Fremdsprachen im Pflege-Alltag

Welche Fremdsprache sprichst Du?


  • Anzahl der Umfrageteilnehmer
    40
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Liebe Kollegen ich bin der Neue.

Ich habe ein neues Thema für Euch, allerdings existiert es schon so lange es die Krankenpflege gibt.
"Der fremdsprachige Patient in Europas Kliniken".

Ich bin seit 27 Jahren Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin in einem Universitätsklinikum.
Zudem ist mein Schwerpunkt Fremdsprachen in der Pflege. Ich spreche mehrere Sprachen und habe in den letzten Jahren festgestellt, das die deutsche Krankenpflege dieses Thema einfach nicht ernst nehmen will. Dabei sind die Grenzen in Europa offen und die Entwicklung der Gesundheitssysteme in Europa stehen vor einer Umstrukturierung.

Speziell für die Erste Hilfe im Krankenhaus habe ich 66 Sätze in z.Z. 23 Sprachen zusammengestellt. So das man sie mit dem Finger zeigen kann, also der Patient lesen kann. Oder man liest dem Patienten die wichtigen Sätze vor. Der Patient kann auch auf die Antwort zeigen. Extra groß geschrieben, damit auch ältere Patienten das ganze lesen können.

Auf meiner Website www.pflege-fremdsprachen-system-rossow.eu habe ich einige Themen zusammen gestellt, die Patienten und Helfern - helfen können.
 

Anhänge

Y

Ying_Yang

Gast
Super Idee, Volker, finde ich klasse! :up: In Deutschland ist mir immer schon aufgefallen, wie fremdsprachenfaul die meisten Menschen sind. In Italien erscheint mir das noch mehr so zu sein. Ich frage mich dann immer, wozu wir eigentlich eine Weltsprache wie Englisch haben, wenn viele Menschen sie doch nicht sprechen wollen? Kein Mensch kann alle Sprachen dieser Welt beherrschen, da ist doch eine Weltsprache eine tolle Idee. Heisst natürlich nicht, dass die Sprache des Landes, in dem man dauerhaft lebt, nicht beherrscht werden soll.
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo Pia
Das alles habe ich mir auch schon vor 15 Jahren gedacht.
Doch das Problem liegt im Kindergarten. Wenn die Kinder nicht mit Sprachen aufwachsen bis zum 8 Lebensjahr, kommt genau das raus, wie wir alle in Europa Englisch sprechen.
Um eine Weltsprache einzuführen brauchen wir ca. 2 Generationen also 40 Jahre. Die Frage ist, was machen wir bis dahin.
Ganz extrem für mich ist, das in der Europäischen Verfassung von 20 Sprachen die Rede ist, aber kein Ton über die fremdsprachigen Patienten in Europa. Nur wenn man Verhaftet wurde und spricht nicht die Landessprache hat man einen Anspruch auf einen kostenlosen Dolmetscher.
Es sind nicht mal Arbeitssprachen für die europäische Bevölkerung angedacht. Obwohl in Brüssel alles in drei Amtssprachen abgwickelt wird.

Deshalb habe ich ein System erfunden, bei dem immer vier Sprachen auf einem Blatt stehen, damit wenn jemand nicht eine Sprache perfekt spricht oder versteht auch auf eine andere Sprache noch ausweichen kann. Eine Idee die auch sehr gut für Menschen aus anderen Kontinenten ist.

Also Du siehst es ist noch ein langer Weg, bis wir uns alle verstehen. Ich hoffe die Krankenpflege in Europa nimmt das Thema irgendwan ernster als die Politik.
 

catweazle

Poweruser
Mitglied seit
02.03.2004
Beiträge
1.003
Alter
48
Ort
Münster
Beruf
Krankenpfleger
Zur Umfrage eine Frage: Umfaßt das Fremdsprachensprechen bei dieser denn nur "normale" Kenntnisse oder auch spezifisch fachliche (medical english etc)?
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo catweazle
Ich habe mir gedacht, wer ein kleines englisches Telefongespräch führen kann, kann auch vielen fremdspachigen Patienten und seinen Angehörigen helfen.
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Liebe Kolleginnen und Kollegen in unseren europäischen Kliniken

Für das Jahr 2007 habe ich meine Website pflege-fremdsprachen-system-rossow - Startseite verbessert.

Natürlich alles kostenlos, damit alle Helfer und alle Patienten in Europa ein neues System ausprobieren und nutzen können.
  • ONLY07 - 7 Sätze in 30 Sprachen um schnell einen Überblick mit dem Patienten zu bekommen. (Sprache-Schmerzen-Toilette-Luft usw.)
  • Tooops77 - 77 Sätze in 29 Sprachen in der "Sie-Form" für Helfer die mit dem Patienten in einer anderen Sprache Kontakt aufnehmen möchten. Und damit dem momentanen Problem des Patienten näher zu kommen.
  • Patient55 - 55 Sätze in 17 Sprachen in der "Ich-Form" für Patienten, die Ihren Helfern auf dem Papier in meheren Sprachen zeigen können, was sie im Moment benötigen oder haben.
  • Zusätzlich gibt es auf meiner Website Ideen zum Sprachenlernen, Ideen für Klinken in Europa die sich schon bewährt haben und andere Ideen, die für fremdsprachige und einheimische Patienten und Helfer interessant sind.
Um Euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben habe ich Euch die neuesten Download - Tooops77 Russisch und Patient55 Russisch als PDF angehängt.
  • Ich setzte die Sätze auch im Unterricht für Transkulturelle Pflege ein, in einem Rollenspiel - Patient und Helfer. Mit der Frage: Wieviel Sätze braucht Ihr im täglichen Alltag der Pflege? Reichen wirklich 50 -100 Sätze? Reichen Euere Spachen heute schon aus?
  • Ich wünsche Euch viel Neugierde und Spaß
 

Anhänge

  • Like
Reaktionen: elena.g

monaluna

Poweruser
Mitglied seit
02.10.2006
Beiträge
970
Beruf
Krankenschwester RN
Hallo ,
super idee ist das.
Aber ich finde, das auch die anderen , die in Deutschland leben unserer Sprache mächtig sein sollten. Sieh dir die Franzosen an, die lehnen es komplett ab, etwas anderes als französisch zu sprechen. und das selbst in grossen Unikliniken.
Ich finde wenn jemand in welchem Land auch immer lebt, sollte er die Landessprache sprechen. Ich habe noch keinen Engländer erlebt, der sich bemüht Deutsch zu sprechen, oder in den Skandinavischen Länder ist es das Gleiche. und in vielen Teilen von Österreich und der Schweiz ist man noch nicht mal gewillt Hochdeutsch zusprechen.
Bei uns auf Station sprechen die meisten Assistenzärzte kein Deutsch und Englisch!!! Und das nervt ungemein. wenn ich im Ausland arbeite, wird verlangt das ich die Sprache spreche.
Aber Gott sei dank wird ja bei uns Arabisch und Englisch für Krankenschwester angeboten. Wenn ich dann demnächst 6 sprachen spreche, überlege ich mir mal als Dolmetscher zu arbeiten! Wird nämlich deutlich besser bezahlt.
Nichts für ungut, dein Projekt finde ich klasse. Aber in ich finde es nicht schlimm, das man in Deutschland deutsch sprechen will! oder auch nur kann! Denn sprachen lernen ist nicht nur einfach!
Lieben Gruss
 
  • Like
Reaktionen: UlrichFürst

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo Monaluna
Schön dass Du meine Internetseite für gut findest.

Zu den anderen Punkten habe ich andere Erfahrungen gemacht als Du.
Aber ich finde, das auch die anderen , die in Deutschland leben unserer Sprache mächtig sein sollten. Sieh dir die Franzosen an, die lehnen es komplett ab, etwas anderes als französisch zu sprechen. und das selbst in grossen Unikliniken.
Ich war vor kurzem in Paris und London in verschiedenen Kliniken. In Frankreich sprechen viele Pflegekräfte romanische Fremdsprachen. Sprachen die weniger von deutschen Pflegekräften gut gesprochen werden.

Echte Fremdsprachenprobleme gibt es eher bei den Pflegekräften in Deutschland und England. Hier redet man sehr viel über die Defizite der anderen, aber selbst sind nur sehr wenige Pflegekräfte in der Lage, Patienten in einer anderen Sprache wirklich zu Pflegen.

Ich möchte mit meiner Website dazu beitragen, dass alle die unsere veränderte Gesellschaft helfen und pflegen möchten, eine Möglichkeit an die Hand bekommen. So helfen Sie im wahrsten Sinne "Hilflose Menschen" und sichern mit den verbesserten Sprachkenntnissen ihre eigene Berufszukunft.

Ich selbst spreche 5 Fremdsprachen und kann weitere 5 Fremdsprachen etwas lesen und schreiben. Ich habe sehr viele Menschen in Deutschland erlebt, die Deutsch lernen. Deutsch ist eine sehr schwierige Sprache und nicht selten läßt man diesen Menschen gar nicht die Zeit ihr Deutsch anzuwenden.
 
B

Brady

Gast
Hallo Volker,

ich finde deine Seiten auch sehr interessant. Da wir uns neulich im Chatraum unterhalten haben, würde ich gerne mehr erfahren.
Habe da einige Fragen an Dich.

Liebe Grüße Brady
 

Susanne Huber

Stammgast
Mitglied seit
28.10.2005
Beiträge
243
Beruf
Krankenschwester
Akt. Einsatzbereich
Ambulante Pflege
Funktion
Wundmanager, Praxisanleitung
Zur Umfrage: Es gibt doch noch mehr Sprachen, die wir in unseren Krankenhäusern benötigen. Warum erweitert Ihr die Umfrage nicht um ein paar Sprachen, oder setzt wenigstens den Kasten "sonstige" oder "weitere" dahinter, für die, die noch andere Sprachen sprechen.

Viele Grüße, Susanne
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo Susanne

Natürlich hast Du Recht. Es gibt in Europa ca. 85 Sprachen.

Als ich vor einem Jahr das Thema aufmachte, dachte ich nur an die "wichtigsten" Sprachen.
Auf meiner Website kannst Du heute schon 30 Sprachen für den Notfall abrufen.

Ich werde ein neues Thema starten mit bis zu 9 Sprachen zum anklicken und ein sonstiges

Ich finde es super, dass das Thema der Fremdsprachen im Krankenhaus immer ernster genommen wird

Welche Sprache sprichtst Du?
 
B

Babsi2530

Gast
Sag mal, wolltest du das auch als Buch/Büchlein herausgeben? Ich freue mich grad, das zu lesen, weil ich nämlich angefangen habe, einen kleinen Sprachführer für Pflegekräfte zu entwerfen, wobei ich mir noch nicht ganz sicher war, wo ich die Grenzen ziehen sollte. Denn ich finde, man sollte soviel wie nötig, aber so wenig wie möglich machen.

Ich wollte es aber auf gewissen Sprachen begrenzen.....
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo Babsy

Ich spreche nur ein bisschen Arabisch.

Jetzt bin ich mal gespannt, wer sich noch alles meldet, dann mache ich ein aktuelles Thema auf - versprochen

Ich würde mich freuen, wenn Du auf mein Profil gehst und dort meine Website anklickst.
Dort habe ich einiges in Arabisch neben 29 anderen Sprachen

Würde mich freuen, wenn es Dir gefällt!
Volker
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.884
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,

eigentlich ist es unüblich, über fremde Seiten zu diskutieren.

Solche Diskussionen führt man besser auf der betreffenden Seite!!

Da liest der Verfasser die sicher!

Danke für euer Verständnis!
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo Babsi 2530

Meine Downloads auf meiner Website werde ich nicht in ein Büchlein schreiben, da der Umfang gewaltig wäre.
Zudem möchte ich allen Helfern und Patienten auf der Welt meine "Notfallsätze" kostenlos anbieten zu jeder Tages- und Nachtzeit.
Klingt etwas überheblich, aber bis heute habe ich nur wenig vergleichbares gesehen.

Dies kann man auch nutzen, wenn man selbst aus Zufall irgendwo auf der Welt Patient geworden ist.

Wenn Du ein Büchlein herausbringen willst, finde ich das super. Wichtig ist nur, dass Du wirklich die Sätze zusammenbringst, die man oft braucht.
Für welche Zielgruppe soll der Sprachführer sein?
 

Volker Rossow

Junior-Mitglied
Mitglied seit
12.08.2006
Beiträge
43
Ort
Nürnberg
Beruf
Fachpfleger für Anästhesie und Intensivmedizin
Hallo Flexi

So einfach ist das gar nicht, Fremdsprachen in der Krankenpflege auf den richtigen Seiten zu besprechen.

Leider gibt es bis heute in keinem Forum in Deutschland oder Österreich einen eigenen Platz dafür. Deshalb platzen jedes Mal alle Fragen dazu durcheinander.

Wäre eine gute Idee Fremdsprachen im Forum einen eigenen Platz zu geben.

Ansonsten gebe ich Dir recht, man sollte nicht alles mischen - ein Alptraum für alle Administratoren
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!