Ganglion hinteres Kreuzband - OP notwendig?

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Jasmin :), 25.03.2012.

  1. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Hallo :-)
    Also ich habe seit 3 Monaten schmerzen im knie, es hat ganz plötzliche angefangen. Hat beim beugen sehr weh getan.bin nach 1.5monaten zum ortho. Mein ortho hat dann eine zerrung vermutet und mir eine bandage gegeben. War dann nach knapp 1 Monat immernoch nicht besser, eher schlechter und dann bin ich nochmal hin und er hat mich zur kernspi. nde geschickt und mit den Ergebnissen zum Oberarzt. Da war ich dann heut und der meinte es ist ein ganglion im hinteren kreuzband . Es ist zum Glück ungefährlich.
    Er hat gesagt er schlägt mir eine stationäre arthroskopie unter vollnarkose vor, bei dem er das ganglion raus schneiden will. Er meinte aber auch, dass ich es nicht operieren lassen muss, nur wenn es weh tut und ich es will. Es ist nicht erforderlich, aber wenn es schlimmer wird würde er es operieren. Die schmerzen kommen und gehen, mal schlimmer man weniger schlimm. Mit bandage geht es, ohne tut es viel mehr weh... Auch wenn ich bloß sitze schmerzt es..
    Und jetzt bjn ich halt am überlegen ob ich es nicht besser jetzt machen soll, dann hab ichs hinter mir... Was würdet ihr machen? Abwarten oder gleich operieren lassen?
    Ich hab halt auch riesige Angst vor der Operation, vor allem vor der.vollnarkose... Hab Angst dass ich.nicht mehr aufwache oder dass irgendwas schief geht..
    Rat?...
    Danke jetzt schon für jede Antwort.. :-)
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Es ist schwer bis unmöglich, Dir einen Rat zu geben, denn letzten Endes ist es Deine Entscheidung. Du musst aber nichts überstürzen. In vielen Fällen platzen Ganglions von alleine und dann sind sie weg, auch ohne Op. Leider können sie auch wieder kommen.

    Was die Sorge vor einem Narkosezwischenfall angeht: Die ist natürlich nicht vollkommen aus der Luft gegriffen, aber dennoch ein wenig übertrieben. Ein Narkosezwischenfall ist heutzutage ebenso wahrscheinlich wie ein Flugzeugabsturz. http://www.mobileanaesthesie.de/narkosesicherheit.htm#zwischenfaelle Sich in ein Auto zu setzen ist wesentlich gefährlicher! Hast Du Angst vorm Autofahren?
     
  3. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ist es denn für den Chirurg schwerer zu arthroskopieren, wenn das Ganglion am hinteren Kreuzband liegt? Weil ich hab mal gehört dass es dort sehr selten liegt... Danke :-)
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Frag das den Chirurgen. Der sieht ja anhand Deines Kernspinbildes genau, wo Dein Ganglion sitzt und mit welcher Methode er da am besten rankommt.

    Du machst die meisten Knie-Operationen heutzutage artheroskopisch. Nicht nur Ganglienentfernung, sondern z.B. auch Operationen am Meniskus. Die Chirurgen sind in dieser Technik sehr erfahren. In der Regel wissen die, was sie tun.
     
  5. opjutti

    opjutti Poweruser

    Registriert seit:
    24.04.2011
    Beiträge:
    1.337
    Zustimmungen:
    30
    Beruf:
    Fachkrankenschwester OP, PA, OP-Managerin (IHK)
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    OP-Management im Orthopädischen OP
    Funktion:
    OP-Managerin + -Leitung
    Zum Thema Vollnarkose: Du kannst dir eine Regionalanästhesie geben lassen, in Form einer Spinalanästhesie. Dann bist du relativ wach bei der Operation und brauchst keine Angst vor dem "nicht mehr" Aufwachen haben.
    Damit du die Operationsgeräusche nicht zu sehr mitbekommst, kann dir im Saal eine Sedierung gegeben werden.
    Wir haben allerdings auch Patienten, die es gerade bei einer Arthroskopie spannend finden, auf dem Monitor zu sehen, was in ihrem Gelenk gemacht wird. Durch die Erklärungen der Chirurgen sind sie abgelenkt und schneller, als sie glauben, ist die OP beendet.

    Zur OP: Wenn´s noch ohne geht, lass es dabei. Wenn der Schmerz und die Beeinträchtigung nicht mehr auszuhalten sind, lass dich operieren. Aber entscheiden musst du selber.

    LG opjutti
     
  6. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Alles klar.. Danke :-)
     
  7. Baum

    Baum Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.05.2010
    Beiträge:
    188
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    Akutpsychiatrie/ Gerontopsychiatrie
    Wieviel Sport machst du normalerweise?
     
  8. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    einmal in der Woche Tennis, sonst am Wochenende vielleicht mal ne halbe Stunde..
     
  9. Bully1959

    Bully1959 Poweruser

    Registriert seit:
    25.09.2010
    Beiträge:
    443
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    hallo

    also es ist ganz einfach, die OP ist für einen normalen Chirurgen kein Ding, die normale Narkose ist für einen normalen Narkosearzt auch kein Ding ......

    aber niemand auf dieser Welt kann dir sagen, es wird alles gut, denn jeder Eingriff ist nunmal ein Risiko .............

    nur du allein kannst entscheiden ob du das willst oder nicht ...........

    wenn du in ein Auto steigst weißt du auch nicht ob dir einer rein fährt oder nicht .......

    ein bißchen Vertrauen gehört dazu oder einfach die Tatsache, die Beschwerden sind nicht sooooo schlimm, da kann ich gut mit leben ......

    viele Grüsse
    Bully
     
  10. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ist es denn schwerer zu operieren, wenns am hinteren Kreuzband liegt? weil wie gesagt mein Orthopäde meint es ist sehr selten da hinten, davor hab ich noch Angst, dass er das noch nie dort operiert hat.. :/ Weißt Du ob das schwerer/komplizierter ist?

    Danke :-)
     
  11. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Warum stellst Du diese Fragen nicht Deinem Orthopäden? Oder schnappst Dir Dein MRT-Bild und holst eine zweite Meinung (von einem Arzt!) ein?

    Glaubst Du, ein Arzt würde bewusst eine OP durchführen, die er noch nie zuvor gemacht hat?
     
  12. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ich gehe ja noch zu einem Arzt, aber das ist erst in einer Woche, ich dachte halt ich schau ob ich vielleicht hier eine Antwort bekommen kann..

    Ich weiß es nicht.
     
  13. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Frag Deinen Arzt und schildere ihm Deine Sorgen und Ängste. Der kann's Dir genauer erklären, weil er die Befunde hat und damit auch die OP-Methode begründen kann. Eine Woche ist schnell vorbei. Ist doch keine Not-OP bei Dir.

    Falls es Dir irgendwie helfen sollte: Du operierst nicht nur wegen eines Ganglions am hinteren Kreuzband, von daher dürften erfahrene Operateure schön öfter mal in dieser Ecke des Körpers zugange gewesen sein.
     
  14. Jasmin :)

    Jasmin :) Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    01.02.2012
    Beiträge:
    42
    Zustimmungen:
    0
    Ja klar ist es nicht mehr lange.. ;)

    danke :-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Ganglion hinteres Kreuzband Forum Datum
VAC-Therapie nach Ganglionentfernung am Fuß Wundmanagement 10.03.2013
Ganglion Pflegebereich Chirurgie 02.04.2012

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.