Für 2 Monate nach Venezuela!

Dieses Thema im Forum "Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte" wurde erstellt von MiaBo17, 02.10.2010.

  1. MiaBo17

    MiaBo17 Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Hallöchen!

    So, ich arbeite seid 3 Monaten, bei meinem neuen Arbeitgeber. Habe nach 13 Jahren wegen einer neuen, interessant klingenden Herausforderung das KH gewechselt. Fühle mich aber total unwohl und will am liebsten sofort weg. Mein alter Arbeitgeber gibt mir die Chance, wieder zurückzukommen ! Dies kann aber noch dauern, wohl zum 1.1.2011! Jetzt könnte ich für November und Dezember nach Venezuela, was ich sehr interessant finde. Würde dann kündigen -bzw. um einen Aufhebungsvertrag bitten (bin noch in der Probezeit)- und im November los fliegen! Jetzt meine Frage, hat das schonmal jemand gemacht. Quasi 2 Monate ohne Job. Muß ich mich da arbeitslos melden??? Und wie sieht es mit den Versicherungen aus ???

    Freue mich, wenn mir jemand Tipps geben kann...
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Ja, Du musst Dich arbeitslos melden - allerdings nicht arbeitssuchend, da Du ja bereits eine Stellenzusage hast. Meines Wissens bist Du sozialversichert, bekommst aber kein Arbeitslosengeld (wenn Du selbst kündigst, wirst Du für drei Monate gesperrt).

    Rechne es Dir finanziell durch - zwei Monate keinerlei Einkommen, aber Fixkosten plus das Geld, dass Du im Urlaub ausgibst. Wenn Deine Reserven dafür reichen - nix wie weg! In der Probezeit hast Du für gewöhnlich sehr kurze Kündigungsfristen. Einen Auflösungsvertrag brauchst Du nicht.
     
  3. MiaBo17

    MiaBo17 Newbie

    Registriert seit:
    12.09.2009
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Danke, für die schnelle Antwort.... :-)

    Ich rechne schon fleißig, wie ich 2 Monate ohne Gehalt auskomme etc. Aber da brauche ich nicht viel Geld, ich "muß nur" den Flug bezahlen ;) Ich würde da bei ner Freundin von einer Kollegin wohnen und ihr bei der Arbeit (sie ist auch Krankenschwester) helfen. Ist halt so eine Überlegung... Und wer weiß, wann ich mal wieder so eine Chance habe.... Aber ich werde es mir auch reiflich überlegen.

    Mit dem kündigen bin ich mir auch so unsicher, Probezeit heißt ja, 2 Wochen Kündigungsfrist, aber laut AVR, ist es 1 MOnat zum Monatsende... Aber wenn ich mich entschieden habe, werde ich das mit der PDL besprechen. Letzendlich kündige ich so oder so!

    Viele Grüße
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Für Monate nach Forum Datum
Für ein paar Monate nach Afrika? Ansprechpartner / Institutionen und Erfahrungsberichte 18.10.2011
Pflegefachkräfte für München - 3 Monate kostenlos wohnen! Stellenangebote 12.06.2012
Dialyseschwester/-pfleger für 3 Monate Saudi Arabien Stellenangebote 08.12.2011
Auslandsjob für 3 bis 4 Monate Stellengesuche 07.11.2010
15 Wochen dozieren - 12 Monate kassieren: Lehrer/in für Pflegeberufe im Raum Dachau gesucht Stellenangebote 13.03.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.