Fucidine und Oleotüll?

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von Streycat, 20.06.2011.

  1. Streycat

    Streycat Newbie

    Registriert seit:
    13.12.2004
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Mülheim a.d. Ruhr
    Akt. Einsatzbereich:
    Gefässchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Wundexpertin ICW
    Hallo,
    wir haben neuerdings einen plastischen Chirurgen im Haus, der es liebt, Hautnähte mit Fucidine zu beschmieren und mit Oleotüll zu bedecken. Das Ganze natürlich mit unsterilen Handschuhen und ohne Pinzette. Hab im Internet nach Studien zu Fucidine gesucht (Salbe), aber nichts gefunden. Ich mache mittlerweile von meiner Remonstrationspflicht/recht Gebrauch und assistiere nicht mehr beim VW, aber wie kann man solchen "Ärzten" beibringen, Fehler einzusehen, zumal die Ergebnisse verheerend sind? Hat jemand ähnliche Erfahrungen gemacht? Zumal dieser Arzt jetzt bei einer Pat. eine Mammaplastik gemacht hat und diese wohl ähnlich behandeln wird...........
    Freu mich über Diskussionen....
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hast du gefragt, warum er diese Methode wählt? Vielleicht kannst du ihn dann mit Alternativen ködern.

    Ich denke mal, dass er die bakterienwachstumhemmende Wirkung haben will:

    Die Angabe des Herstellers zur Wirksamkeit bei MRSA wird im ff. Link widerlegt: http://www.bfr.bund.de/cm/232/commu...lgerungen_fuer_ein_rechtzeitiges_erkennen.pdf

    Elisabeth
     
  3. Steffi92

    Steffi92 Gast

    Hallo,
    ich hab zufällig gerade eine Fucidine Salbe da die ich für mich selber brauche und in der Packungsbeilage steht auch viel z.B:

    Fucidine Salbe enthält Natriumfusidat und ist ein Steroidantibiotikum, das sich zur lokalen Behandlung von infizierten Hauterkrankungen eignet, die durch Fucidinsäure-empflindliche Bakterien hervorgerufen werden.

    Und sonst steht halt nur welche Nebenwirkungen es gibt, was man in der Stillzeit und Verkehrstüchtigkeit beachten muss und wie die Anwendung vorgenommen wird.

    Wirkstoff:
    Der Wirkstoff ist Natriumfusidat.
    1 g Salbe enthält 20,o mg Natriumfusidat.

    Sonstige Bestandteile:
    Cetyalkohol (Ph, Eur.)
    dünnflüssiges Paraffin
    weißes Vaselin
    Wollwachs

    Ich hoffe dass ich ein wenig weiter helfen konnte.

    Gruß
    Steffi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fucidine Oleotüll Forum Datum
Allevyn Ag und Fucidine Salbe Wundmanagement 20.06.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.