Frühschwangerschaft in ambulanter Pflege

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von Nell, 10.11.2010.

  1. Nell

    Nell Newbie

    Registriert seit:
    22.10.2006
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo hab mal eine Frage, hab am Montag einen Schwangerschaftstest gemacht, der positiv war. Jetzt hab ich erst nächste Woche Donnerstag einen Termin beim Frauenarzt bekommen, weil man ja vorher noch nix sehen kann. Hat da jemand Erfahrung, kann ja eigentlich erst meinem Arbeitgeber von der Schwangerschaft erzählen, wenn ich die Bestätigung vom Arzt habe. Aber was mach ich bis dahin? Muss dazu sagen, hatte im Juni eine Fehlgeburt und will da kein Risiko eingehen.
     
  2. Mila

    Mila Gast

    Meines Wissens, kannst Du es sofort melden und es muß das MuSchugesetz angewendet werden.
    Den Beweis lieferst Du dann nach, das reicht.
    Oder melde Dich einfach krank, ist ja nur ne Woche.
    Ich wünsch Dir alles Gute
     
  3. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Du kannst es dem Arbeitgeber bereits jetzt erzählen, musst den Mutterpass dann halt nachträglich vorlegen, sobald Du ihn hast. Gerade mit Deiner Vorgeschichte wird jeder verstehen, dass Du kein unnötiges Risiko eingehen willst.
     
  4. Mari1981

    Mari1981 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.02.2010
    Beiträge:
    132
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Kranken und Gesundheitspflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    amb.Pflege
    Hallo!
    Ja, ich würde auch es jetzt sofort sagen oder wenn du warten willst eben
    krank melden so lange.
    Normalerweise sollte das jetzt so ablaufen das man guckt das du
    nur noch Behandlungspflegen machst, allerdings ohne irgendwelche
    infektiösen Verbandwechsel.
    So war das bei mir zum Beispiel als ich schwanger wurde.
    Allerdings hatte ich dann kurze Zeit später Berufsverbot....
    weil ich mit Zwillingen schwanger war.
     
  5. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Allein aufgrund eines Schwangerschaftstests ...???? Kann ich mir ehrlich gesagt kaum vorstellen.

    Dem AG die Schwangerschaft anzeigen kein Problem- dass er aber sofort MuSchu umsetzen muss- dass dürfte wohl in seinem Ermessen liegen.

    Man kann zum Gyn auch ohne Termin gehen- natürlich mit entsprechender Wartezeit. Und ich denke bei den Befürchtungen der TE wäre dieser Weg wohl auch der Optimalste gewesen. Auch der Frauenarzt hat Testmöglichkeiten.

    Elisabeth
     
  6. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Im Ultraschall ist eine Schwangerschaft schon nach Ausbleiben der Regel sichtbar. Auch wenn man den Föten noch nicht sieht, so sieht man jedoch deutlich, das eine Befruchtung stattgefunden hat. Ausserdem kann auch dein FA einen SStest machen und dann die SS bestätigen.

    lg
     
  7. Mila

    Mila Gast

    Meines Wissens MUSS der AG das MuSchuG sofort anwenden, wenn frau sagt, daß sie schwanger ist. Da gibt es keinen Spielraum.
    Dann muß natürlich der Nachweis nachgeliefert werden. Aber nach einer Woche ist das doch o.k.?
    Im US dauert es u.U.,je nach Gerät, ein paar Tage bis was zu sehen ist.
    Lg Mila
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frühschwangerschaft ambulanter Pflege Forum Datum
Job-Angebot Pflegedienstleitung (m/w) Ambulanter Dienst Gehalt 4100.- zzgl. Umsatzbeteiligung - Region Nürnberg Stellenangebote 09.02.2016
Job-Angebot Ambulanter Pflegedienst Balance sucht dringend examinierte Pflegekräfte Stellenangebote 19.10.2015
Vorteile ambulanter Pflegedienst/stationärer Bereich Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 13.10.2015
News Ambulanter Pflegedienst Pressebereich 16.06.2015
Job-Angebot Pflegefachkraft ambulanter Pflegedienst Dresden Stellenangebote 18.05.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.