Freiberuflich und Rentenversicherung

Dieses Thema im Forum "Talk, Talk, Talk" wurde erstellt von patty767, 06.10.2011.

  1. patty767

    patty767 Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ich weiss das gabs schon 1000 mal aber meine Frage richtet sich an die Freiberuflichen draussen und ich habe noch keine komplette Antwort bekommen .
    Ich bin freiberuflich als Krankenschwester tätig und habe leider jetzt erst erfahren das ich in der Rentenpflicht stehe das stand nirgends ich mach das nun schon ne weile und offenbar sind die mir auch nicht auf die schliche gekommen ,ich habe das mit Entsetzten zur Kentniss genommen und bin nun verstört.Da ich eine Private >AV abgeschlossen habe ....
    Frage /seid ihr alle am Zahlen ?
    Wenn ich jetzt wieder in die Festanstellung gehe ohne mich da gemeldet zu haben und ohne das ich angeschrieben wurde quasi
    unwissend (ich weiss das schützt nicht)fragen die dann nach oder
    bin ich dann einfach wieder versichert bei denen .
    Ich habe echt kein Bock in dieses marode system einzuzahlen mit hahnebüchenen Begründungen wie ärztl. Weisung ....und und und
    .Und es ist verdammt viel geld zusätzlich was man auch erst mal verdienen muss.
    Also ich hoffe ihr habt erfahrungen und könnt mir sagen
    wie ihr das so gehandhabt habt ,
    Danke Euch:weissnix:
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.442
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn Du sozialversicherungspflichtig bist, führt daran kein Weg vorbei. Angestellte werden auch nicht gefragt, ob sie Lust auf Einzahlungen in das "marode System" haben.

    Hast Du einige Zeit versehentlich nicht in eine Versicherung eingezahlt, musst Du die fehlenden Raten wahrscheinlich nachzahlen. Zumindest bei Krankenversicherungen ist das so.
     
  3. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wie willst du dich im Alter finanzieren? Legst du genug zurück?

    Ich glaube, wie wichtig die Vorsorge für das Alter ist, merkt man erst, wenn man auf sie angewisen ist. Leider ist das net immer erst nach dem 65.Lj.

    Elisabeth
     
  4. pericardinchen

    pericardinchen Poweruser

    Registriert seit:
    20.06.2004
    Beiträge:
    1.303
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    ex. KS, FKS A+ I, RbP, Studentin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    7. Semester Pflegepädagogik

    Hallo Patty,

    bitte nimm es mir nicht übel, aber wer geplant hat in die Selbständigkeit überzusiedeln, der ruft als 1. bei der GKV, dem Arbeitsamt, der Deutschen Rentenversicherung, dem Finanzamt, der Versicherung, bei Existenzgründer, Gewerkschaft und Co an. Der macht sich kundig und vereinbart einen Beratungstermin. Dort wird einem dann direkt sehr nahe gelegt eine Statusfeststellung bei der Deutschen Rentenversicherung Bund einzureichen.

    Ausserdem jemand der sich selbständig macht, der recherchiert kontinuierlich im Internet bei den entsprechenden Stellen. Denn auf der Homepage der Deutschen Rentenversicherung steht klipp und klar, dass eine Pflegekraft Gesetzlich Rentenversicherungspflichtig ist. Die Mühe muss man sich allerdings machen und in die Tiefe recherchieren: Also auch mal die Formulare, wie z.B. den V020 u.a. herunterzuladen. Dort gibt es widerum wieder einen Extra - Link dazu: Formulare zum runterladen.

    Wer das sucht, was er braucht: Ja der findet das direkt.

    Ein halber Regelbeitrag in den ersten drei Jahren der Selbständigkeit ist allerdings ernsthaft überschaubar und im Vergleich z.B. zu meiner GKV ein echter Witz. Nach drei Jahren werde ich entweder ein halbes Jahr ohne ärztliche Weisung arbeiten oder eben mir einen 402 Euro- Jobber für die Buchhaltung o.ä. einstellen. Dann bin ich befreit und spare für mich selbst noch mind. 600 Euro pro Monat ein, wenn ich vom Extrembeispiel ausgehe.
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo Patty,
    natürlich bist Du bei einer Festanstellung automatisch wieder Pflichtversichert.
    Du wirst aber sehr wahrscheinlich angeschrieben werden und wirst für den Zeitraum der Selbständigkeit nachzahlen müssen....weil Du eben als GuKP auch in der Versicherungspflicht stehst.
     
  6. Bubenmama

    Bubenmama Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.11.2008
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester für außerklinische Intensivpflege
    Ort:
    Niederbayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Heimbeatmung
    Du mußt alles nachzahlen, ob dir das System paßt odernicht, sonst macht du dich strafbar, Oder Du legst sonst nix für deine Rente zurück.
    So genau kenne ich mich da nicht aus.
    freiberuflich zu arbeiten bedeutet ja auch, das man alles andere was sonst der AG übernimmt selbst zu tragen hat.
    Darüber hättest du dich vorher informieren müssen
     
  7. patty767

    patty767 Newbie

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    @ ALLE

    ich habe eine komplett Befreiung bekommen nach Existenzgründung .musste nur das nachzahlen von Mai bis jetzt weil ich zu spät war und ich im Mai gegründet habe ...ab jetzt also 3 Jahre befreit .Dank meines guten Rentenberaters .
    @PERICARDINCHEN ich habe mich mit allem befasst ,und auch damit
    nur die GRV da hab ich mich gewehrt bis zum Schluss mit Erfolg.
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Toller Rentenberater.

    Wie kommst du an deine Rentenpunkte? Die Altersrente wird ja bekanntlich danach berechnet.

    Was passiert, wenn du innerhalb der drei Jahre schwer erkrankst und EU-Rente brauchst? Hast du das auch geklärt? Wenn ja- wie?

    Elisabeth
     
  9. TommyR7

    TommyR7 Newbie

    Registriert seit:
    28.04.2013
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
  10. Josepha

    Josepha Newbie

    Registriert seit:
    22.04.2013
    Beiträge:
    12
    Zustimmungen:
    0
    rv, kv, av, da kann man schon mal vor lauter versicherungen was aus den augen verlieren. auch wenn natürlich für alle wichtig ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Freiberuflich Rentenversicherung Forum Datum
Rentenversicherungspflicht für freiberufliche Krankenpfleger/-schwestern? Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 11.06.2014
Freiberufliche Tätigkeit, Frage zur Rentenversicherung Diskussionen zur Berufspolitik 15.02.2012
Frage zur Rentenversicherung als Freiberufliche + Festanstellung Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause 23.06.2010
Wegen Nebentätigkeit freiberuflich Arbeiten? Rund um Tarif- und Arbeitsverträge 06.09.2016
Veranstaltung 3. Kongress für freiberufliche Pflegefachkräfte Pflegekongresse + Tagungen 27.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.