Freiberuflichkeit - Erfahrungsaustausch

mira 05

Newbie
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
19
Beruf
Krankenschwester
Hallo,
leider vermisse ich im Forum einen eigenen Bereich für Freiberufler zum Erfahrungsaustausch.
Ich werde zum 01.07.2013 nach langen Überlegungen nach 25 Jahren in der Klinik in die Freiberuflichkeit wechseln, da ich es leid habe bei einer Neuanstellung um mein Gehalt zu feilschen bzw. mich in der Klinik oft gegen geltendes Arbeitsrecht rumschickanieren zu lassen
(z.B. Drohung mit Dienstanweisung von der Stationsleitung durch die PDL weil man im Frei nicht ans Handy geht um trotz unendlicher Überstunden wieder einzuspringen, fortlaufende Dienstplanänderungen ohne Rücksprache..., usw., usw.)
Um allen gutgemeinten Fragen und Ratschlägen zuvor zu kommen: Schreiben an Rentenversicherung, Gesundheitsamt, BG, Krankenkasse, Finanzamt sind schon raus und an der Berufshaftpflicht bin ich auch dran. Ich bin flexibel und kann im Zweifelsfall bundesweit arbeiten, einzige Bedingung ist, daß meine beiden Hunde mitkommen können (bleiben problemlos alleine und machen keinen Radau)
Ich habe auch schon mit Agenturen Kontakt aufgenommen, wobei man da auf die unterschiedlichsten AGB's stößt....
Wer von Euch hat Erfahrung in der Freiberuflichkeit und kann z.B. noch wertvolle Tips geben, worauf man als Einsteiger achten sollte und wovon man tunlichst die Finger läßt?
Ich würde mich sehr freuen, wenn sich hier ein paar "alte Hasen der Freiberuflichkeit" bewegen würden, die auch Lust und Laune haben einem Neuen auf die Sprünge zu helfen!
 

pericardinchen

Poweruser
Mitglied seit
20.06.2004
Beiträge
1.302
Standort
Bayern
Beruf
ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
Akt. Einsatzbereich
7. Semester Pflegepädagogik
Rentenversicherung ist ein haariges Thema. Es gibt derzeit nur 2-3 Agenturen in ganz Deutschland, die ich empfehlen kann. Wichtig ist allerdings keine Provision über 1% zu zahlen. Zudem benutze die Suchmaschine hier im Forum, dort hatte ich schon Einiges geschrieben. Absolut empfehlenswert ist auch die Mitgliedschaft im Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte e.V. ! Dort erhältst Du dann auch Beratung, Möglichkeiten, Vergünstigungen u.s.w.
 

mira 05

Newbie
Mitglied seit
11.08.2012
Beiträge
19
Beruf
Krankenschwester
Vielen Dank für Deine Antwort! Naive Frage: Wieso ist die Rentenversicherung ein haariges Thema? Ich habe zwar schon öfter gehört, daß man die freiberufliche Krankenpflege dort nicht gerne sieht, aber untersagen können sie mir das nicht, oder liege ich da falsch?
Vielen Dank für den Tip mit der Mitgliedschaft im Bundesverband freiberuflicher Pflegefachkräfte. Ich war gerade schon auf der HP und habe mich mal umgesehen. Derzeit bin ich noch im DBFK, aber die konnten mir nicht wirklich weiter helfen, vielmehr hatte ich das Gefühl, daß man mir die Freiberuflichkeit dort ausreden wollte... Die Mitgliedschaft hat sich dann auch erledigt.
Danke für den Rat bezüglich der Agenturhonorare!
Über die Suchmaschine habe ich im Forum leider bisher nicht wirklich viel brauchbares gefunden, die meisten Beiträge waren uralt....
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!