Frisch ernannte Mentorin

nolia

Newbie
Mitglied seit
10.11.2004
Beiträge
5
Ort
Berlin
Beruf
Krankenschwester
:klatschspring:Hallo
Ich bin heut zum ersten Mal hier.Auf der Suche nach Anregungen zum Thema Mentor fand ich zu eurem Forum.Ich habe im Oktober grade einen Festen Vertrag bekommen und bin gefragt worden ob ich Mentor auf unserer Station (Innere)werden möchte.Na klar da gabs nix zu überlegen! Mit meiner Kollegin die auch noch ganz frisch in dem Gebiet ist bin ich dabei ein Konzept zu erstellen.Habt Ihr gute Ideen wie man Schülern die Einarbeitungszeit erleichtern kann.Bin schon ganz aufgeregt denn im Dezember kommen die "ganz neuen"Schüler.Gleich drei und gleichzeitig fangen noch zwei drittsemester bei uns an.
Möchte gut vorbereitet sein.Wie widmet man sich allen 5 am besten ?
Die Erstgespräche schafft man doch gar nicht mit allem am Ersten Tag.Wie macht Ihr das (falls Mentoren hier sind)oder wie läufst bei euch ab SchülerInnen aller Welt?Habt Ihr Ideen ,Erfahrungen für mich?
 

Lehrer

Junior-Mitglied
Mitglied seit
29.06.2004
Beiträge
44
Nur keine Aufregung!

Hallo Nolia,
nolia schrieb:
Habt Ihr gute Ideen wie man Schülern die Einarbeitungszeit erleichtern kann.Bin schon ganz aufgeregt denn im Dezember kommen die "ganz neuen"Schüler.Gleich drei und gleichzeitig fangen noch zwei drittsemester bei uns an.
Möchte gut vorbereitet sein.Wie widmet man sich allen 5 am besten ?
Die Erstgespräche schafft man doch gar nicht mit allem am Ersten Tag.Wie macht Ihr das (falls Mentoren hier sind)oder wie läufst bei euch ab SchülerInnen aller Welt?Habt Ihr Ideen ,Erfahrungen für mich?
Vielleicht fangt Ihr damit an, dass Ihr das Erstgespräch mit den erfahreneren Schülern bereits vor dem Einsatz führt. Weiter solltet Ihr Kolleginn/en bitten, diese Schüler für einen fest definierten Zeitraum unter ihre Fittiche zu nehmen. Lasst euch bitte mit den "Anfängern" fest für die mindestens ersten 5 Dienste zusammeneinteilen. Dies idt besonders wichtig, um ihnen einen sicheren Start in den Beruf zu gewährleisten. Alternativ könnt Ihr auch die Drittsemester zur Unterstützung bei der Einarbeitung (z.B. allgemeines Verhalten im Team und gegenüber Patienten, Erledigung von Laufarbeiten, Unterstützung bei der Körperpflege, Nahrung anreichen, Reinigungs- und Desinfektionsarbeiten, d.h. also Tätigkeiten, die nicht stationspezifisch sind) heranziehen. Dies entlastet Euch einmal und hebt aber auch das Pflichtgefühl der Drittsemester.
Falls noch Fragen sind, stehe ich gern zur Verfügung.
Gruß
L.
 

Schlumpferl

Junior-Mitglied
Mitglied seit
10.07.2004
Beiträge
64
Immer cool bleiben!

Hallo Nolia,

ich bin Schülerin im 3. Jahr und rede jetzt hier einfach mal mit :D

Was Schülern immer hilft (meiner Meinung nach), v.a. wenn sie das Erste Mal auf die Station kommen - egal ob Unterkurs oder Oberkurs - ist ein kleines Skript, in dem grob steht, wie die Dienstzeiten geregelt sind (sind ja oft mal Unterschiede von Station zu Station), die Ansprechpartner also Mentoren, die Stationsleitung und vielleicht die Ärzte kurz vorgestellt sind.
Und vielleicht einen groben Zeitplan, wann welche Arbeiten zu laufen haben; klar, lässt sich nicht genau festlegen, irgendetwas kommt immer dazwischen :mrgreen:
Bei uns gibts sowas zum Teil, und ich finde diese Sachen spitze, v.a. weiß man gleich mal, was so ungefähr abgeht.

Muss denn das Erstgespräch unbedingt am ersten Tag laufen? FInde ich für Quatsch, v.a. für den Oberkurs, das geht auch noch ein paar Tage später oder eben im Voraus.
Mit den "ganz neuen" würd ich das schon am ersten Tag halten....

Ich hoffe du nimmst es mir jetzt nicht übel, dass ich ein Schüler erlaubt, einer Mentorin Tipps zu geben :D

Dann wünsch ich viel Spaß bei deiner Arbeit mit Schülern
Schlumpferl
 
  • Like
Reaktionen: flexi

Schneewittchen

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.01.2005
Beiträge
34
Ort
NRW
Beruf
Krankenschwester
Funktion
Praxisanleiterin
1. Soviele Dienste wie möglich mit den "neuen" Unterkursschülern.
2. 2. Mentor festlegen.
3. Erstgespräch am ersten Tag auf Station oder früher!!!
4. Skript mit Ablaufplan des Frühdientes und des Spätdienstes.

Diese vier Punkte finde ich persönlich für ganz "frische" Unterkursschüler wichtig!
Überzeugt bin ich auch von einem Lernangebotkatalog, den jede Station haben sollte, mit den speziellen Lernangeboten der Station.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!