Freizeitgestaltung in der Ausbildung?

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von SarahRedHead, 25.11.2014.

  1. SarahRedHead

    SarahRedHead Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben ,
    Zuerst : Es soll nicht so aussehen, als wäre alles andere wichtiger als eine Ausbildung !
    (Das wird leider viel zu oft behauptet wenn man solche Fragen stellt)

    So , nun zu meiner Frage...Ich spiele schon eine Zeit mit dem Gedanken die Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin zu machen, habe auch schon einige Bewerbungen weggeschickt und bin ganz zuversichtlich.
    Nun frage ich mich wie man in der Ausbildung Freizeitaktivitäten wie z.B Konzerte und Festivals hinbekommt. Musik ist nunmal meine große Leidenschaft und dementsprechen gehe ich schon immer gerne auf Konzerte und Festivals und möchte darauf ungern Verzichten ... Das ist nunmal auch das einige was ich mir so wirklich gönne und wo ich einfach total bei aufgehe.

    Also ... wie regelt Ihr das in der Ausbildung / habt ihr es geregelt ? Immerhin kauft man die Karten ja eine Weile im Vorraus und man weiß ja nicht wie man Arbeitet wenn man auf Station ist und der Urlaub wird einem ja gelegt :/

    Würde mich über ein paar Erfahrungen von anderen Musikverückten freuen ;)

    Liebe Grüße :-)
     
  2. Elfriede

    Elfriede Poweruser

    Registriert seit:
    13.02.2014
    Beiträge:
    814
    Zustimmungen:
    40
    Beruf:
    KrSr
    Ort:
    Niedersachsen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante
    Schon mal an Internet gedacht ? ;D)
     
  3. Fena

    Fena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin (ab dem 1.10.14)
    also alles wo man gerne hin würde geht leider nicht mehr, finds auch schade das ich nächstes jahr nicht zum woa kann (erste mal seit 5 jahren) aber was solls, bin momentan am schauen ob ich ein anderes besuchen könnte, mal sehen.
    bei konzerten, während der schulzeit kriegt man das abends schon hin wenn mans vorher plant mit lernen usw, aber im krankenhaus muss man halt doch en bissl hoffen das der schichtdienst passt, und notfalls kann man auch wen nett fragen wegen schicht tauschen oder frei nehmen, also konzis gehen def eher als festivals ;)

    ehm was ich noch vergessen hatte, zumindestens meine schule, und glaub auch die meisten anderen, planen den großteil des urlaubs vor, heißt also im september weiß man dann schon wann man hat und kann planen wegen festivals.
     
  4. SarahRedHead

    SarahRedHead Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Ob ich schonmal an Internet gedacht habe ? Hätte ich da was passendes gefunden , würde ich hier wohl nicht fragen , oder ? ;)
     
  5. GKP2012

    GKP2012 Stammgast

    Registriert seit:
    04.01.2012
    Beiträge:
    200
    Zustimmungen:
    5
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Es gibt auf den Stationen auch Wunschdienstpläne in die Du eine geringe Anzahl von Wünschen eintragen kannst. Wenn möglich wird das dann berücksichtigt. Du hast allerdings keinen Anspruch darauf.
    Ansonsten bleibt Dir noch der Diensttausch. Empfiehlt sich aber das nicht zu oft zu machen, sonst gehst Du, wenn wirklich mal was Wichtiges ansteht evtl. auch mal leer aus.

    Und in Schulblöcken: no chance.

    Entweder Deine Freizeitgestaltung fällt auf ein Wochenende oder Du hast Pech.

    Krankfeiern empfiehlt sich definitiv nicht, denn das gibt richtig viel ärger.
    Außerdem hast Du nur eine gewisse Anzahl an Krankheitstagen zur Verfügung um zum Examen zugelassen zu werden und das sind nicht gerade viele.
     
  6. Kittel

    Kittel Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    31.01.2012
    Beiträge:
    110
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Hessen
    Die meisten Konzerte/Festivals sind doch am WE.... gerade im Schulblock sehe ich da kein Problem. Auf der Arbeit kannst du es im Vorfeld klären und deine Wünsche äußern, ob dieses beachtet werden ist dann was anderes. Denke in den ersten 6 Monaten der Ausbildung wirst du andere Sachen im Kopf haben. Du musst Priorität setzten was dir wichtiger ist....
     
  7. Fena

    Fena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin (ab dem 1.10.14)
    meisten festivals am we? :D sorry aber die meisten fangen do bzw freitag nachmittag schon an, da haste mit nem freien wochenende keine chance drauf.
     
  8. renje

    renje Poweruser

    Registriert seit:
    16.08.2009
    Beiträge:
    2.733
    Zustimmungen:
    122
    Beruf:
    GuK, RA, KHbetrw.
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Angestellt
    @Gena:
    Sorry aber um was gehts denn hier?
    Die Schule endete ja auch nicht am Mittwoch damit ich am Do. aufs Festival gehen kann?
    Oder macht man da dann blau?
    Oder waren/sind die Festivals nur im eigenen Bundesland immer in den Ferien?
    Im Arbeitsleben sollte ich mich dabei nicht erwischen lassen, wenn es denn so sein sollte.
    Ob ich in einer Ausbildung im Schichtdienst bin oder von Mo-Fr da wirds so oder so ein Problem geben.
    Beim Einstieg ins Arbeitsleben verschieben sich halt die Prioritäten - ganz klar.
    Was nicht heißt dass ich auf alles verzichten müsste.
    Klar - auf Station besteht die Möglichkeit für die Zeit frei zu nehmen - theoretisch - kommt immer auf die Station und das persönliche Verhältnis an.
    Im Blockunterricht geht nix.
     
  9. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Da hat Sarah selbst ja nun auch garnichts von gesagt, im Gegenteil, es sollte halt nicht so aussehen, dass sie die Ausbildung nicht wichtig genug nehmen würde.

    Und keiner von beiden hat was von krankfeiern gesagt.


    Für alles gilt: Nur wenn ihr fragt, kann euch geholfen werden. Vor Ort versteht sich :D
     
  10. Fena

    Fena Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.12.2012
    Beiträge:
    58
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegeschülerin (ab dem 1.10.14)
    von krankfeiern habe ich nichts gesagt, wurde ich auch nich machen. und ja das festival war bis jetzt immer in den schulferien bei mir, von daher ists schon ne Umstellung.

    ich weiß auch das sich das im Arbeitsleben ändert so ists nit, nur wenn sie so fragt sag ich halt meine ehrliche meinung und deswegen bin ich keine die blau macht oder was auch immer du mir hier gerade unterstellst.
     
  11. SarahRedHead

    SarahRedHead Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Es sagt auch keiner was von blau machen oder so... ist ist aber nunmal einfach so , dass man sich in so gut wie alles anderen Ausbildungen ganz normal Urlaub nehmen kann, was halt leider bei dieser Ausbildung nicht geht...(mache grade ein FSJ in einer Psychiatrie und da kann ich mir für eben solche sachen ganz normal Urlaub nehmen) . Ich wollte doch nur mal hören, wie es vielleicht andere machen oder gemacht haben, deswegen kann man doch ganz normal und freundlich schreiben und nicht immer versuchen wollen einen zu belehren "Prioritäten setzten... nicht blau machen " etc. Einfach nur mal schreiebn wenn jemand damit erfahrungen hat . wenn ihr dazu nichts Sinnvolles zu sagen habt , dann lasst es doch bitte einfach bleiben .

    Und Danke schonmal an die , die einem wirklich nur eine ernst gemeinte und liebe Antwort gegeben haben ;)
     
  12. Jillian

    Jillian Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    29.10.2013
    Beiträge:
    123
    Zustimmungen:
    8
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Nephrologie
    Hallo Sarah,

    Ich beschreibe dir mal, wie ich es für mich geregelt habe.
    Wobei es da so viel gar nicht zu beschreiben gibt. Festivals sind seit Beginn der Ausbildung Glückssache geworden. Fallen sie in die Schulzeit, kann man zumindest von Freitag nachmittag bis Sonntag abend dabei sein. In der Praxiszeit findet man entweder jemanden, mit dem man tauschen kann, oder hat Pech und verzichtet. 2015 werde ich das erste Mal seit 2006 nicht beim WGT dabei sein - das wurmt mich schon, ist aber nicht zu ändern, das Leben geht weiter.
    Mit Konzerten ist es ähnlich. Unter der Woche ist es in der Schulzeit nahezu unmöglich für mich, irgendwo hinzufahren. Am WE kein Problem, auch das Lernen kann man so organisieren und planen, dass man nicht in Verzug kommt. In der Praxis findet sich für einen einmaligen Diensttausch fast immer jemand, der die Schicht übernimmt, oder man tauscht einfach im eigenen Plan ein paar Tage, ich habe da noch keine Stationsleitung oder PDL nein sagen gehört, wenn man ordentlich anfragt.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Freizeitgestaltung Ausbildung Forum Datum
Freizeitgestaltung Wachkomapatienten Pflegebereich Neurologie / Neurochirurgie 12.03.2010
Freizeitgestaltung bei Schichtdienst Talk, Talk, Talk 14.12.2007
Impfschutz für die Ausbildung Hepatitis A+B Adressen, Vergütung, Sonstiges Heute um 08:44 Uhr
Nach der 12. Klasse mit Krankenpflege-Ausbildung anfangen und später Medizinstudium? Ausbildungsvoraussetzungen 24.11.2016
2te Ausbildung Ausbildungsvoraussetzungen 22.11.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.