Fußnägel schneiden bei Marcumar-Patienten

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Innere Medizin" wurde erstellt von kazi, 22.02.2012.

  1. kazi

    kazi Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Weiden
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliative Care
    Stimmt es, dass wir Pflegefachkräfte bei marcumarisierten Patienten die Fußnägel nicht schneiden dürfen? Gibt es dafür eine gesetzliche Grundlage oder ist da nur Angst dahinter? Ariane
     
  2. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Gesetzliche Grundlage weiß ich nicht, nur denke ich das eine Fußpflegerin eine andere zusätzliche (fachspezifische) Ausbildung hat.

    Ich denke es ist mehr Eigenschutz, wenn man(n)/frau lieber eine FACHkraft diese Aufgaben machen lassen möchte. Es kann schließlich bei NICHT fachgerechter Arbeit gesetzliche Folgen nach sich ziehen.

    Wenn ich Zahnschmerzen habe gehe ich auch nicht zum Gynäkologen. :wink1:

    LG
    Claudia B.
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Es gibt kein Gesetz dazu.

    Du kannst auch Marcumarpatienten die Fingernägel schneiden (wo sollte der Unterschied sein?), sie rasieren oder sonstwas in die Richtung...
     
  4. Flop

    Flop Stammgast

    Registriert seit:
    03.10.2009
    Beiträge:
    321
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
    Das ist genauso wie bei Diabetikern: In der Schule wird immer gesagt, man darf die Nägel bei allen Patienten schneiden- in der Praxis kommt dann: bloß nicht, das ist viel zu gefährlich:weissnix:
    Meistens hat man ja sowieso keine Zeit dafür...
     
  5. kazi

    kazi Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Weiden
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliative Care
    :rofl:das finde ich ja das bescheuerte: Fingernägel sind nicht das Thema, aber über die Fußnägel trauen sich die Kolleginnen nicht. danke für eure antworten
     
  6. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Das hat mit Angst überhaupt nichts zu tun. Jeder darf Fußnägel schneiden. Das Problem ist aber das richtige Arbeitsmaterial. Ich schneide keine Fußnägel, weil ich keine Fußpflegerin bin und entsprechend auch kein passendes Arbeitsmaterial mit mir führe.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Eben. Mit den Werkzeugen der Fußpflegerin ist die Verletzungsgefahr viel geringer als mit dem Nagelknipser oder der Schere.
     
  8. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Genau und da wir nicht ständig, regelmäßig Fuß- oder Fingernägel bei Patienten schneiden, ist dafür FACHpersonal da (= Fußpflegerin, die die nötige Praxis UND das passende Werkzeug dafür besitzt).
     
  9. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.289
    Zustimmungen:
    154
    Ich habe (vor laaaaanger Zeit) gelernt, das Fußnägelschneiden im Klinikbereich generell der Bereich einer Fußpflege ist. Ich habe noch niemals einem Patienten die Fußnägel geschnitten.
     
  10. Claudia B.

    Claudia B. Poweruser

    Registriert seit:
    26.07.2011
    Beiträge:
    760
    Zustimmungen:
    1
    Gelernt nicht, nur mein Problem ist, selbst ich schneide mir die Nägel mit einem Knipscher.
    Ich habe EINmal versucht einem Pat. mit Knipscher die Fingernägel zu schneiden, eine Katastrophe. Nieeee, wieder.
    Ne, geht nicht, dafür kann ich andere Arbeiten besser.

    LG
    Claudia B.

    PS: Haare AUFdrehen mit Lockenwicklern geht auch nicht (mache ich mir eher einen Knüpp in die Finger und die Haare sind immer noch nicht AUF diesen verfl....ten Lockenwickler), da waren gerade ältere Patientinnen sehr erstaunt
     
  11. kazi

    kazi Newbie

    Registriert seit:
    26.01.2011
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Weiden
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliative Care
    Mit dem Haareaufdrehen habe ich auch so meine Probleme, das kann ich einfach nicht. dagegen habe ich 15 Jahre lang in detr ambulanten Pflege meinen Patienten die Finger- und Fußnägel geschnitten, warum sollte ich es also jetzt nicht mehr machen, nur weil ich den Arbeitgeber gewechselt habe. Ich bin jetzt in 1:1 Betreuung und da hab ich ja genügend Zeit um ganz vorsichtig ran zu gehen

    LG
     
  12. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    Ich glaube nicht, dass ganz vorsichtig ran und mit genügend Zeit hilft, wenn ein Pat. mit Neuropathien Verletzungen an der Nagelfalz nicht merkt, vor sich blutet dank Marcumar oder ein Diabetiker anschließend Wundheilungsstörungen hat.
    Außerdem begegnen einem in der Pflege nicht immer Füße wie die von Heidi Klum aus der Birkenstockwerbung, d.h. die Werkzeuge kann ich alle gar nicht bedienen, die z.T. für PAtientenfüße notwendig wären.
    Wozu soll ich mich da abmühen, wenn es dafür Fachleute gibt?
     
  13. Schwester Rabiata 2

    Registriert seit:
    17.08.2009
    Beiträge:
    1.342
    Zustimmungen:
    10
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinär
    Wir schneiden keine Nägel. Da kommt eine Fußpflegerin, wenn der Pat es wünscht.
     
  14. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Egal, welcher Patient, ich habe noch nie Fußnägel geschnitten, ausser meine eigenen. :wink1: Ich kenne auch keine Kollegen, die das machen. So, wie die Krallen bei den meisten aussehen, muss da eh eine professionelle Fachkraft, sprich Fußpflege ran! Fingernägel von Patienten habe ich hingegen schon oft geschnitten...ist meistens auch einfacher.
     
  15. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter
    Verboten ist es nicht, bei mir zumindest hat es auch nichts mit Angst zu tun. Sondern schlichtweg damit, dass ich nicht das passende Arbeitswerkzeug dazu habe und ganz sicher nicht hergeh und womöglich noch mit irgendwelchen Verbandsscheren oder ähnlichem an den Füßen (und auch Händen) der Patienten rumschnibbel. Wenn jemand die Füße gerichtet haben will, gibt es dazu speziell ausgebildete Fußpfleger. Bei uns kann man den guten Mann anrufen und einen Termin ausmachen, der kommt dann in die Klinik. Kostet 12 Euro. Die meisten Leute haben ja auch schlechte Fußnägel, bzw sehr harte, denen man oftmals nur mit speziellem Werkzeug zu Leibe rücken kann. Ich find das einfach eine saubere und sicherer Sache. Und drum empfehle ich das den Leuten auch immer. Beim Fingernägel schneiden ist es im übrigen fast das selbe. Ich bitte dann Angehörige, dies zu machen, da wir einfach keine gescheiten Scheren haben. Und ich habe noch nie erlebt, dass dies jemand abgelehnt hat.
    OT: Wenn eine Patientin nach dem Haare waschen gern noch Locken eingedreht bekommen möchte, muss ich auch passen. Denn 1. kann ich es nicht und 2. find ich auch, dass unsere Arbeit dann auch irgendwo aufhört. Ich richte den Damen gern die Haare ordentlich her und Föne und Kämme so gut ich es kann. Aber ich bin keine Friseurin.
     
  16. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Ganz normale Fußnägel scheinen mir inzwischen eher die Ausnahme als die Regel zu sein, viele Patienten - auch jüngere - haben Probleme mit eingewachsenen, verhornten und / oder verpilzten Fußnägeln, weshalb sich die Dinger selten so korrekt und einfach abschneiden lassen wie die Fingernägel- und selbst die sind oft nicht im Einwandfreien Zustand. Ich scheue mich ehrlich gesagt, da die Schere, Pfeile oder besagten Knipser anzuwenden. Selbst meine eigenen lasse ich lieber von einer Fußpflegerin schneiden- die sollen ja nicht nur kurz sein sondern auch hübsch ausschauen und das kriegt 'ne Proffesionelle sehr viel besser hin...:flowerpower:
     
  17. amezaliwa

    amezaliwa Poweruser

    Registriert seit:
    13.12.2007
    Beiträge:
    1.972
    Zustimmungen:
    90
    Beruf:
    Krankenschwester mit WB Stroke Unit, RbP
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Stroke Unit mit IMCI
    Zustimmung
    ...und die Zeit sich (kommt locker zusammen) 'ne Stunde mit einem paar Fußnägel zu beschäftigen bis sie wieder einigermaßen vorzeigbar ausschauen - hab ich auch nicht.

    Erlebter Konflikt im klinischen Pflegealltag
    (war schon mal drüber, was zu schreiben, hab's dann gelassen)
    • Patient/ Angehörige sind der Ansicht, dass all inklusive nach wenigen Tagen Aufenthalt das Fußnägel schneiden beinhaltet

    Mögliche Probleme im häuslichen Bereich

    • Fußpflege kostet i.d.R. extra, keine Kassenleistung
    • muss man sich selbst drum kümmern, Termin ausmachen, hingehen oder jmd. ins Haus lassen
    • professionelle Fußpflege ist manchem zu teuer
    • sieht es der Betroffene völlig anders, soooo schlimm isses doch gar nicht
    • sieht der Betroffene tatsächlich nicht mehr wie seine Zehennägel aussehen
     
  18. Hypertone_Krise

    Hypertone_Krise Poweruser

    Registriert seit:
    11.03.2009
    Beiträge:
    1.121
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    PDL, GuK, Palliative Care
    Funktion:
    PDL
    Yep- und WIR dürfen es dann sehen...beurteilen und Schadensbegrenzung betreiben...Monatelang hat sich keine Tochter...Nichte...kein Sohn oder anderer Angehöriger für die Füße der betreffenden Patientin interessiert. Im Krankenhaus wird dann plötzlich 'ne Komplettsanierung durch die Pflegekräfte eingefordert...ich gebe dann meistens freundlich lächelnd die Visitenkarte einer Fußpflegerin ab ...seltsamerweise wird diese dann von den Angehörigen so gut wie nie konsultiert...:weissnix:
     
  19. BamBamsche

    BamBamsche Poweruser

    Registriert seit:
    19.04.2011
    Beiträge:
    641
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Krankenschwester
    Funktion:
    Praxisanleiter

    Ja und warum? Weil im Krankenhaus so ne Leistung (sofern sie dann erbracht wird) umsonst ist. Die Fußpflege selber bestellen, dann muss man auch selber zahlen. :wut:
     
  20. tictac

    tictac Stammgast

    Registriert seit:
    08.12.2010
    Beiträge:
    219
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Tja, das gilt nicht nur für die Fussnägel... Gerne fällt im Krankenhaus den Patienten ein, dass sie ja auch schon seit Wochen Zahnschmerzen und kaputte Beisser haben und ein Zahnkonsil laufen muss. :knockin:(ist im psychiatrischen Bereich sehr beliebt)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fußnägel schneiden Marcumar Forum Datum
Sich überschneidende Vorstellungsgespräche Ausbildungsvoraussetzungen 24.03.2012
Actisorb silver zurechtschneiden? Wundmanagement 20.01.2011
"Abschneiden uralter Zöpfe" Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 11.06.2008
Zerschneiden von transdermalen BTM-Pflastern Pharmakologie 05.11.2005

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.