Gehalt bei 15 Jahren Berufserfahrung?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von schwanger, 07.01.2011.

  1. schwanger

    schwanger Newbie

    Registriert seit:
    02.01.2011
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    hallo ihr lieben

    ich bin 42jahre habe 15jahre berufserfahrung und 3 kleine kinder wieviel würde ich jetzt verdienen weiß das jemand ?
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was biste überhaupt von Beruf? In welchem Bereich würdest Du arbeiten, in welcher Position und welcher Tarifvertrag würde in diesem Haus gelten?

    Als Krankenschwester, nach TVÖD, auf Normalstation wärst Du bei EG 7a, wahrscheinlich Stufe 5. Suche hier im Forum mal nach dem TVÖD-Rechner. Der ist x-mal verlinkt, und Du kannst gleich noch die Kinderfreibeträge eingeben.

    Wie alt Du bist, im TVÖD inzwischen uninteressant.
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Also noch wichtig: Tarif? Nach welchem Tarif bisher beschäftigft? Nahtloser Übergang?
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das ist meines Wissens im TVÖD nicht mehr wichtig. Seit 2009 muss dort die Berufserfahrung auch aus anderen Betrieben bei der Eingruppierung berücksichtigt werden.

    (Finde ich auch gut so. Eingruppierung nach Lebensalter war ungerecht denen gegenüber, die sich nicht erst im zweiten oder dritten Bildungsweg für den öffentlichen Dienst entschieden haben. Während der AG ja im allgemeinen auch von der Berufserfahrung profitiert, die außerhalb seines Hauses erworben wurde.)
     
  5. eiermatz

    eiermatz Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.03.2010
    Beiträge:
    196
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ambul.Pflege
    1985 Examen gemacht, immer gearbeitet bis 2000 Pause wegen der Kinder bis 2002- danach 400€Euro job im amb. Dienst wegen der Kinder, 2008 regulär wieder angefangen( gleicher AG wie bei 400€) und fange nach dem neuen Tarifgesetz wieder als Berufsanfänger an. GERECHT????
    Hätte dann aber gerne auch ein Face-Lifting, dass ich auch wieder aussehe wie 1985.
    :knockin:
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Eiermatz,

    warum siehst du dich nicht nach einem anderen AG um? Die Zeiten sind gut und mit etwas Verhandlungsgeschick ist mehr drin (Na ja, das Facelifting jetzt vlt. nicht, aber eine bessere Einstufung sicher).

    lg
    Narde
     
  7. Akhran

    Akhran Stammgast

    Registriert seit:
    08.05.2008
    Beiträge:
    263
    Zustimmungen:
    4
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Funktion:
    Wundmanager
    Ob es gerecht ist kann ich nicht beurteilen aber es kommt nunmal auf den Tarifvertrag an und z.B. bei mir geht es nach Betriebszugehörigkeit und nicht nach Alter und auch nicht nach Erfahrung weil wenn ich mich Recht entsinne wurde Alter nach einem Gerichtsbeschluß gekippt und es liegt mehr am Verhandlungsgeschick und ich würde nicht mehr irgendwo mit Anfängergehalt anfangen als examinierte Kraft den es gibt nur wenige auf dem Markt und dann muss man halt verhandeln dass man gleich in einer höheren Stufe anfängt..

    mfg
     
  8. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.032
    Zustimmungen:
    15
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    also im TVÖD kann man Berufserfahrung zumindest bedingt berücksichtigen. Du würdest dann nicht in der Stufe 1, sondern in der Stufe 3 anfangen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gehalt Jahren Berufserfahrung Forum Datum
Wie sieht der Beruf in der Schweiz aus? Gehalt? Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 22.11.2016
News Lilie: "Wir zahlen überdurchschnittlich hohe Gehälter" Pressebereich 14.11.2016
News Einstiegsgehalt: 3.000 Euro Pressebereich 21.10.2016
News Warnstreik für mehr Gehalt Pressebereich 07.10.2016
Gehaltsschock Talk, Talk, Talk 22.09.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.