Fragen über Fragen

T

Tinini

Gast
Hallo,

ich bin neu hier und habe meine gezielten Fragen nicht in der Suchfunktion gefunden,ich hoffe jemand kann mir helfen :-)
Ich fange bald meine Ausbildung als Gesundheits-und Krankenpflegerin an und mache mir sooo viele Gedanken.

Dass man im Krankenhaus aus verschiedenen Gründen keinen Nagellack tragen darf und der da auch nichts zu suchen hat ist mir klar,aber gilt das auch in der Schule?

Stimmt es,dass man sich in der Schule gegenseitig Blut abnehmen muss,um das zu lernen? Habe das mal so gehört und habe ein wenig Angst,da ich es an mir persönlich gar nicht haben kann..

Ich habe auch ein wenig bammel,da mir schon vor einigen Schülern erzählt wurde,dass die Ausbildung echt kein Zuckerschlecken ist und man sich keine Fehler erlauben darf.Klar,man arbeitet mit Menschen und da können Fehler sowieso fatal sein,aber ich meine Fehler,die passieren,wenn man neu ist und gerade am Anfang steht ?!

Außerdem stelle ich mir die Frage,ob man in diesem Beruf wirklich keine Freizeit hat und am Wochenende nur am arbeiten ist?!
Irgendwie kann ich das aber gar nicht richtig glauben,da der Dienst ja auch keine 24 Stunden geht und man ja auch mittags wieder zuhause ist,wenn man Frühdienst hat.

Das mit dem Urlaub habe ich auch noch nicht wirklich verstanden,wird er nun von der Schule eingeteilt wie eine Art Ferien oder wie läuft das?:-?
Aber sonst freue ich mich echt auf meine zukünftige Arbeit.
Mensch,ich mache mir einen Kopf :D Danke schon mal für die Antworten
 
P

Phoenix79

Gast
Hallo Tini Willkommen im Board. Ich versuche mal deine Fragen zu beantworten.



Dass man im Krankenhaus aus verschiedenen Gründen keinen Nagellack tragen darf und der da auch nichts zu suchen hat ist mir klar,aber gilt das auch in der Schule?
In der Regel nicht, aber frag lieber, manchmal sehen das auch in der Schule die Mentoren nicht gern.

Stimmt es,dass man sich in der Schule gegenseitig Blut abnehmen muss,um das zu lernen? Habe das mal so gehört und habe ein wenig Angst,da ich es an mir persönlich gar nicht haben kann..
Wir haben das auf Station gelernt und auch nicht in der Schule an uns gegenseitig geübt. Ich hab damals im Internat gewohnt und wir haben es da gegenseitig an uns geübt, aber das war inofiziel und unter der Aufsicht der dreijährigen. Warte einfach ab, bis es soweit ist. Falls ihr es da doch an Euch gegenseitig übt, ist ja immer ein Dozent dabei.

Ich habe auch ein wenig bammel,da mir schon vor einigen Schülern erzählt wurde,dass die Ausbildung echt kein Zuckerschlecken ist und man sich keine Fehler erlauben darf.Klar,man arbeitet mit Menschen und da können Fehler sowieso fatal sein,aber ich meine Fehler,die passieren,wenn man neu ist und gerade am Anfang steht ?!
Leicht ist es natürlich nicht. Man muss schon viel lernen und das natürlich mit den Schichtdiensten im Rücken. Aber nichts wird so heiß gegessen wie es gekocht wird. Für mich war meine Ausbildung eine sehr sehr schöne Zeit und ich möchte keine Minute davon missen.

Außerdem stelle ich mir die Frage,ob man in diesem Beruf wirklich keine Freizeit hat und am Wochenende nur am arbeiten ist?!
Irgendwie kann ich das aber gar nicht richtig glauben,da der Dienst ja auch keine 24 Stunden geht und man ja auch mittags wieder zuhause ist,wenn man Frühdienst hat.
Wie du schon richtig erkannt hast bist du ja nur ca. 8h Stunden auf Station und hast natürlich auch deine freien tage. Der Frühdienst geht normalerweise so bis 3 oder 4Uhr je nachdem wenn er beginnt. Beim Spätdienst bist du halt erst spät abends fertig, kannst aber dafür ausschlafen. Wochenenden hast du normalerweise auch zwei pro Monat frei.

Das mit dem Urlaub habe ich auch noch nicht wirklich verstanden,wird er nun von der Schule eingeteilt wie eine Art Ferien oder wie läuft das?:-?
Aber sonst freue ich mich echt auf meine zukünftige Arbeit.
Den Urlaub teilt die Schule ein, meist liegt der in den Ferien, da du ja keinen Urlaub nehmen kannst, wenn du Schule hättest. Bei uns waren es glaube ich drei Wochen im Sommer, eine im Herbst, zwei im Februar.
 

Morbus Bahlsen

Junior-Mitglied
Registriert
24.01.2012
Beiträge
64
Alter
33
Ort
Uelzen
Beruf
Krankenpfleger
Akt. Einsatzbereich
Psychosomatik/Akutstation für essgestörte Jugendliche
Funktion
Krankenpfleger
Hallo und herzlich wilkommen :-)


Dass man im Krankenhaus aus verschiedenen Gründen keinen Nagellack tragen darf und der da auch nichts zu suchen hat ist mir klar,aber gilt das auch in der Schule?

Bei uns sagt da keiner was zu dem Thema. Aber wie Phoenix schon sagte, frag sonst die Lehrer, wenn du dir wirklich unsicher bist (kann mir aber offen gesagt nicht vorstellen, dass es da Schwierigkeiten geben dürfte).

Stimmt es,dass man sich in der Schule gegenseitig Blut abnehmen muss,um das zu lernen? Habe das mal so gehört und habe ein wenig Angst,da ich es an mir persönlich gar nicht haben kann..

Bei uns war das bis zu dem Kurs von meinem noch so. Da haben sich allerdings viele viele beschwert, weils bei den meisten dann doch blaue Flecken gab und weh tat. Die meisten in meinem Kurs habens dann inoffiziell untereinander geübt (die Untersuchungen des Betriebsarztes haben sich dafür angeboten) bzw. unsere Lehrerin hat es dann auch inoffiziell nach dem Unterricht angeboten. Pflicht war es aber nie. Wenn du es nicht willst, kannst du es auch einfach sagen. du wirst zu nichts gezwungen.

Ich habe auch ein wenig bammel,da mir schon vor einigen Schülern erzählt wurde,dass die Ausbildung echt kein Zuckerschlecken ist und man sich keine Fehler erlauben darf.Klar,man arbeitet mit Menschen und da können Fehler sowieso fatal sein,aber ich meine Fehler,die passieren,wenn man neu ist und gerade am Anfang steht ?!

Och, sieh das mal nicht zu verbissen. Du bist nicht umsonst Schülerin. Klar, für die Ausbildung musst du stellenweise ein bisschen Zeit investieren und ggf. zu Hause Themen noch mal nacharbeiten, aber das hängt ganz von dir ab bzw. wie leicht dir lernen fällt. Ansonsten: Fehler machen wir alle, auch die "Großen". Mach dir da also keine allzu großen Sorgen ;)

Außerdem stelle ich mir die Frage,ob man in diesem Beruf wirklich keine Freizeit hat und am Wochenende nur am arbeiten ist?!
Irgendwie kann ich das aber gar nicht richtig glauben,da der Dienst ja auch keine 24 Stunden geht und man ja auch mittags wieder zuhause ist,wenn man Frühdienst hat.

Freizeit hast du mehr als genug, keine Sorge :-). Du hast ja nicht nur 2 Wochenenden, sondern nach ein paar Diensten auch mal 2-3 Tage unter der Woche frei. Hast also noch genug Zeit für anderes.

Das mit dem Urlaub habe ich auch noch nicht wirklich verstanden,wird er nun von der Schule eingeteilt wie eine Art Ferien oder wie läuft das?:-?

Den bestimmt die Schule, ist auch nötig, damit du den richtigen Stundenausgleich hast (rechtliche Bewandnis). Handelt aber jede Schule ein bisschen anders und wird euch wahrscheinlich lang und breit im Einführungsblock erklärt :-)
 

Vicodiin

Poweruser
Registriert
05.01.2011
Beiträge
480
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
päd. Intensiv
1) in der schule kannst du im prinzip kommen wie du willst... da gibts genug die sich (warum auch immer) aufstylen bis zum geht nich mehr :D

2) so sachen wie spritzen, blutabnehmen, waschen etc - alles praktische was man in der schule übt - ist immer auf freiwilliger basis. niemand gibt dir ne schlechte note wenn du dir nicht blutabnehmen lassen willst. aber ich kann dir aus meiner erfahrung sagen: ich hab auch vorher bei fast allem gedacht 'ne, ohne mich' aber wenn man das gescheit erklärt kriegt, und alle zusammen eine kleine simple sache üben lässt man sich doch meistens hinreissen und so schlimm wars dann nich ;) aber ich hab auch schon 'nein' gesagt und es war kein thema :-)

3) das mit den WE diensten muss einem liegen. also du hast grob jedes 2. WE beide tage dienst. das ist fast überall so in der ausbildungszeit. aber für mich ist das nich schlimm. ich hab lieber unter der woche mal frei, da haben wenigstens die läden auf :D
aber wer gerne feiern geht oder so wird definitiv drunter leiden

4) bei uns gibts festen urlaub und flexiblen urlaub. meisten zB wenn man 2 wochen hat ist die 2. flexibel und man könnte wenn man es bis zum 31.1. des jahres einreicht die flexiblen urlaubstage auch anders verteilen. aaaber natürlich schlecht in theoriephasen, weil man unterricht verpassen würde und eben auch nur wenn mans rechtzeitig einreicht. also im ersten jahr schonmal nicht ;)
ich muss sagen ich fand den urlaub immer gut geplant und hab nix verschoben
 

GKP2012

Stammgast
Registriert
04.01.2012
Beiträge
205
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Aber Blutabnehmen gehört doch mitlerweile garnicht mehr zum Lehrplan.
Laut Schule dürfen wir das auch garnicht.
Auf meiner Schule hat ein Schüler sogar eine Abmahnung bekommen, weil er das in der Praxis gemacht hat, obwohl es ärztliche Tätigkeit ist.
 

Vicodiin

Poweruser
Registriert
05.01.2011
Beiträge
480
Beruf
Kinderkrankenschwester
Akt. Einsatzbereich
päd. Intensiv
also bei uns ist das von der station abhängig. bei den kindern machen es idR Ärzte oder PJler. übern broviac oder port ab und an auch mal ne schwester. bei erwachsenen hab ich ziemlich jede schwester blut abnehmen sehen - ich durfte auch..
und in der schule haben wir es glaub ich im nächsten block - haben sie uns so angekündigt.
 
P

Phoenix79

Gast
Aber Blutabnehmen gehört doch mitlerweile garnicht mehr zum Lehrplan.
Das wäre mir aber neu. Unsere Schüler lernen die Blutentnahme beim Erwachsen nach wie vor. Ist im 2. Ausbi.jahr dran, ebenso wie die Injektionen (s.c. und i.m.)
Aber okay kann sein das wirklich die Lehrpläne unterschiedlich sind. habe ich schon desöfteren gehört, dass das in den Altbundesländern in vielen Lehrplänen nicht mehr enthalten ist.
 

GKP2012

Stammgast
Registriert
04.01.2012
Beiträge
205
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
In Bayern ist es definitiv nicht mehr enthalten.
Wie es in anderen Bundesländern ist, weiß ich leider auch nicht. Habe mich aber auch nicht damit beschäftigt.
 
M

mary_jane

Gast
Unsere Schüler "lernen" die Blutentnahme, da diese in vielen Häusern ja momentan wieder delegiert wird an das Pflegepersonal.
Bundesland: Bayern.
Die praktische Umsetzung wurde aber am Patienten durchgeführt und nicht gegenseitig an den Kurskollegen.

Die Ausbildung an sich ist gut zu schaffen, wenn man interessiert ist und im Unterricht dabei bleibt.
Es wird immer gern übertrieben, wenn es um Schwierigkeitsgrad geht.

Ich wünsch dir nen guten Start und ganz viel Spaß.
 

MTAF

Senior-Mitglied
Registriert
23.08.2006
Beiträge
195
Alter
36
Ort
Zossen
Beruf
MTAF, ex. GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
Funktion
exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
Dass man im Krankenhaus aus verschiedenen Gründen keinen Nagellack tragen darf und der da auch nichts zu suchen hat ist mir klar,aber gilt das auch in der Schule?

Du kannst gehen wie du möchtest. Kann aber sein, dass bei "praktischen" Prüfungen in der Schule du dich wie auf Arbeit verhalten musst. Sprich keinen Nagellack. Und leider ist das Lehrer abhängig.

Stimmt es,dass man sich in der Schule gegenseitig Blut abnehmen muss,um das zu lernen? Habe das mal so gehört und habe ein wenig Angst,da ich es an mir persönlich gar nicht haben kann..

Bei uns war alles freiwillig. Ich habe es bei mir auch nicht machen lassen, da es bei mir teilweise nicht mal die Ärzte schaffen.

Das mit dem Urlaub habe ich auch noch nicht wirklich verstanden,wird er nun von der Schule eingeteilt wie eine Art Ferien oder wie läuft das?:-?
Bei uns war das sehr unterschiedlich. Im ersten Jahr hatten wir bis auf 5 Tage vorgegebenen Urlaub, der auf das ganze Jahr verteilt war, also nicht unbedingt in den Ferien. Im 2. Jahr durften wir ihn im Sommer selbst einteilen, da wir 4 Wochen ins Ausland durften und dann unsere 2 Wochen davor oder danach nehmen konnten. Und jetzt im 3. Lehrjahr durften wir sogar ganze 11 Tage selbst bestimmen. War schon schwierig, wenn man auf einmal die selbst bestimmen muss :D

Aber mach dir keine Sorgen. Lass einfach alles auf dich zukommen. Wo fängst du denn an?
 

MTAF

Senior-Mitglied
Registriert
23.08.2006
Beiträge
195
Alter
36
Ort
Zossen
Beruf
MTAF, ex. GuK
Akt. Einsatzbereich
Innere Medizin (Kardiologie, Pulmologie)
Funktion
exam. Gesundheits- und Krankenpflegerin
Aber okay kann sein das wirklich die Lehrpläne unterschiedlich sind. habe ich schon desöfteren gehört, dass das in den Altbundesländern in vielen Lehrplänen nicht mehr enthalten ist.


In Baden Würtemberg ist es noch drin. Sogar sehr ausführlich. Auch in der Praxis durften wir üben ohne Ende. Wurde uns teilweise auf Station sogar von den Ärzten beigebracht. War leichter als anfangs gedacht ;)
 

GKP2012

Stammgast
Registriert
04.01.2012
Beiträge
205
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Unsere Schüler "lernen" die Blutentnahme, da diese in vielen Häusern ja momentan wieder delegiert wird an das Pflegepersonal.
Bundesland: Bayern.
Die praktische Umsetzung wurde aber am Patienten durchgeführt und nicht gegenseitig an den Kurskollegen.

Okay, dann hat sich das anscheinend geändert. Ich bin jetzt mit der Ausbildung fertig geworden und bei uns ist Blutabnehmen aus Sicht der Schule ein absolutes no go. Wir haben es auch nicht in der Theorie durchgenommen.
 

carminaburana

Newbie
Registriert
21.07.2012
Beiträge
28
Ort
Kreis Heinsberg/NRW
Beruf
Fachschwester Op
Akt. Einsatzbereich
op
Ich bin ja schon ne alte Schwester, Examen war 1989.Aber mit dem Lernen ist es doch so :wenn man sich für seinen Beruf interessiert und gute Arbeit leisten will, gibt man sich auch entsprechend Mühe, die Lerninhalte zu packen.Wir haben uns immer im Schwesternwohnheim mit ca. 5-6 Leuten getroffen, um das Feintuning vor Prüfungen zusammen zu machen, d.h. jeder hat sich erstmal selbst vorbereitet und dann haben wir an 2-3 Tagen brainstorming gemacht.Jeder hat die Sachen gefragt, die ihm/ihr noch unklar waren und die Gruppe hat dann erklärt. So haben wir auch mündliche Prüfungen mit freien Vorträgen geübt.Jedenfalls ist von der lerngruppe keiner durchgefallen(im Kurs nur 1 von 25) und wir haben alle einen Schnitt von schlechtestens 2,2 gehabt.Trotzdem haben wir viel Freizeit genossen und auch beim Lernen viel gelacht.Ich möchte diese Zeit um nichts in der Welt missen. Wenn einer aus meinem alten Kurs hier mitliest (examen'89 Uni Aachen der Gordanische Knoten)MELDET EUCH MAL!
 
T

Tinini

Gast
Danke erstmal für die Antworten,klingt ja schon mal alles ganz gut :-) Ich fange in NRW an,mal schauen wie es da so gehandhabt wird.

Wird schon :mryellow:

 

Valerie25

Senior-Mitglied
Registriert
28.01.2010
Beiträge
182
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
Akt. Einsatzbereich
Psychiatrie
Dass man im Krankenhaus aus verschiedenen Gründen keinen Nagellack tragen darf und der da auch nichts zu suchen hat ist mir klar,aber gilt das auch in der Schule?

Also wir können in der Schule kommen wie wir möchten, auch wenn wir in der schule ne Praxisanleitung haben hatte ich schon Nagellack drauf und habe nur gemeint das ich diesen normalerweise nicht dran hätte und somit war das Thema erledigt ;) wie wie schon gesagt wurde kann das von Lehrer zu Lehrer unterschiedlich sein!

Stimmt es,dass man sich in der Schule gegenseitig Blut abnehmen muss,um das zu lernen? Habe das mal so gehört und habe ein wenig Angst,da ich es an mir persönlich gar nicht haben kann..

Wir haben uns Anfang zweites Lehrjahr gegenseitig im Unterricht Blut abgenommen. Mach meine Ausbildung in Bayern! Aber wenn jemand nicht wollte das man ihm Blut abnimmt dann war das überhaupt kein Problem!

Ich habe auch ein wenig bammel,da mir schon vor einigen Schülern erzählt wurde,dass die Ausbildung echt kein Zuckerschlecken ist und man sich keine Fehler erlauben darf.Klar,man arbeitet mit Menschen und da können Fehler sowieso fatal sein,aber ich meine Fehler,die passieren,wenn man neu ist und gerade am Anfang steht ?!

Also ich hatte Anfangs auch bammel davor und mir viel zu viele Gedanken gemacht ;) lass einfach mal alles auf dich zukommen :-)

Außerdem stelle ich mir die Frage,ob man in diesem Beruf wirklich keine Freizeit hat und am Wochenende nur am arbeiten ist?!
Irgendwie kann ich das aber gar nicht richtig glauben,da der Dienst ja auch keine 24 Stunden geht und man ja auch mittags wieder zuhause ist,wenn man Frühdienst hat.

Also ich muss sagen das ich mir auch wegen meiner Freizeit anfangs sehr große sorgen gemacht habe! Aber ich muss sagen ich hab mehr Freizeit als so manche Freunde von mir die z.B geregelte Arbeitszeiten haben oder von Montag bis Freitag von 8-17 Uhr Arbeiten oder so.... Auch wenn bei uns das lernen noch dazu kommt habe ich finde ich echt noch viel Freizeit! Mein Freund arbeitet zum Beispiel in einer Bank und hat echt viiiiel weniger Freizeit als ich! Diese müssen auch noch nach den Öffnungszeiten arbeiten und er kommt oft spät nach hause!

Das mit dem Urlaub habe ich auch noch nicht wirklich verstanden,wird er nun von der Schule eingeteilt wie eine Art Ferien oder wie läuft das?:-?

Also der Urlaub wird von der Schule aus bestimmt. Hatten jetzt die letzten 2 Jahre im Sommer 3 Wochen Urlaub dann über Weihnachten Urlaub und meistens nochmal im Frühling...
 

Eisenbarth

Poweruser
Registriert
31.12.2011
Beiträge
984
Ort
-
Beruf
AP
Akt. Einsatzbereich
-
Funktion
-
selbstverständlich darf man dich nicht zwingen, in eine gefährliche körperverletzung an dir selber einzuwilligen - auch darf man dich nicht nötigen.

siehe:

StGB - Einzelnorm


und:

DefinitionEmpfindlichesÜbel - JuraWiki.de




das mit dem nagellack i. d. schule halte ich nebenbei für arg lächerlich - habe aber keine ahnung, ob es bereits sittenwidrig wäre, da einen zwang auf dich auszuüben.
 

-Claudia-

Board-Moderation
Teammitglied
Registriert
04.09.2004
Beiträge
12.469
Ort
Ba-Wü
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Chirurgie
Funktion
Pflegeexpertin ANP
Körperverletzung ja - aber gefährlich?

Nagellack in der Schule dürfte kein Problem sein - aber wenn die Gelnägel nach zwei Wochen Praxis noch genauso hübsch anzusehen sind wie im Theorieblock zuvor kenne ich Lehrer, die dann etwas skeptisch werden.
 

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!