Gehalt in der Schweiz, sowie in Oesterreich

Dieses Thema im Forum "Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger" wurde erstellt von Lisa1, 14.10.2008.

  1. Lisa1

    Lisa1 Newbie

    Registriert seit:
    14.10.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ich moechte gerne ein neues Thema erstellen, da ich im gesammten Forum das Thema so nicht vorgefunden habe.
    Mich interessiert, was eine Krankenschwester in den beiden Laendern verdient mit einer 30 jaehrigen Beruferfahrung speziel im Bereich der Anaesthesie, mit der 2 jaehrigen Fachausbildung fuer Anaesthesie und Intensivmed.
    Gruss Lisa1
     
  2. Koch

    Koch Newbie

    Registriert seit:
    12.12.2008
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachmann HF i.A.
    Ort:
    Muri b. Bern
    Akt. Einsatzbereich:
    1. Semester
    Bin aus der Schweiz und ist gar nicht so einfach zu sagen. Kommt auch immer aufs Alter, Erfahrung an und in welchem Kanton man wohnt.

    Mit der Ausbildung Dipl. Pflegefachmann / Frau wird man im Kanton Bern ca. 5000 Fr. verdienen pro Monat.

    Wie es in den anderen Kantonen ausschaut weiss ich leider nicht.

    MfG

    Koch
     
  3. hennes

    hennes Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    examin.Krankenpfleger/ Pflegefachmann HF
    Ort:
    Fribourg/ Schweiz
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutspital Chirurgie u.Ortho.
    Funktion:
    Pflegefachmann
    komme aus dem kanton fribourg, bin aber deutscher. 100% arbeiten in anästh. bei unserem haus: 8500 franken brutto, d.h. ca 6000 netto. hennes
     
  4. pffanja

    pffanja Poweruser

    Registriert seit:
    19.03.2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    Herzkatheterlabor
    Weiss vielleicht einer von euch das Gehalt im Unispital Basel?
     
  5. blubbblubb

    blubbblubb Gast

    Hi

    Also ich halte ja mittlerweile alles für Gerüchte.
    Angeblich hat man im Kt. ZG mehr Brutto als im Kt. LU.
    Scheint aber wohl nicht so.

    Desweiteren liegen wohl alle grossen Häuser sehr nah beieinander.
    Kommt wohl mit drauf an, wie dringend es ist und was Du mit ins Haus mitbringen kannst, eben Verhandlungssache.

    Sorry, wenn ich Dir so nicht weiterhelfen kann.

    blubbblubb
     
  6. Mamein

    Mamein Newbie

    Registriert seit:
    19.01.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Im Kanton Graubünden, würdest du ca. 8500 CHF brutto verdienen.
    Darauf folgen noch Abzüge für die Quellensteuer, AHV, ect.
    Die Krankenkassenbeiträge zahlst du selber.

    Gruss
     
  7. Marc76

    Marc76 Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex. Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Stellenvermittlung im schweizer Gesundheitswesen
    Funktion:
    Pflegefachberater
    Hallo,

    Das Gehalt wird nach Alter, Qualifikation und nach Erfahrung ausgerechnet und ist von einem Kanton zum anderen unterschiedlich. Meistens ist es so dass die Kantone (bzw. Zürich) in den du mehr verdienst aber im Alltag teurer sind (Miete, Steuer...). Egal in welchem Kanton du arbeitest ist deine "Kaufskraft" höher als in den anderen EU Länder.
     
  8. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    :gruebel: Andere EU-Länder? Wann ist die Schweiz beigetreten?
     
  9. Marc76

    Marc76 Newbie

    Registriert seit:
    27.01.2009
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Ex. Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Stellenvermittlung im schweizer Gesundheitswesen
    Funktion:
    Pflegefachberater
    Hallo Claudia,

    Hab mich vertippt meinte Europa (deutschsprachigen Raum)! In Luxemburg sind jedoch die Löhne im Vergleich höher als in der Schweiz...
     
  10. KaiserinSissi

    KaiserinSissi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Interne
    arbeite in Wien in einem öffentlichem Krankenhaus...Lohn ist abhängig von Alter, Dienstzeit,...
    ich arbeite inzwischen seit 5 Jahren und verdiene 1800€ brutto mit div. Zulagen, Nachtdiensten,... schaffe ich es meistens das Bruttogehalt zu erreichen. (Versicherungsbeiträge sind im Nettogehalt bereits abgezogen)
     
  11. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    1800,- Brutto ??? Ich dachte in Ö verdient man mehr als in D.....
     
  12. KaiserinSissi

    KaiserinSissi Newbie

    Registriert seit:
    31.01.2008
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    DGKS
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    Interne
    möglicherweise als Politiker :knockin: aber wie gesagt... ich arbeite in Wien in einem Öffentlichem Spital und habe ein Bruttogehalt von 1800 €. Jedes 2. jahr kommt man in die höhere Gehaltsstufe - das heißt man bekommt ca 50€ (brutto) mehr :klatschspring: - dadurch dass die Ausbildungszeit dazugerechnet wird - befinde ich mich inzwischen in Stufe 3. Bzw sind auch Gewerkschaften sehr dahinter und schaffen es dass das Gehalt jährlich etwas steigt (max 3%)
    Ich weiß es nicht 100%... aber was ich mich so erinnern kann - verdient man in den anderen Bundesländern eine Spur weniger bzw. auch in "privaten" bzw "geistlichen" Krankenhäusern ... Da hat man dann den "Ausgleich" dass man evt (je nachdem wie nett der Chef ist) etwas von den Honoranoten der SKLs abbekommt...
     
  13. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Sorry, aber du verdienst wirklich wenig :eek1:. Ich arbeite jetzt auch das fünfte Jahr, bin in einem anderen Bundesland und in einem geistlichen Krankenhaus und verdiene brutto 2.155 Euro.
    Die Kollektivverträge der Ordensspitäler würden übrigens vor 5 Jahren denen der Landesspitäler angepasst, also ist von daher beim Verdienst kein Unterschied mehr.

    Gruß,
    Lin
     
  14. Pinguin

    Pinguin Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.02.2007
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    1
    Hallo, ich verdiene auf Intensiv minimum ca 1800 netto(dann aber 1-2 Nächte im Monat, wenig bis keine Feiertage), Grundgehalt 2050 Euro x 14.
    In D war ich allerdings im burnout, hier ist dies trotz Studium ein Fremdwort.
    Ich kann in diesem Zusammenhang nur bestätigen was im 37Grad Report vor einigen Tagen im Zusammenhang mit Schweden an Erfahrungen dargestellt wurde.
    LG
    Pinguin
     
  15. Krankenbruder_08

    Registriert seit:
    24.09.2007
    Beiträge:
    17
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Dipl. Pflegefachmann
    Akt. Einsatzbereich:
    operative Tages-/Wochenstation
    Gruss,

    also mach ich ma weiter. Ich bin seit Sept 08 in der Schweiz. Und zwar bei der Stadt Bern als Dipl. Pflegefachmann im Pflegeheim angestellt. In der Probezeit verdien ich schon das doppelte als meine dtsch. kollegen. nämlich umgerechnet ca. 2400 €. Und das ohne Berufserfahrung u -anerkennung. Die Lebenshaltung ist zwar höher als im guten alten ...schland, trotzdem konnte ich schon ne menge sparen u die arbeitsbedingungen sind wesentlich besser... Schweiz lohnt sich!
     
  16. OP-Schwester Susi

    Registriert seit:
    04.04.2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Wien
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    Hallo, ich schreibe jetzt erst was dazu, weil ich dieses Forum erst vor ein paar Tagen entdeckt habe und es einfach toll finde!! Ich bin vor einem Jahr nach Wien gezogen und arbeite da in einem Privatspital im OP und ich bekomme immer um die 2300 Euro netto, also je nach dem, wie viele Nachtdienste und Feiertage ich gearbeitet habe, aber 2200 Euro netto bekomme ich jeden Monat sicher!! Ausserdem ist es hier in Österreich schon noch schöner zu arbeiten als in Deutschland, ich finde man wird noch geschätzt und es sind auch meist immer genügend Arbeitskräfte da, so dass man sich nicht nur immer stressen muss, das finde ich sehr schön und ich würde sicher nicht mehr nach Deutschland gehen, es ist schon alles besser hier und vorallem die Arbeitsbedingungen!!
    Es lohnt sich auf alle Fälle nach Österreich zu gehen, das ist meine Meinung!!
    Lieber Gruss Susi!!
     
  17. ilse2009

    ilse2009 Newbie

    Registriert seit:
    18.04.2009
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Pflegefachfrau
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivpflege
    4800 sfr brutto ohne zuschläge wenn du neu anfängst im kanton basel. wenn du schon in einem öffentlichen spital in basel tätig warst werden dir die berufsjahre schon mit angerechnet und du verdienst mehr.
    good luck:nurse:
     
  18. Triscalli

    Triscalli Newbie

    Registriert seit:
    20.04.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    weis vielleicht jemand von euch, was man als frisch examinierter Gesundheits- und Krankenpfleger im Kantonssital oder Kanton St. Gallen verdient?

    Danke!
     
  19. Stephanie87

    Stephanie87 Newbie

    Registriert seit:
    01.05.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo.
    Da ich mich in der Schweiz beworben habe u bald mein erstes Vostellungsgepräch habe, würde mich interessieren, wieviel eine Berufsanfängerin in Appenzell/ St. Gallen verdient? Gibt es irgendwo Vergütungstabellen?
    Lg
     
  20. Rodrigoo

    Rodrigoo Newbie

    Registriert seit:
    11.11.2005
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    Hallo Leute!!!,
    ich bin seit dem 04.2009 fertig mit der Ausbildung und seitdem habe ich nur Absagen bekommen. Ich möchte in einem Krankenhaus tätig werden und nicht ambulant arbeiten.
    Nun habe ich die Nase voll von den ganzen Absagen und ich möchte es woanders ausprobieren. Aus diesem Grund habe ich demnächst ein Vorstellungsgespräch mit einem Vermittler aus Österreich und der Schweiz.
    Was ich fragen hier wollte ist folgendes.
    1. Welche Kantone bzw. Bundesländer sind zu empfehlen?. Wegen Verdienst, Lebenskosten??
    2. Lohnt es sich als Grenzgänger zu arbeiten?? und was bringt es mit sich???
    3. Muss man seinen Abschluss anerkennen lassen??
    4. Wie sieht es mit den gezahlten Rentenversicherungbeitäge aus??, hat man noch später einen Anspruch darauf??
    5. Wie hoch sind Abgaben (Steuer,KV,usw.) in der Schweiz??? und welche genau sind die???. und Österreich??.
    6. Vielen Dank für die Infos im voraus........
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehalt Schweiz sowie Forum Datum
Wie sieht der Beruf in der Schweiz aus? Gehalt? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 22.11.2016
Schweiz Auswandern in die Schweiz: Erfahrungen und höchstes Gehalt? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 23.09.2015
Schweiz Verdienst-, Gehaltsverhandlungen in der Schweiz Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 20.04.2014
Gehaltsranking als Pflegefachkraft in der deutschen Schweiz? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 12.05.2013
Sie lieben die Berge und wollen gleichzeitig Ihr Gehalt massiv verbessern? Ab in die Schweiz! Stellenangebote 14.01.2011

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.