Freizeitgestaltung Wachkomapatienten

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie" wurde erstellt von Maeli, 12.03.2010.

  1. Maeli

    Maeli Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2010
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    ex. Krankenschwester
    Ort:
    Berlin
    Akt. Einsatzbereich:
    Behindertenhilfe
    Hallo,

    meine Schwester hat das Angebot als Betreuerin nach §87b die Freizeitgestaltung von Wachkomapatienten zu übernehmen.
    Hat damit schon jemand Erfahrung bzw. wüßte jemand hilfreiche Literatur?
    Mir ist spontan Biografiearbeit eingefallen, nach der man dann individuell arbeiten kann (entsprechende Musik spielen, Bücher vorlesen...) da man die Patienten ja schlecht befragen kann wozu sie Lust hätten.

    Danke für Antworten,

    Maeli
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Freizeitgestaltung Wachkomapatienten Forum Datum
Freizeitgestaltung in der Ausbildung? Talk, Talk, Talk 25.11.2014
Freizeitgestaltung bei Schichtdienst Talk, Talk, Talk 14.12.2007
Pflegefachkräfte m/w für Wachkomapatienten in 52146 Würselen Stellenangebote 26.04.2012
Komaskala - Wachkomapatienten Fachliches zu Pflegetätigkeiten 21.09.2010
Buchtipps von Komapatienten/Wachkomapatienten gesucht Literatur und Lehrbücher 20.06.2006

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.