Fremdwörter simpel erklärt - was bedeutet:...

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Coro queen, 20.01.2009.

  1. Coro queen

    Coro queen Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester (lange im HK und OP) jetzt in Herstellerfirma für med. Geräte
    Ort:
    Bad Münstereifel
    Akt. Einsatzbereich:
    Innendienst Kundenberatung
    Funktion:
    Innendienst med. Herstellerfirma
    ....was bedeutet auf den Punkt gebracht die Bezeichung zur Funktion eines Gerätes: KONVEKTIV und KONDUKTIV?
    Ich hab schon bei Wikipedia was gefunden, aber das macht bei mir nicht "Klick".
    Schon irgendwie klar ist, dass es sich um Thermik handelt, die von einem Ort zu andern wandert :knabber:. Vom Wärmeren zum Kälteren.
    Aber was macht das bei der Anwendung und den Geräten? Zum Beispiel bei Wärmeluftsystemen im Vergleich zu Wassersystemen?
    Danke im Voraus...:thinker:
     
  2. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Ich hatte auch keinen Schimmer und hab mal schnell gegoogeld.

    ich zitiere mal einen fremden Foreneintrag, User "Oldy"
     
  3. Coro queen

    Coro queen Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester (lange im HK und OP) jetzt in Herstellerfirma für med. Geräte
    Ort:
    Bad Münstereifel
    Akt. Einsatzbereich:
    Innendienst Kundenberatung
    Funktion:
    Innendienst med. Herstellerfirma
    Hmmm, danke schon mal. :gruebel:
    Aber mir ist die Logik nicht ganz klar, warum dann
    LuftwärmeSysteme (Pat. Wärmegeräte wie Warm Air) konvektiv
    und Wassersysteme (Blanketrol) konduktiv sind?
    Beide Systeme transportieren doch warme Flüssigkeit oder Luft ZUM Pat. hin? Und es erfolgt ein regelmäßiger Austausch.
    Grübel.
     
  4. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    82
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Mach tso auch keinen Sinn.
    Andersrum müsste es sein, wenn ich das jetzt richtig verstanden habe.

    Wassersysteme geben das Medium weiter, sind somit "konvektiv"
    Das Luftsystem gibt KEIN Medium weiter, die Wärme wird innerhalb des Mediums Luft übertragen.
    Es sei denn wir haben warme Luft und blasen diese, aktiv, irgendwohin, dann müsste es in diesem Moment ebenfalls konvektiv sein. Anschließend wird dann aber wieder Konduktion stattfinden, wenn sich die Wärme innerhalb des Mediums, passiv, verteilt.
    Also eine Art Zwischending...
    Mein Verständnis :-)
     
  5. Noreia80

    Noreia80 Gast

    Nein, genau da liegt der Unterschied.


    Konduktion (Leitung) ist der Wärmetransport innerhalb eines unbewegten Stoffes. Die Stoffe leiten unterschiedlich gut. Geh mal in eine 80° warme Sauna, und danach in eine 80° warme Badewanne - Wasser leitet viel besser als Luft. Weder die Luft noch das Wasser bewegen sich, dennoch wird die Wärme per Diffusion geleitet.

    Konvektion (Strömung) passiert wenn sich unsere Umgebung, z. B. Wasser oder Luft, relativ zu uns bewegt, also an uns vorbeifließt.

    Konduktion und Konvektion (und auch Strahlung) tritt eigentlich immer gleichzeitig auf. So findet auch bei Windstille Konvektion statt, z. B. auf unserer Körperoberfläche bei der die warme Luft über der Haut nach oben steigt. Wirklich trennen kann man es also nicht.

    Der Unterschied ist grob gesagt, dass sich einmal Wärme von alleine durch einen Festkörper bewegt, beim anderen Mal Wärme einen sich bewegenden Transporter nutzt.

    Was jetzt der Vor- oder Nachteil unter den Geräten ist - keine Ahnung. Beide wärmen.
     
  6. Coro queen

    Coro queen Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester (lange im HK und OP) jetzt in Herstellerfirma für med. Geräte
    Ort:
    Bad Münstereifel
    Akt. Einsatzbereich:
    Innendienst Kundenberatung
    Funktion:
    Innendienst med. Herstellerfirma
    :beten:Oh Ihr Lieben ich danke Euch!! Muss es aber noch verinnerlichen...kommt schon noch in meine grauen Zellen, ich mag Technik wirklich, aber hierbei hat's gehapert. Vielen Dank!! :bussis:
     
  7. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik
    Sobald sich eine Luftmasse um 2° C gegenüber der Umgebungsluft aufheizt, sind die Vorraussetzungen für eine aufsteigende Luftbewegung infolge Erwärmung geschaffen.

    Der Dichteunterschied ist dann so groß, dass die wärmere Luft die kältere Luft durchdringen kann.

    Wasser übertrifft übrigens die Luft in ihrer Wärmeleitfähigkeit um das Zwanzigfache.

    Wasser : stark verzögerte Erwärmung, hohe Wärmeleitfähigkeit, unterbindet aber auch eine aufsteigende Luftbewegung infolge Erwärmung.

    Konduktion könnte die Wärmeleitfähigkeit bedeuten. Bin mir darin nicht sicher, da dies hauptsächlich ein Begriff aus der Elektrik ist.
    Die Konvektion findet man dann in z.B. Heizkörpern, Seen, allen Gewässern und so weiter.

    Geschlossene Systeme : auch Konvektion
     
  8. Coro queen

    Coro queen Newbie

    Registriert seit:
    08.01.2009
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester (lange im HK und OP) jetzt in Herstellerfirma für med. Geräte
    Ort:
    Bad Münstereifel
    Akt. Einsatzbereich:
    Innendienst Kundenberatung
    Funktion:
    Innendienst med. Herstellerfirma
    Liebes Pericardinchen,
    ich danke Dir für die tolle Erklärung!! :lovelove:
     
  9. Fränzchen

    Fränzchen Newbie

    Registriert seit:
    26.12.2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester/Studentin
    Ort:
    Nürnberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Hallo Intensivler,
    bitte um Hilfe bei der Beantwortung der Frage: Was ist ein Sedierung-Washout? Danke
    Grüße von der Nachtdienstfront aus Nürnberg
     
  10. Cystofix

    Cystofix Poweruser

    Registriert seit:
    26.10.2004
    Beiträge:
    523
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Ba-Wü
    Ich würde einfach mal raten, dass damit eine Antagonisierung der Sedativa gemeint ist, also Naloxon/Flumazenil/Physostigmin etc.
    Oder evtl. das 'Rausdialysieren' der Wirkstoffe und Metaboliten ...

    Aber wie gesagt, es ist geraten und ich bin mal gespannt, was es wirklich bedeutet.

    Gruss Cys
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fremdwörter simpel erklärt Forum Datum
Ich verstehe nur Bahnhof - zuviele Fremdwörter Ausbildungsinhalte 19.04.2003
Mal was Anderes als Fachsimpelei... Talk, Talk, Talk 11.06.2013

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.