Gebe Elternkurse und Babytreffen - Freiberuflichkeit?

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von malu68, 04.10.2011.

  1. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Bin doch ziemlich verwirrt, jetzt....:gruebel::weissnix:

    Sorry, dass ich jetzt wieder dieses Thema aufgreife, ich habe ganz viel gelesen,aber trotzdem nicht das passende gefunden:

    Gilt es als freiberuflich, wenn ich Elternkurse (Beikost, Babymassage) und Babytreffen in einem Familienzentrum gebe ? (Bin noch Teilzeit festangestellt in einem Krankenhaus)
    Was brauche ich dafür beim Finanzamt ? Ist da auch ein Gesundheitszeugnis und der ganze Kram nötig oder geht das etwas "unbürokratischer".
    Ich mache diese og Kurse schon seit Jahren in der Einrichtung, habe das bisher als Selbständigkeit laufen lassen und brav versteuert.
    Jetzt habe ich erfahren, dass es für freiberuflich Tätige einen Freibetrag von 2100€ / Jahr gibt, den ich auch nicht überschreiten würde.
    Wie erklär ich das dem Finanzamt ???
    Danke im voraus für die Antworten
    Malu68
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Du willst neben deiner Festanstellung Seminare geben? Korrekt?

    Elisabeth
     
  3. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Hallo Elisabeth,

    ja, das tue ich bereits. Mein AG weiß auch davon und ist damit einverstanden.
    Es handelt sich um einen Zeitaufwand von ca. 8- 10 Stunden im Monat, machmal auch weniger....
    Ich leite die Kurse in einem Familienzentrum.
    Ein Mutterkind-Treff alle 2 Wochen jeweils 2 Stunden sind die fixen Termine, die Kursangebote schwanken je nach Nachfrage, aber bisher bin ich mit 8-10 Stunden pro Monat hingekommen.

    Mir geht es jetzt darum, ob ich diese Einnahmen wirklich unter "SElbständigkeit" versteuern muß oder ob ich dafür diese 2100 Euro Pauschale wirksam machen kann und wenn ja, welche Bescheinigungen ich dafür benötige.

    Liebe Grüße
    Malu68
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Sowohl als auch.

    Wie rechnest du mit dem Familienzentrum ab?
     
  5. malu68

    malu68 Stammgast

    Registriert seit:
    29.01.2011
    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    62
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Praxis
    Ich bekomme von der Stadt in der das FamZentrum ansässig ist, einen Honorarvertrag über ein KOntingent an Stunden mit einem fest vereinbarten Stundenlohn. Wenn ich die Stunden abgeleistet habe, bekommt das Fam Zentrum einen Stundennachweis von mir und reicht den an die Stadt weiter. Dann überweist die Stadt mir das Geld auf mein Konto.
    Ist das für irgendetwas entscheidend???:gruebel:

    Malu68
     
  6. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Nun ja, das will das Finanzamt wissen.

    Die wollen auch so eine Einnahme-Überschussrechnung von dir, auch wenn du es als Übungsleiterpauschale geltend machst.

    Genaueres und verbindliches kann dir dein Steuerberater sagen, bzw. frag das Finanzamt, die helfen auch weiter.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Gebe Elternkurse Babytreffen Forum Datum
News Einladung zu den Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst Pressebereich 23.11.2016
News „Pflegeberuf muss für junge Leute attraktiv werden und bleiben“ Pressebereich 18.11.2016
News Gröhe: Pflegeberufegesetz soll noch vor der Wahl kommen Pressebereich 15.11.2016
News Kliniken Segeberg: System zur Sturz-Vermeidung Pressebereich 11.11.2016
News Pflegeberufe: Platzt die Reform? Pressebereich 04.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.