Frisch dabei und schon keine Lust mehr auf mein Pflegeteam

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von Barbara28, 03.03.2013.

  1. Barbara28

    Barbara28 Newbie

    Registriert seit:
    04.07.2011
    Beiträge:
    21
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Exam. G.u.Krankenpflegerin
    Hi Zusammen,

    hoffentlich gehts euch gut, mir nicht sooo.... Bald ist meine Probezeit vorbei und ich bin mir am überlegen ob ich nicht wo anders arbeiten soll. Ich bin gerne Krankenpflegerin, ich mag die Patienten, aber arbeite im Moment einfach in einem doofen Pflegeteam.
    JEDEN TAG wird gemotzt, egal was gemacht wurde, es ist nie was GUT oder in Ordnung, täglicher STRESS, die Chefin hat ihre LIEBCHEN im Team(die erlauben sich alles) , keine Gleichberechtigung, immer Widersprüche. Da ich NEU im Team bin darf ich nicht selber mit meinem Gehirn DENKEN sondern immer auf die ALTEN IM TEAM zuhören, auch wenn die manchmal keine Ahnung haben. Das Aufstehen morgens wird immer anstrengender. Ich habe der Leitung bereits darauf angesprochen aber ohne Erfolg, es heisst immer: " du bist noch neu im Team, frisch examiniert, um ne richtige SCHWESTER zu sein brauchst du mind. 2 Jahre...blablablablabla. Ich kanns mir nicht mehr anhören. Scheinbar werde ich da immer DIE NEUE sein, da die Alten seit mind 20. Jahren da arbeiten. Ich kann niemand vertrauen, jeder lästert über jeden...einfach furchtbar...

    Was würdet ihr an meiner Stelle tun?? Befinden sich einige in der selben Situation??
     
  2. Lillii

    Lillii Poweruser

    Registriert seit:
    06.01.2013
    Beiträge:
    438
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Rettungsassistentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Rettungsdienst
    Oweia :((
    Sowas ist ganz ganz schlimm, gibts überhaupt was schlimmeres?...
    Wäre es denn möglich dass du jetzt erstmal die Probezeit überstehst, und dich dann im Haus versetzen lässt?

    Also mir wurde das jetzt auch angeboten. Ich darf auf einer Intensiv anfangen, falles e smir zu viel werden sollte oder so, "darf" ich auch wo anders hin. Das Angebot kam von der PDL.

    Gibt es die Möglichkeit bei dir?


    Ich hab auch ganz viel Angst, dass mir das passiert....
     
  3. engele

    engele Stammgast

    Registriert seit:
    31.03.2007
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    exam.Gesundheits-und Krankenpflegerin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Dermatologie
    Funktion:
    Mentor
    Ging mir ähnlich, hab mich nach dem Examen für eine Station entschieden auf der ich mich ursprünglich als Schülerin recht wohl gefühlt hatte, aber dann war alles ähnlich wie bei dir....bin nur noch mit Bauchschmerzen arbeiten gegangen und es war keine Besserung in Aussicht.

    Hab mich dann während der Probe zeit noch weiter beworben, weil es da am einfachsten war von der Kündigungsfrist her zu gehen...habe es bis heute nie bereut gegangen zu sein, weil ich jetzt super zufrieden bin und auf meiner Station seit 1,5 Jahren sehr wertgeschätzt werde =)

    Schau es dir nicht zu lange an, dafür gibt es zu viele bessere Angebote da draußen...hab keine Angst!!!

    :troesten:
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    211
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Erinnert mich an meine erste Stelle nach dem Examen. Pflegerische Mängel, katastrophale Mängel in der Führung, ausgebrannte Kollegen... Nach den sechs Wochen Probezeit war ich weg.

    Love it, change it or leave it. In Deinem Fall wird nur letzteres sinnvoll sein. Ob Du nun intern versetzt werden möchtest oder gleich den AG wechseln willst, hängt natürlich davon ab, wie es in Deiner Gegend mit Stellen aussieht.

    Man kann mal wechseln. Stört auch bei späteren Bewerbungen niemanden, solange nicht alle Arbeitsverhältnisse nur sechs Monate dauern.
     
  5. Timbouktu

    Timbouktu Newbie

    Registriert seit:
    04.11.2011
    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Such dir eine neue Stelle. Das Arbeitsplatzangebot in der Pflege ist groß genug. Da muss man solche Zustände wie auf deiner Station nicht in Kauf nehmen.
     
  6. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    Dann ziehe die Reißleine.
    Dafür gibt es Probezeiten - für beide Seiten.
    Du hast auf Station Deine Probleme angesprochen. Da kannst Du Dir zumindest keine Vorwürfe machen, daß Du einfach zu schnell hingeworfen hast.
     
  7. Sharice

    Sharice Stammgast

    Registriert seit:
    16.09.2011
    Beiträge:
    287
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Wachkoma
    Genau, für beide Seiten. Mich würde nun einmal interessieren, ob es das AA genauso sieht, wenn der AN die Reißleine zieht. Bekommt der AN denn diese 3-monatige Sperre auch, wenn man die hier geschilderten Gründe darlegt? :weissnix:
    Ich meine, solche Arbeitsverhältnisse sind doch nicht mehr zumutbar. Oder ist man nun gezwungen, dort weiterzuarbeiten, weil einem in der eigenen Region möglicherweise nur solche (oder derzeit/vorrübergehenderweise keine anderen Arbeitsplatzangebote) zur Verfügung stehen? :gruebel: Und selbst diese möchten doch auch sorgsam geprüft werden, bevor man sich Hals über Kopf in ein neues Arbeitsverhältnis stürzt, oder?
     
  8. Sosylos

    Sosylos Stammgast

    Registriert seit:
    09.02.2010
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    2
    Der AN bekommt die Sperre.
    Wenn er jedoch mit vielen Attesten nachweisen kann, daß es für ihn dort nicht mehr möglich ist, zu arbeiten, dann kann die Sperre entfallen. (Muss aber nicht).
    Der AN kann sich ja trotzdem andersweitig bewerben, und dann bei Zusage kündigen. Ist immer noch besser, wie die derzeitigen Zustände auszusitzen.
     
  9. hypurg

    hypurg Poweruser

    Registriert seit:
    21.07.2009
    Beiträge:
    688
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Funktion:
    PDL
    So meine ich das auch.. um sich in die Arbeitslosigkeit zu retten - da muß es schon ganz driftige Gründe geben. Mit Urlaub, Überstunden ist man dann oft zügiger weg als man denkt.
    Und nicht zuletzt: Schon alleine das Gefühl, daß es bald "vorbei" ist, kann schon sehr befreiend wirken.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frisch dabei schon Forum Datum
Job-Angebot Frisch examiniert? Starten Sie mit uns durch! Stellenangebote 30.09.2016
Patient ohne frische Kleidung Talk, Talk, Talk 06.08.2016
Frisch examiniert: Gehalt in der Forensik? Adressen, Vergütung, Sonstiges 17.02.2016
Vergütung als frisch examinierte Gesundheits- und Krankenpflegerin Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 19.11.2015
Frischling mit Zusage zur Ausbildung Adressen, Vergütung, Sonstiges 15.10.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.