Fragen zu Hüft- und Knie-TEP

Dieses Thema im Forum "Pflegebereich Chirurgie" wurde erstellt von Patrick4928, 24.01.2011.

  1. Hallo,

    Ich brauche dringend mal Hilfe. Ich hab bald Examen und bin auf einer Chirurgie/Orthopädie eingesetzt. Leider habe ich keine Mentoren und mit den Leuten wo ich im Bereich eingesetzt bin, können mir meine Fragen leider nur unzureichend beantworten :angryfire: Ich hab das Gefühl, dass sie selbst vieles nicht wissen. Deswegen versuch ich hier mal mein Glück um auf einige Fragen noch eine Antwort zu bekommen.

    Hüft- Tep

    1. Bei der Ganzkörperpflege, wenn ich den Patienten drehen muss, dreh ich ihn am besten auf die nicht- operierte Seite und leg ein Kissen zwischen die Beine, richtig?
    Darf ich ihn am 1. postoperativen Tag auch auf die operierte Seite kurz drehen? Und muss ich dann auch ein Kissen zwischen die Beine?

    2. Beim Transfer auf dem Bett auf den Nachtstuhl. Wie mache ich das am besten? :-? Kann mir dies jemand Schritt für Schritt erklären?? Ich weiß nicht wie ich das machen soll ohne die Gefahr, dass die Beine überkreuzt werden. (vielleicht kennt auch jemand ein gutes Buch wo dies gut abgebildet ist???)

    3. In einem Buch habe ich gelesen, dass man das Bett nicht höher als 45 Grad stellen soll. Wird das bei euch auf Station eingehalten??? Weil dort auf Station wird dies nicht eingehalten mit der Begründung, dass sonst die Aspirationsgefahr zu groß ist!?!?

    Dann noch zwei Fragen zu Knie- Tep.

    Legt ihr auch hier zum Drehen ein Kissen zwischen die Beine oder ist das nicht notwendig?

    Und dann beim Transfer auf den Nachtstuhl. Dreht ihr den Patienten auf die operierte Seite und tut dann die Beine aus dem Bett und lasst dann den Patienten aufsetzen oder macht ihr das ohne drehen auf die operierte Seite und tut gleich die Beine aus dem Bett?? (ich hoffe ihr wisst was ich meine ;))


    Ich würde mich über Antworten sehr freuen und bedanke mich schonmal bei euch.
     
  2. Binca

    Binca Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    05.09.2008
    Beiträge:
    32
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester seit 1983
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Funktion:
    Praxisanleiter, stellvertr. STL
    Hallo,
    bei Google findet man tolle Patientenratgeber, in denen genau solche Fragen, wie Du sie stellst, beantwortet werden. Was ich nicht so ganz verstehe, wieso es auf Deiner Station keinen PA gibt. Die sind doch gesetzlich vorgeschrieben auf Ausbildungstationen.

    LG Binca:wink:
     
  3. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Warum willst du die Patienten nach einer Hüft-TEP drehen?
    Die können im Normalfall problemlos das nicht operierte Bein aufstellen und eine Brücke machen (auch schon am 1. postOP Tag).

    Falls aus irgendeinem Grund doch gedreht werden muss: klären, ob mit vorderem oder hinterem Zugang operiert wurde. Dementsprechend darf entweder keine Innenrotation / Adduktion (hier dickes Kissen zwischen die Beine und Bein zum Drehen in der Lagerungsschiene belassen) bzw. Außenrotation / Abduktion durchgeführt werden.
    Aber immer auch auf haus- / stationsinterne Besonderheiten achten!

    Zum Transfer aus dem Bett Hüft- und Kniepatienten in Rückenlage bis an die Bettkante der operierten Seite rutschen lassen. Dann beim Aufrichten unterstützen und gleichzeitig auf dem Gesäß so drehen lassen, dass die Beine aus dem Bett kommen. Dabei das operierte Bein entsprechend fixieren, dass es nicht zu einer Luxation kommt (wie oben beschrieben) bzw. bei K-TEP langsam das Knie beugen und Bein abstellen.

    Was willst du bei den K-TEPs mit einem Kissen zwischen den Beinen erreichen?


    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  4. Hallo, ich hab bei google nichts wirklich brauchbares gefunden. Es gibt schon auf Station 2 Praxisanleiter, die eine ist seit 2 wochen schon krank und die andere, naja... Ich frag mich wie die den Kurs geschafft hat ;)
     
  5. Wir haben viele bettlägerige Patienten, die nicht aufstehen können. Deswegen will ich den Patient drehen ;)

    Und zu dem Kissen bei Knie- Tep: Ich hatte gedacht, dann ist es nicht so schmerzhaft für den Patient.
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
  7. billy_batty

    billy_batty Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    19.04.2010
    Beiträge:
    59
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Physiotherapeut, Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurologische Rehabilitation
    Funktion:
    Physiotherapeut
    Am ersten Tag post OP würde ich das nicht empfehlen, da es für den Pat sehr unangenehm und schmerzhaft ist auf der frischen Wunde zu liegen. Wenn der Pat. tolleriert ist das später möglich, letztes Wort hat bei immer der Operateur, jede Klinik handhabt das an anders. Aus eigener Erfahrung empfehle ich, wenn du drehen musst, über die gesunde Seite zu drehen und das OP-Bein in 0-Stellung zu sichern (halten), dann bist du immer auf der sicheren Seite. Das Kissen ist dafür da, dass das OP Bein nicht in die HG-Adduktion fällt, liegt der Pat. auf der betroffenen Seite ist das Bein in 0-Stellung, daher ist kein Kissen notwendig.

    Kontraindikationen bei HG-TEP


    1. HG-Flexion über 90°
    2. Adduktion
    3. Rotation (Manche sagen Außenrot. / manche Innenrot., empfehle generell die Vermeidung von Rotation in der Frühphase)

    OP Bein außen


    Kopfteil leicht erhöht (HG-Flexion beachten)
    OP Bein in leichter Abduktion sichern (rechter Arm unter Knie an medialen Obeschenkel umgreifen "Wiegegriff")
    Pat die Hand reichen
    Zusammen mit Pat. auf die Bettkante drehen

    Das mit der Aspirationsgefahr ist quatsch. Wichtig ist nur, das die Hüfte nicht mehr als 90 Grad beugt.

    Ich finde es einfacher ohne drehen. Ähnlich wie oben beschrieben bei der HG-TEP

    Kontrainditationen KG-TEP


    1. KG-Flexion über 90 Grad
    2. KG-Rotation
     
  8. Kann mir jemand sagen warum bei einer Patienten mit Knie- Tep (leidet unter polyarthritis) das Cortison erhöht wurde und jeden Tag jetzt einer geringere Dosis bekommt bis sie bei der Ausgangsdosis wieder ist????
     
  9. Pascal84

    Pascal84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Sonstige Nebenerkrankungen?
     
  10. Pascal84

    Pascal84 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    30.09.2008
    Beiträge:
    89
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie
    Kann natürlich auch sein dass die Pat. einen Schub der Athrose hatte und deshalb das Cortison für kurze Zeit erhöht wurde.
    In solchen Fällen aber am Besten direkt den behandelnden Arzt fragen, die erklären das im Normalfall gern.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen Hüft Knie Forum Datum
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
Fragen zur Ausbildung und Beruf in der Alten und Krankenpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 06.09.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
OTA Ausbildung- wohin & allg. Fragen Ausbildungsvoraussetzungen 08.06.2016
Was kann ich meine Praxisanleiter vor Beginn meines ersten Einsatzes fragen? Ausbildungsinhalte 03.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.