österreichs veient man deutlich weniger als im Westen und Wien ist sowieso deutlich besser bezahlt als der Rest von Österreich. Dafür sind dort aber auch deutlich höhere Lebenshaltungskosten.

    Hinzu kommt die Frage, nach welchem Tarif man bezahlt wird. Der BAGS ist deutlich besser als der Privatkrankenanstaltentarifvertrag, das Land zahlt auch wieder anders, das alles kann durchaus zweihundert Euro ausmachen.

    LG aus Ost-Österreich
     
  14. steffens

    steffens Newbie

    Registriert seit:
    22.06.2010
    Beiträge:
    26
    Zustimmungen:
    0
    ich habe gerade mal bzgl einstiegsgehalt beim österreichischen gesundheits- und krankenpflegeverband nachgefragt und folgenede antwort erhalten: "...Mindestlohn gibt es in Ö keinen, das Einstiegsgehalt für den gehobenen Dienst der Gesundheits- und Krankenpflege (Diplom Gesundheits- und Krankenschwester bzw -pfleger) liegt bei einer Vollzeitbeschäftigung bei ca. 1.100,- Euro netto...."

    ...1100 euro netto? :gruebel:
     
  15. gammastef

    gammastef Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP
    Ort:
    Oberwart
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegedirektion
    Funktion:
    PDL
    1100 Euro netto kann evtl. sein, wenn es 1. schlecht bezahlt ist und 2. ohne Zulagen ist. Hier kommt dann schon mal die Schmutz-, Erschwernis-, Gefahrenzulage (SEG) hinzu (ca. 250 Euro) und die Zulagen für Sonn- Feiertags und Nachtarbeit (hängt davon ab, wieviel man macht). 3. Vordienstzeiten (müssen nicht in Österreich absolviert sein - Verhandlungssache) und, und, und.

    Böse Zungen behaupten, dass in manchen Bereichen in Österreich die Zulagen höher sind, als der Grundlohn.

    LG, Gammastef
     
  16. ironz

    ironz Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich bin derzeit in Wien unterwegs und ein wenig ernüchtert. Ich habe 2003 meine Ausbildung zum KP gemacht und man würde mir die 7 Jahre mit anerkennen aber die Oberschwester meinte ich müsste mit 1400€ rechnen netto und um die 2000 Brutto.
    Nun habe ich es verpasst nach zufragen ob es mit Zuschlägen ist oder ohne, kann mir jemand dies beantworten ob es wirklich so wenig Gehalt gibt?

    Wenn ich die Kosten in Wien sehe, wie Wohnung,Lebensmittel und Co. kommt mir der Gehalt recht dürftig vor.

    Oder liegt es daran, wo man arbeitet?
    Ob im städtischen Verbund?Privaten?Oder Vinenzguppe zugehörigen Häuser? Oder sind das alles die gleichen?
    Hat jemand Vergleiche was die Löhne in Wien angeht durch eigne Erfahrung.


    Und wo ist man besser aufgehoben?
     
  17. gammastef

    gammastef Newbie

    Registriert seit:
    14.05.2010
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKP
    Ort:
    Oberwart
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegedirektion
    Funktion:
    PDL
    Hallo,
    ich kann nur vom Pflegeheim berichten: Wenn nach dem BAGS - Kollektivvertrag bezahlt wird, bist Du als diplomierter in der Gruppe 7, bei 7 Vordienstjahren wäre das Brutto-Grundgehalt bei 2035,01 €. Hierzu kommt die SEG-Zulage, 152,28 €. Für jeden Nachtdienst gibt es zusätzlich 32,39 € und für jede geleistet Sonn- und Feiertagsstunde 3,73 €.
    Wenn Du Dir dies dann mit dem Brutto-Netto-Rechner der Arbeiterkammer AK-Portal - Brutto Netto Rechner ausrechnest, siehst Du, was Du verdienst.
    Nicht zu vergessen sind das 13. und 14. Monatsgehalt (!) das geringer versteuert wird, als in Deutschland.
    Hoffe, Dir geholfen zu haben.

    LG, Gammastef
     
  18. ironz

    ironz Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke,gerade mal durch gerechnet.
    Bei 1400€ Netto sind es wirklich ca. 2000€ Brutto.
    Hatte heute nochmal Vorstellungstermin(in einem Haus der Vinzenzgruppe).
    Die Oberste meinte es werden wohl wirklich nur um die 1500-1550€ inkl. Schichten mit mind. 4 Nächten und 2 Wochenenden bei 7 Jahren Berufsanerkennung.
    Das sind gerde mal 150€ mehr als im Osten. Autsch. Starke Ernüchterung und dafür das hier alles ein wenig teurer ist.
    Puh,das muss man sich wirklich überlegen. Hatte immer gerechnet,dass man in Wien doch ein wenig mehr verdient.
     
  19. Mayazwerg

    Mayazwerg Newbie

    Registriert seit:
    19.03.2008
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    münchen
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Funktion:
    Stellv. Stationsleitung
    @cathy_new wenn du in Graz anfangen willst brauchst du die Zeitarbeitsfirma nicht ;) die suchen wir verrückt. Hatte ein paar Vorstellungsgespräche und hätte jede Stelle bekommen. Fange jetzt im Lsf an. Die Privaten zahlen viel schlechter. Als Kages oder Barmherzigen Brüder.
     
  20. ironz

    ironz Newbie

    Registriert seit:
    20.07.2010
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    War heute nochmal bei dem Stadtverbund vorstellen. Diese haben mir eine Gehaltsliste mit gegeben,die für alle einsehbar sind.
    Ich würde in die Verwendungsgruppe K4 und Gehaltstuffe 2 kommen, dass sind ca. 1785€ Brutto(lt. Rechner gerade mal 1330€ netto) und dazu kommen noch 3 Zuschläge die laut deren Aussage ins Bruttogehalt eingerechnet werden und damit die auch die Abzüge(Steuer/SV) abgehen.
    EZ von 150€ (weiss gar nicht was das dies war...2 Wochenenden?)
    FA-Ablöse 50€ (Ich glaube Feiertagsablöse)
    Gefahrenzuschlag von 150€
    Und von diesen Zuschlägen gehen noch Gelder ab.stimmt das?
    Angeblich wären nur die Nächte steuerfrei und ich müsste pro 12,5h Nahtdienst mit 30€ rechnen. Stimmt das?
    Dann wären es ja auch gerade mal 1480€ plus 120€ Nacht(bei 4 ND) und das beim KAV,dachte diese zahlen besser.:|
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehalt Österreich Forum Datum
Top Job in Salzburg/Österreich (Privatklinik - 14 Gehälter) Stellenangebote 23.06.2009
Gehalt in Österreich? OP-Pflege 02.05.2009
90% Gehalt im 1. Jahr in Österreich Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 20.01.2009
Gehalt in der Ausbildung in Österreich/Graz Adressen, Vergütung, Sonstiges 07.08.2007
Gehalt Op Schwester in Österreich? OP-Pflege 07.02.2007

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.