Führerscheinverlust in ambulanter Pflege

Khael87

Newbie
Registriert
28.04.2022
Beiträge
17
Beruf
MFA
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Praxisanleiter
Hey,

meine Kollegin droht der Führerscheinverlust im ambulanten Pflegedienst. (aufgrund überhöhter Geschwindigkeit)
Hat sie irgendwelche Möglichkeiten dem Entzug aufgrund ihrer Arbeitssituation zu entgehen?
Sie selbst wollte sich einen Anwalt erstmal nehmen für Verkehrsrecht (glaub sowas in der Art: SOS Verkehrsrecht: Einspruch gegen Bußgeld, Punkte und Fahrverbot
Denkt ihr das ist sinnvoll?

Grüße
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.435
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Ein Anwalt ist nicht schlecht. Aber auch teuer.

Wenn es jetzt nichts weiter Gravierendes war und es keine Vorgeschichte gibt, kann man aber idR das Fahrverbot in eine Geldstrafe wandeln, wenn der Beruf hiervon abhängt; also der Führerschein dringend erforderlich ist.
 
  • Like
Reaktionen: Martin H.

Khael87

Newbie
Registriert
28.04.2022
Beiträge
17
Beruf
MFA
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Praxisanleiter
Gut zu wissen.
Stellt man dafür einen Antrag?
Und wie hoch könnte die Geldstrafe sein?
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.435
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Meines Wissens nicht.
Dem Bescheid widersprechen und im Freitext vernünftig begründen.
Einfach nur "ich brauch den", wird nicht reichen, dann hätte sie nicht zu schnell fahren dürfen.

Höhe? Keine Ahnung, mal nach Erfahrungen googeln, wird aber vermutlich weh tun.
 

Sosylos

Poweruser
Registriert
09.02.2010
Beiträge
578
Gut zu wissen.
Stellt man dafür einen Antrag?
Und wie hoch könnte die Geldstrafe sein?

Den Antrag stellt man dann bei der betreffenden Bußgeldstelle. Wie genau, sollte ein Anwalt für Verkehrsrecht erklären und formulieren. Denn das ist nicht so einfach.
Das Bußgeld wird dann meist mal 3 multipliziert,
Ob sich das rechnet, oder man einen längeren Urlaub nimmt, ist jedem selbst überlassen.
Übrigens, wenn es der erste Verstoß ist, kann man mit der Bußgeldstelle reden, und den Termin für die Führerscheinabgabe im gewissen Rahmen selbst bestimmen.
 

Maniac

Poweruser
Registriert
09.12.2002
Beiträge
10.435
Akt. Einsatzbereich
[inaktiv]
Funktion
[inaktiv]
Den Antrag stellt man dann bei der betreffenden Bußgeldstelle. Wie genau, sollte ein Anwalt für Verkehrsrecht erklären und formulieren. Denn das ist nicht so einfach.
Das Bußgeld wird dann meist mal 3 multipliziert,
Ob sich das rechnet, oder man einen längeren Urlaub nimmt, ist jedem selbst überlassen.
Übrigens, wenn es der erste Verstoß ist, kann man mit der Bußgeldstelle reden, und den Termin für die Führerscheinabgabe im gewissen Rahmen selbst bestimmen.
bei Erstverstoß ist die freie Wahl innerhalb von 4 Monaten sowieso vorgesehen.
 

Resigniert

Poweruser
Registriert
27.12.2012
Beiträge
1.075
Beruf
GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin - Covidstation
In einem/dem anderen deutschen Pflegeforum kam die gleiche Frage - nur mit: "mir wurde..." gestellt. Sogar der Link ist der selbe.
 

Khael87

Newbie
Registriert
28.04.2022
Beiträge
17
Beruf
MFA
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Praxisanleiter
Den Antrag stellt man dann bei der betreffenden Bußgeldstelle. Wie genau, sollte ein Anwalt für Verkehrsrecht erklären und formulieren. Denn das ist nicht so einfach.
Das Bußgeld wird dann meist mal 3 multipliziert,
Ob sich das rechnet, oder man einen längeren Urlaub nimmt, ist jedem selbst überlassen.
Übrigens, wenn es der erste Verstoß ist, kann man mit der Bußgeldstelle reden, und den Termin für die Führerscheinabgabe im gewissen Rahmen selbst bestimmen.
Super dann hab ich alle Informationen :-)
 

Khael87

Newbie
Registriert
28.04.2022
Beiträge
17
Beruf
MFA
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Praxisanleiter
In einem/dem anderen deutschen Pflegeforum kam die gleiche Frage - nur mit: "mir wurde..." gestellt. Sogar der Link ist der selbe.
Kannst es hier gerne verlinken wenn es da auch hilfreiche Antworten gab :-)
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!