fristgerechte Kündigung

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Mausl, 02.08.2010.

  1. Mausl

    Mausl Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    09.01.2006
    Beiträge:
    47
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    und zwar geht es darum ich habe ein neues angebot zwecks arbeit bekommen jetzt ist es so ich war gestern probearbeiten und die wollen mich zum 1.9. einstellen das problem in meinen vertrag steht ich muss zum ende des monats kündigen als 31.7.
    die neue firma meint aber ich könnte zu morgen noch kündigen da 4wochen á 28tage sind.
    nur rechtlich gesehen ist es ja anfangs des monats und das geht so zu sagen nicht.

    kann mir einer helfen und sagen ob das geht oder nicht?

    lg mäusl
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Dann kündige doch zu Ende August.....Oder meinst du die Kündigungsfrist ist 4 Wochen zum Monatsende ? Wärst du trotzdem noch in der Frist wenn du dich beeilst....2. Möglichkeit wäre ein Auflösungsvertrag.
     
  3. sigjun

    sigjun Gast

    Du meinst doch sicher zum 31.08?
    Zum Ende des Monats kündigen bedeutet lediglich, dass eine Kündigung z. B. zur Mitte des Monats oder einem anderen Monatsdatum nicht mgl. ist. In anderen Verträgen steht z.B. auch "zum Ende des Quartals" da kannst beispielsweise nicht zum Ende Januar oder November...ect. kündigen.
    Was Dein neuer AG meint, dass Du sicher eine 4-wöchige Kündigungsfrist hast und da liegst Du im Limit, sofern Du morgen kündigst, da es dann bis zu Deinem letzten Arbeitstag eben noch fristgerechte 4 Wochen sind.
     
  4. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation

    Ich glaube, sie hat 1 Monat Kündigungsfrist, wenn sie zum Ende des Monats kündigt, oder hab ich das falsch verstanden?

    Wenn sie also Ende August kündigt, muss sie bis Ende September noch beim alten AG bleiben.

    Ich fürchte, da kommst Du nicht drumrum. Aber kannst Du da nicht mit Deinem neuen AG sprechen? Fängst halt zum 1.10. an, der eine Monat geht auch i wie rum...
     
  5. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Warum sollte sie denn erst Ende August kündigen ??? Wenn sie es heute oder morgen noch macht ist sie in der Frist...
     
  6. Sr. S.

    Sr. S. Poweruser

    Registriert seit:
    16.07.2008
    Beiträge:
    717
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Lehrerin für Pflegeberufe
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Also ist letzter Termin für die Kündigung zum 31.8.2010 morgen, am 3.8.10.
     
  7. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Das gilt nicht, wenn andere Fristen im Vertrag stehen.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich würd net so viel im Internet suchen, sondern die Kündigung abschicken. Wenns heute noch nicht getan hast, dann fehlt dir schon wieder ein Tag.

    Schicks ab und frage dann nach. Und wenn dann Probleme gibt, dann versuchst die zu lösen.

    Elisabeth
     
  9. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    wenn in deinem Vertrag steht:

    1 Monat zum Monatsende, dann hättest du tatsächlich bis zum 31.07.2010 ordentlich zum 31.08.2010 kündigen müssen,

    4 Wochen zum Monatsende, oder Kündigung nach BGB - hier hast du eine Kündigungsfrist von 28 Tagen und solltest sofort heute noch die ordentliche Kündigung schreiben und übergeben!

    Gruß

    medsonet.1
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Und da gibt es vielleicht noch die Möglichkeit der Kulanz des jetzigen AG, wenn er das Arbeitsverhältnis eh als zerrüttet ansieht.
    Falls er sich auf sein Recht beruft, kann man um Kulanz beim zukünftigen AG bitten, dass dieser die Stelle so lange offen hält.

    Wer nicht fragt, bekommt keine Antworten. Nur im Netz zu fragen, reicht hier nicht.

    Elisabeth
     
  11. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Als erstes kommt es immer auf das an, was im AV steht. Dieses darf das Kündigungsschutzgesetz nicht unterschreiten. Wenn da steht, immer mit der Frist eines Kalendermonats, so bist du jetzt schon zu spät, kannst also erst zum 30.09. kündigen.

    Dann ist die Frage, wie lange du schon im Betrieb bist. In der Probezeit, wenn nichts anderes vereinbart ist, hast du immer 14 Tage Kündigungsfrist (übrigens auch der AG). Danach hast du 4 Wochen zum 15.ten oder zum Monatsende. Nach 2 Jahren wird es bereits ein Kalendermonat mit der Kündigungsfrist. Nach 5 Jahren sind es dann schon 2 Monate. Wenn jetzt der AV eine kürzere Frist vorsieht ist dieser Teil des AV ungültig und das Gesetz greift.

    Kündigungsfristen im Arbeitsrecht

    lg
     
  12. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  13. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Der Aufhebungsvertrag ist natürlich immer möglich, setzt jedoch die Kulanz des alten AG vorraus. Ausserdem kann man im Aufhebungsvertrag zu Zugeständnissen gezwungen werden wie Verzicht auf noch ausstehende Wochenendzulagen (steht dann als: Der AN erklärt, das mit der letzten Gehaltszahlung alle Ansprüche abgegolten sind) oder den Verzicht auf ein qualifiziertes Arbeitszeugnis.

    Bis ein Aufhebungsvertrag ausgehandelt ist, kann schonmal sehr viel Zeit vergehen. Ausserdem würde ich den erstmal prüfen lassen, wenn ich mich nicht damit auskenne, um Nachteile zu vermeiden.

    lg
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Seltsam, im Klinikbereich werden Aufhebungsverträge ohne Nachteile für MA sehr schnell erledigt - sollten ambulante Pflegedienste da mal wieder an einer Amnesie dann leiden?
     
  15. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Narde, auch im Klinikbereich bekommt nicht jeder auf Wunsch einen Aufhebungsvertrag. Kann ich sogar nachvollziehen. Wenn Du ohnehin Mühe hast, Personal zu finden, wirst Du das, das schon da ist, nicht früher als nötig gehen lassen.

    Von Aufhebungsverträge mit Nachteilen, wie sie ycassy beschreibt, habe ich allerdings noch nichts gehört.
     
  16. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ohne Nachfrage- keine Antwort. Wir können hier zig Vermutungen aufstellen, wie der AG es sieht, werden wir net wissen.

    Mäusle muss sich selber kümmern. Möglichkeiten wurden aufgezeigt. Mehr können wir net machen.

    Elisabeth
     
  17. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Das habe ich auch nicht behauptet - aber alle Aufhebungsverträge, die ich bisher erlebt habe, waren ohne Nachteile für die Mitarbeiter.
     
  18. Feli

    Feli Poweruser

    Registriert seit:
    18.08.2009
    Beiträge:
    465
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Akt. Einsatzbereich:
    interdisziplinäre Intensivstation

    Das ist nicht so bei kirchlichen Trägern. Da ist die Kündigungsfrist in der Probezeit 1 Monat, Kündigung zum Monatsende.
     
  19. ycassyy

    ycassyy Poweruser

    Registriert seit:
    20.12.2008
    Beiträge:
    1.145
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    NRW
    Akt. Einsatzbereich:
    amb. Pflege
    Funktion:
    PDL
    Ich habe selber schonmal so einen Aufhebungsvertrag angeboten bekommen. Wollte damals von meiner Teilzeitstelle in die Vollzeit bei einem anderen AG wechseln, daher auch meine Dringlichkeit. Im Aufhebungsvertrag standen beide oben angesprochenden Nachteile verankert. (kein qualifiziertes Arbeitszeugnis sondern nur eine einfache Bescheinigung über den Tätigkeitszeitraum, Verzicht auf Zulagen(Zulagen wurden immer erst zum 15.ten des Vollgemonats gezahlt, Gehalt aber zum 15.ten des laufenden Monats)). Und das war dann auch nicht ein kleiner Amb. Betrieb, sondern ein Pflegeheim mit über 100 Bewohnern, welches die Diakonie als Träger hatte.

    Nicht nur die amb. kleinen Klitschen spielen gerne falsch. Auch die Heiligen Christen der Diakonie können das!

    lg
     
  20. krankenschwester70

    Registriert seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hohenlinden
    Akt. Einsatzbereich:
    Pflegeheim
    Funktion:
    Pflegefachkraft
    Hallo!
    Ich habe zum 18.10. eine neue Arbeitsstelle angeboten bekommen.
    In meinem jetzigen Betrieb arbeite ich seit 4 Jahren. Wie verhält es sich da mit der Kündigungsfrist. Muß ich jetzt schon kündigen, um pünktlich meine neue Arbeitsstelle antreten zu können? :-?
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - fristgerechte Kündigung Forum Datum
Kündigung wegen essentiellem Tremor? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 15.07.2016
Amt als Praxisanleiter niederlegen: Vorgehen bei "Kündigung"? Praxisanleiter und Mentoren 10.11.2015
Kündigung adressieren: was beachten? Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 12.03.2015
bat kf kündigungsfrist, änderungen ? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 14.01.2015
Kündigungsfrist Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 03.12.2014

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.