Freund ist peinlich, dass ich Krankenschwester bin

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von diazeklaps, 03.10.2008.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. diazeklaps

    diazeklaps Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Mein Freund ist Zahnarzt, der ganz gut verdient und ich bin KS, die natürlich nicht so gut verdient.
    Er macht gerne Anspielungen, die mich herabsetzen, eben weil ich weniger habe als er.
    Außerdem scheint er zu denken, dass das eben nur ein Helferjob ist und deswegen ein minderwertiger Beruf ist.

    Ich finde das überhaupt nicht in Ordnung und mich interessiert nun, ob
    jemand ähnliche Erfahrungen gesammelt hat und darüber berichten mag.

    Kennt ihr Paare in selbiger Konstellation? Arzt und KS oder so?

    Viele Grüße und ein hoffentlich freies WOEN
     
  2. flexi

    flexi Administrator
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    11.02.2002
    Beiträge:
    7.782
    Zustimmungen:
    46
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Großraum Hannover
    sorry, aber auch andere Mütter haben schöne Söhne..... oder willst du sein Fussabtreter sein?

    Hart, aber ehrlich!
     
  3. Nadja S.

    Nadja S. Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.07.2008
    Beiträge:
    94
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    Essen
    Akt. Einsatzbereich:
    Gynäkologie
    Kann deine Liebe so groß sein das du dich so runter machen lässt?
    Ich denke nicht oder?

    Und in der heutigen Zeit wo die Pflege eigene Studiengänge hat ist es weniger ein minderbemittelter Beruf.
    Und wenn die Ärzte so denken dann muss jeder mal sehen wie es ist ohne Schwestern und Pfleger.
    Wer setzt die Anordnungen um,wer stellt ihnen alles hin was sie brauchen bei den Untersuchungen und wer ist jeden Tag 24 std da wenn sie meckern wollen?
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Diazeklaps,

    stört es dich, dass er dich so herabsetzt? Wenn ja, gib ihm den Laufpass. Der Leidensdruck ist bei jedem unterschiedlich.

    Wenn es dich nicht stört, dann heirate ihn schnell und werde Zahnarztfrau, auch eine hübsche Karriere, für manche.


    Ich kenne aus der Klinik einige glückliche Beziehungen zwischen den unterschiedlichsten Berufsgruppen, mit dem entsprechenden Respekt.

    Ähm, hattest du nicht neulich wo geschrieben, dass du mit der Ausbildung gerade anfängst? Wenn du deinen Freund natürlich auch dazu hast, dass er dich während der Ausbildung sponsert, tja, dann musst dir halt auch diese Sprüche anhören.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. Lidhäckchen

    Lidhäckchen Newbie

    Registriert seit:
    14.08.2008
    Beiträge:
    15
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    OP(Achi, Uro, Gchi, Trauma, Ortho)
    Ich find es unmöglich was dein Freund da macht!!!Das brauchst du dir nicht gefallen lassen.Ich denke unser Job hat ne Menge Anerkennung ferdient.Ohne uns wären die Ärzte doch total aufgeschmissen.Lass dich nicht deswegen fertig machen.Wenn dein Freund nur auf Oberflächligkeiten achtet und er nach außen hin nur gut da stehen will, hat er dich nicht verdient.
     
  6. diazeklaps

    diazeklaps Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Erstmal Danke für die Antworten, ich habe mich sehr gefreut.

    zu narde2003: Ich habe noch nie gehört, dass sich jemand einen Zahnarzt sucht der die Ausbildung sponsern soll. Kenne im Übrigen auch keinen Zahnarzt und auch sonst niemanden, der darauf lust hat, das zu tun...

    Ich habe die Ausbildung gerade erst begonnen, aber habe die letzten Jahre schon als KS im KH gearbeitet. Das ist jetzt meine Zusatzquali für die Psychatrie, da bekomme ich etwas weniger GEhalt als ich es gewohnt bin.

    und ganz ehrlich, es ist alles andere als finanziell vorteilhaft für mich einen freund mit so hohen ansprüchen zu haben.....denn wer glaubt, dass der artz losgeht und einem die teuren klamotten kauft, die man als seine freundin haben soll, der ist auf dem holzweg. zuschläge für meine zusatzquali werden alle abgelehnt, weil ich ja einen partner mit genug kohle hab, dass der mir aber nicht den kindergartenplatz für meine tochter zahlt, interessiert niemanden.

    nichts desto trotz ist es immer eine schöne beziehung gewesen. dass plötzlich die finanzen der beziehung ihre basis entziehen ist traurig, aber zeigt doch nur, dass menschen unterschiedliche wertvorstellungen haben.
    wahrscheinlich bin ich auch nicht die einizige, die das kennt.


    Ich hoffe ja immer noch, dass jemand ähnliche erfahrungen gemacht hat?!
     
  7. diazeklaps

    diazeklaps Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    übrigens läuft es tatsächlich au eine trennung hinaus. find ich auch gar nicht mehr so schlimm. Der anlass ist doch wirklich ein guter grund ihn nicht mehr zu mögen.

    zahnärzte sind alle doof! und nicht mal echte ärzte :mrgreen:
     
  8. baumhausprinzessin

    baumhausprinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKp
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    Huhu Diazeklaps,
    kann meinen Vorrednern da nur beipflichten..
    Dein Freund wird sich wohl denken können, dass dich solche Kommentare verletzen.
    Trotzdem spielt er anscheinend immer wieder drauf an:eek1:.
    Mal ganz ehrlich: Wie möchtest du eine Beziehung mit jemandem führen, der dich nicht für voll nimmt? Und sich ständig über dich und deinen vermeintlich minderwertigen Beruf profiliert, weil er's ja zu mehr gebracht hat?
    Du kannst ihm ja seine mangelnde zwischenmenschliche Kompetenz unter die Nase reiben!
    Nee, tut mir Leid.. aber das kannst doch nicht mit dir machen lassen!
    Grüsschen
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Na dann ist doch alles geklärt.

    Ein Mensch, der einen anderen erniedrigen muss, um sich selber wert zu schätzen, ist in meinen Augen keine Träne wert. Als (angehende) Psychiatriefachschwester weißt du das sicher besser als ich. Stichwort: Persönlichkeitsstörung

    Elisabeth

    PS Gerade gesehen, dass du die (Grund-)Ausbildung erst anfängst. Ändert aber nichts an der Tatsache.
     
  10. diazeklaps

    diazeklaps Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0

    hihi!
    Besonders über Deinen Kommentar habe ich gerade schmunzeln müssen.
    Mein werter "Freund" ist tatsächlich auffällig narzistisch veranlagt und ich habe schon einmal bei einer gelegenheit daran gedacht, dass das als pathologisch einzuordnen wäre.

    Im Grunde hat er schon recht, mit dem was er sagt.
    Eine "einfache" KS arbeitet rund um die uhr, wird angeschnauzt, macht ****e weg und verdient um 1300 €

    mein geiler macker arbeitet 4 tage die woche hat pause von 12 -15 uhr und verdient für das bischen rumsitzen, sich angeiern lassen von den weiblichen patienten, etwas zähne bohren und ein bißchen zettel hin und her schieben so bummelig 10.000 NETTO!!!!

    aber ich darf hier passenderweise "Die Ärzte" zitieren: Es ist egal was du bist, hauptsache ist es macht dich glücklich..!

    Geld allein macht keinen glücklich, das habe ich gelernt.

    Danke für eure ermunternden Worte, ich bin schon auf dem richtigen Weg
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    und dann schreibst du du machst eine Zusatzquali in der Psychiatrie...
    Sorry, nun hast mich endgültig verwirrt - was nun????

    Verwirrte Grüsse
    Narde
     
  12. diazeklaps

    diazeklaps Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0

    fachweiterbildung zur psych. ks schimpft sich das ganze. das muss ich aber als ausbildung verstehen, oder siehst du das anders? immerhin muss ich mich freistellen lassen, habe einen entsprechenden vertrag unterschrieben und habe theorieunterricht etc. mit deutlich weniger gehalt dass ich einfach nur ks geschrieben habe, war jetzt vielleicht irreführend.
    aber bewerben musste ich mich dafür genauso
    voraussetzung dafür ist, dass ich berufserfahrung mitbringe in dem bereich der psych.
    ich hatte ziemliches glück, daran gekommen zu sein, aber das genau zu erläutern sprengt den rahmen.


    viele grüße

    P.S. Mittlerweile kann ich auch ansatzweise verstehen warum der weg zur anerkannten FWB so schwierig ist. Psychiatrie ist ein ganz anderer schnack als normales KH
     
  13. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Diazeklaps,

    sorry wenn ich dich jetzt vielleicht total falsch verstehe, aber wenn du die Fachweiterbildung Psychiatrie machst, dann bekommst du dein ganz normales Gehalt weiterbezahlt, was etwas weniger wird, sind die Zulagen.

    Was du schreibst, ist eine Ausbildung zur GuKP die du in der Psychiatrie machst.

    Bist du dir sicher, dass du die Erlaubnis zur Führung der Berufsbezeichnung Krankenschwester, bzw. Gesundheits- und Krankenpflegerin schon hast?:gruebel:

    Schönen Tag
    Narde
     
  14. Aceton

    Aceton Stammgast

    Registriert seit:
    15.11.2006
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    2
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Ort:
    NRW
    Funktion:
    Praxisanleiter
    btw.
    Es gibt genug Leute, die meinen Zahnärzte sind keine "wirklichen" Ärzte :mrgreen:
     
  15. Ja! Hier! Ich meine das auch! Och komm, die Ärzte (oder eben nicht Ärzte) sollten mal ganz ruhig sein, weil ohne das "Hilfspersonal" (ohne abwertend zu sein) kämen die gar nicht zu recht... erst recht nicht in einer Zahnarztpraxis :-)
     
  16. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ihr gleich so übertreiben müsst.

    Dann ist es ihm doch peinlich. Ist das nicht OK?

    Andere Beispiele (ganz anders) wären Prostituierte, Müllmann, Putzfrau.

    Sind Jobs die einem selbst und somit auch anderen durchaus peinlich sein können.

    Und wenn er sich jetzt mit Kollegen unterhält und alle Frauen sind Anwältin oder Ärztin, dann darf ihm das doch ruhig peinlich sein.
    Mag eine Charakterschwäche sein, aber deswegen gleich Schluss machen?!

    Wenn dich die Anspielungen kränken, musst du ihm das sagen. Vielleicht bist du ja auch nur etwas zu nah am Wasser gebaut und er hat nen deftigeren Humor, weiß der Geier.

    Ich wollte nur sagen das hier diese pauschalurteile Blödsinn sind...!
     
  17. baumhausprinzessin

    baumhausprinzessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.08.2008
    Beiträge:
    117
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    GuKp
    Akt. Einsatzbereich:
    Innere
    So übertrieben find ich das nicht!
    Wenn er sich für den Beruf der Freundin schämt, dann ist das ziemlich verletzend!
    Mir ist es wichtig, dass mein Freund stolz auf mich und das, was ich mache, ist.
    Vor meinem Freund möchte ich mich wohl fühlen. Wenn er mir ein Gefühl der Minderwertigkeit vermittelt, dann ist das bestimmt nicht möglich.
     
  18. Spiky

    Spiky Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenpfleger
    Ort:
    Sachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologie/Epilepsie
    Funktion:
    Krankenpfleger/Trainer f.Epilepsieschulungen
    In meinem Freundeskreis habe ich auch ein Paar.Er Chirug ,sie Schwester.Wo die beiden sich kennenglernt haben,beantwortet sich jeder selbst.Und er hat auch oft gesagt,was wäre ich als Chirug ,wenn er sich bei der OP ständig die Klemmen selber raussuchen müßte.Leider wird das in manchen KH gern "vergessen".Ist schon richtig so,schicke den Kerl nach Hause.:knockin:
     
  19. Teilzeitschwester

    Teilzeitschwester Poweruser

    Registriert seit:
    21.02.2008
    Beiträge:
    456
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester, Examen 1991
    Ort:
    bei Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Hämato-Onkologie
    Funktion:
    Wundexpertin ICW/Hygieneberater
    Mir schwillt ein bisschen der Kamm, wie man so sagt.....
    Du hast ein Kind ? Stellt sich die Frage, was das Kind sich in ein Paar Jahren denkt...wenn Mamas Arbeit nur die minderwertige ist. Erinnert mich an meine Freundin, deren Tochter von Beginn an Sprüche wie "Mama hat nur Sonderschule"oder "Mama ist ja nur Verkäuferin, mach Du bloß Dein Abi" zu hören bekam. Die geht mit der Lebebnsleistung ihrer Mutter mit ebensolchen Sprüchen um, respektlos - jetzt im Teenageralter.
    Aus eigener Erfahrung kann ich nur sagen- mein Mann ist froh, das ich heute recht gut hinzuverdiene, denn er mußte wegen Krankheit raus aus dem Schichtdienst und verdient heute einiges weniger als noch vor Jahren,...also ohne mein Gehalt wärs verdammt knapp.
    Also dieser Zahnarzt scheint auch mir etwas abgehoben, denn ich kenne auch Ärzte (Praxis-Frau-Haus-Kind-Angestellte) die durchaus auf dem Teppich geblieben sind.
     
  20. diazeklaps

    diazeklaps Newbie

    Registriert seit:
    16.09.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ich weiß auch nicht so recht, er hat mich so kennengelernt, hat aber wohl erwartet, dass ich bald den Beruf aufgebe und Medizin oder Pharmakologie studiere.
    Es gibt Menschen die können überhaupt nicht verstehen, dass es manchmal eine Frage des GEldes ist, ob man sich den Luxus zu studieren und gleichzeitig ein Kind zu unterhalten kann überhaupt leisten kann.
    Ebenso unverständlich fand er, dass ich keine vollen Sparkonten habe oder Eltern habe, die mir einfach mal so Geld schenken, damit ich abgesichert bin.
    Auch das mir mein Beruf Spaß macht und ich gerne auch mal nachts arbeite, ist für ihn lächerlich.

    Ich denke es ist so ein Manifest, dass Krankenschwestern einfach gestrickt sind und an sich selber keine Ansprüche stellen. Wenn man dann noch einen Freund hat, der sich selber über seinen Porsche und seine fetten Konten definiert, hat man schnell mal das Gefühl, man ist irgendwie nur so eine arme sau, die nix verdient und etwas hohl im kopf ist.

    ich glaube man muss sich hin und wieder auf sich selbst besinnen und nicht immer irgendetwas hinterher hecheln
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Freund peinlich dass Forum Datum
News Tagung „Angehörigenfreundliche Intensivstation“ Pressebereich 25.11.2016
Unfreundlichkeit Talk, Talk, Talk 04.06.2016
Dortmunder Kliniken: Mitarbeiterfreundlichkeit und höchstes Gehalt? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 18.05.2016
Freundin möchte, dass ich die Ausbildungsstelle wechsele, noch bevor ich angefangen habe Ausbildungsvoraussetzungen 19.03.2016
Kanadische Freundin würde gerne in Deutschland arbeiten/studieren Arbeiten in Deutschland/Österreich/Schweiz als ausländischer Bürger 03.11.2015
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.