Fraktionierte Insulingabe?

Dieses Thema im Forum "Ambulante Pflege / Private Kranken-Altenpflege zu Hause" wurde erstellt von carmina, 18.07.2007.

  1. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    hallo,

    meine freundin hat mich das gefragt, und da sich uns beiden der sinn der anordnung nicht erschließt, hab ich gedacht, ich stell die frage mal hier in den raum.

    welchen sinn macht es, insulin portionsweise zu verabreichen, also sprich, die pat. bekommt zb 20 IE, und der doc möchte, das das in 2 portionen a 10IE gegeben wird, d.h. pat. 2x pieksen ??!! :schraube:

    wie gesagt, uns erschließt sich der sinn nun so gar nicht, aber vielleicht ham wir ja *brettvornkopp*, alsoooooo hat wer ne idee ??


    vielste grüße carmina :rocken:
     
  2. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    **Hier stand ein Link... diese Verlinkung war defekt und wurde vorübergehend entfernt**

    Warum fragt sie beim Arzt nicht einfach nochmal nach, warum diese Form der Gabe gewählt wurde? Es ist doch keine Schande etwas nicht zu verstehen. Lieber zweimal nachgefragt als einmal falsch ausgeführt.

    Elisabeth
     
  3. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    hallo elisabeth,

    es geht lediglich darum, das die 20IE zeitgleich in 2x10 IE gegeben werden sollen, verstehste, nix mit erst 10IE und dann nochmal nachmessen und dann nochmal 10IE.

    also ao abends 20 IE, die aber geteilt in 2 portionen ( fraktionen :P ), also ergo muss ich die pat 2x stechen für im grunde eine insulingabe :dudu::dudu::dudu: und da seh ich den sinn nicht *kreisch*

    versteht mich hier wer ??

    offtop : wer ändert hier eigentlich die tread-titel bzw. entscheidet einfach darüber, ob mein titel " hübsch " genug ist ? man könnte mich ja wenigstens davon in kenntnis setzen, oder ??


    vielste grüße carmina :rocken:
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Liebe Carmina,

    den Threadtitel hat die Moderation des Forums verändert, da es sich hier um ein Fachforum handelt. Gemäss unserer Nutzungsbedingungen. http://www.krankenschwester.de/forum/vbseiten.php?page=2

    So und nun zu deiner Frage:

    Ich persönlich sehe keinen Grund die angeordneten 20IE des gleichen Insulins, das zur gleichen Zeit verabreicht werden soll zu teilen.
    In Zeiten in denen gespart werden soll, ist es eine Verschwendung für einen Patienten 2 Insulinspritzen zu benutzen.
    Einen Sinn würde es für mich dann machen, wenn unterschiedliche Insuline verabreicht werden sollten.

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  5. Gerrit

    Gerrit Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    26.12.2005
    Beiträge:
    148
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    FKP A&I, RA
    Ort:
    Konstanz
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre Intensiv
    Hallo,

    wir sagen unseren Patienten dass sie Insulinmengen >20 IE auf eine jeweils eigene Injektionsstelle verteilen sollen.
    Grund ist die verbesserte Resorption (große Depot = langsamere Resorption).
    Ob eine Aufteilung in 2x10 IE bei Eurer Patientin einen tieferen Sinn macht kann ich aus der Ferne mit diese Infos nicht beurteilen.

    Grüße,

    Gerrit
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Welche Ansetzung erfolgte denn? Fraktioniert würde bedeuten vor und nach dem Essen.

    Elisabeth
     
  7. carmina

    carmina Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    27.04.2007
    Beiträge:
    157
    Zustimmungen:
    0
    dann entschuldige ich mich hiermit für meine laienhafte ausdrucksweise :besserwisser:,
    aber wie ich nachfolgenden statements entnehme, hätte das verschmähte wort ´ portion ´ besser gepasst, da es sich nun mal nicht um eine fraktionierte insulingabe handelt, aber ok :P
    Einmalige Insulingabe, nicht vor und nach dem Essen, 1x abends, feste Einheit, und deshalb versteht keiner diese Anordnung :dudu::dudu::dudu:,
    diese kam übrigens vom KH-Arzt, der HA wird morgen in die Mangel genommen :P
    so ist es , aber dann hätte ich auch nicht gefragt ;)
     
    #7 carmina, 18.07.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 18.07.2007
  8. Also ich würde behaupten, dass fraktioniert nur heißt, dass man eben aufteilt. In welchem Abstand diese Fraktionen gegeben werden oder in welchem zeitlichen Zusammenhang mit einer bestimmten Tätigkeiten (hier vermutlich "essen") müsste aus der Anordnung hervorgehen.
    Kann ja sein:
    1. Gabe eine Stunde vor dem essen
    2. Gabe direkt davor

    oder

    1. Gabe eine viertel Stunde vor dem Essen und
    2. Gabe direkt danach (oder auch erst eine Stunde nach dem Essen)

    uvm.

    Ohne diese Zusatzinfo sehe ich auch keinen Sinn in der Anordnung.

    Ulrich
     
  9. ines1maria

    ines1maria Newbie

    Registriert seit:
    11.06.2007
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
    Das Insulin wirkt besser, wenn man hohe Dosen auf 2 Einstichstellen verteilt, viele Patienten brauchen dann bis zu 50 % weniger Insulin. Ich weiß es aus eigener Erfahrung.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Danke an carmina für die Frage- ich habe wieder was dazugelernt.

    Würde bedeuten, dass kurzwirksame Insulinmengen ab 12 Einheiten geteilt werden sollten? Zweimal pieken um den Wirkmechanmismus zu erhalten? Spannend!!!

    Elisabeth
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fraktionierte Insulingabe Forum Datum
Insulingabe bei 120 mg/dl? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 13.12.2015
Verweigerte Insulingabe - richtig oder falsch? Fachliches zu Pflegetätigkeiten 01.12.2002

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.