Fragen an die "Zeitarbeiter" unter Euch

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von alleythecat, 12.05.2012.

  1. alleythecat

    alleythecat Newbie

    Registriert seit:
    12.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Ich möchte gerne von Euch wissen, was die Zeitarbeit für Euch so attraktiv macht und ob ihr in Voll-/Teilzeit bei Eurer Firma arbeitet?

    Wie seid ihr zur Zeitarbeit gekommen? Durch Empfehlung von Kolleg(inn)en? Eigene Recherche im Netz?

    Habt ihr zuvor mit mehreren Firmen Kontakt aufgenommen, oder kam für Euch nur ein spezielles Unternehmen infrage (weil es Euch ganz ausdrücklich von jemandem empfohlen wurde?). Woran erkennt man Eurer Einschätzung nach eine Seriöse Firma?

    Und wie wird es bei Euch mit den Einsätzen gehandhabt? Müsst ihr jeden Tag in eine andere Klinik? Oder habt ihr "feste" Häuser über jeweils ein paar Wochen/Monate?

    Wie koordiniert Eure Firma die Dienste - in enger Absprache mit Euch (inwiefern werden Wünsche - auch kurzfristiges Frei bspw. - berücksichtigt?) - oder arbeitet Ihr streng nach D-Plan? Welche Schichten? Auch Nacht-/Bereitschats-/Ruf-/Wochenenddienste?

    Wie weit müsst ihr ca. zu Euren Einsatzorten fahren? Berücksichtigen die AG zB. auch Wünsche, lediglich im näheren Stadtgebiet eingesetzt zu werden, wenn man bspw. keinen Führerschein hat / kein eigener PKW vorhanden ist? Oder muss man in der Hinsicht maximal flexibel sein?

    Last but not least: Habt ihr euer Gehalt selbst verhandelt? Was sollte man bei der Vertragsverhandlung überhaupt beachten - habt ihr Tipps?

    Ich bin examinierte KS und erwäge derzeit, über einen Minijob in die ZA "reinzuschnuppern" - erstmal um zu sehen, ob mir diese Art von Arbeit überhaupt liegt (ggf. jeden Tag in ein neues Haus, neues Gesichter, neue Sitten etc. ;)).

    Derzeit arbeite ich (noch) in Vollzeit in einem großen Zentral-OP (Maximalversorger), bin jedoch mit der hohen Dienstbelastung etwas unzufrieden (Überstunden und Einspringen sind hier leider an der Tagesordnung, man hat kaum noch Freizeit...).

    Möchte aber ungern "in's kalte Wasser" springen - sondern mich erstmal etwas umhören und dann ggf. über einen Minijob (welcher neben meiner Vollzeittätigkeit laufen soll) in die ZA einsteigen. Denkt ihr, dass das möglich ist? Oder lieber gleich etwas reduzieren (zB. auf 30h/W) und den Rest mit ZA "aufstocken"?

    Fragen über Fragen... ;)

    Liebe Grüße, Alley!
     
  2. Marty

    Marty Poweruser

    Registriert seit:
    10.01.2010
    Beiträge:
    1.009
    Zustimmungen:
    12
    Beruf:
    krankenschwester und diplompsychologin
    Akt. Einsatzbereich:
    unavailable...
    Hallo, Alley,

    bin ein ehemaliger Zeitarbeiter, insgesamt vielleicht acht Jahre. Als erstes spielen sicher die Rahmenbedingungen eine Rolle, ich wohne in München und war bei Arbeitsaufnahme in der Zeitarbeit schon ein paar Jahre auf Intensiv. Ich habe 1996 mit der Zeitarbeit begonnen, damals waren das, jedenfalls für Leute mit speziellen fachlichen Kenntnissen wie Intensiv und einem Fachkräftemangel, schon irgendwie goldene Jahre, man konnte viel verdienen. Dann kam eine gewaltige Flaute, ich hätte Einsätze im Altenheim annehmen müssen oder auf Normalstation, dann bin ich da weggegangen.
    Und vor 5 Jahren nochmal für 2 Jahre zurückgekommen. Andere Firma. Ja, man verhandelt schon sein Gehalt und je größer Spezialkenntnisse und Erfahrung, desto mehr Spielraum, aber die goldenen Zeiten sind vorbei, ich habe bei der zweiten Runde etwa soviel verdient wie ich im Krankenhaus auch hätte.
    Welche Firma? Sofern vorhanden eine, die sich auf medizinisches Personal spezialisiert hat. Ich hatte hier eine recht große Auswahl, davon zwei, die Ahnung hatten. Das war Mundpropaganda und als ich zum ersten Mal zur ZA gegangen bin, folgte ich einem Trend in meinem Umfeld.
    Hab es zu keiner Zeit bereut, ich liebe Unabhängigkeit und Herausforderungen und kann mich auch in schwierigen Konstellationen durchsetzen. Das ist wichtig, weil man doch schon auf schwierige, überlastete Stationen kommt, deren eigenes Personal oft kaputtgespielt ist und nicht sehr freundlich eingestellt zur Zeitarbeit ist, auch durch schlechte Erfahrungen. Du solltest robust und vor allem deiner Fachkenntnisse sehr sicher sein.
    Meine Einsätze waren alle mit öffentlichen Verkehrsmitteln normal erreichbar, ich blieb meistens die mögliche Höchstdauer, damals noch begrenzt auf ein Jahr und wurde von den Stationen behandelt wie ein normales Teammitglied, auch in Bezug auf Dienstpläne/Wunschpläne.
    Falls du noch Fragen hast, nur her damit.
    Seriöse Firmen haben zumindest das:BZA Tarif ( Tarifvertrag Zeitarbeit, BAP Tarif ) 2011 / 2012

    Gruß, Marty

    Derzeit arbeite ich (noch) in Vollzeit in einem großen Zentral-OP (Maximalversorger), bin jedoch mit der hohen Dienstbelastung etwas unzufrieden (Überstunden und Einspringen sind hier leider an der Tagesordnung, man hat kaum noch Freizeit...).

    Ob du dem aber entgehen kannst, da bin ich etwas skeptisch, obwohl bei mir in der letzten ZA Runde darauf geachtet wurde, nur die vetraglich vereinbarten Stunden zu leisten und nicht einzuspringen, da zu teuer.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fragen Zeitarbeiter unter Forum Datum
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
Fragen zur Ausbildung und Beruf in der Alten und Krankenpflege Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 06.09.2016
Werbung 3.333 Prüfungsfragen / Examensfragen mit Antworten - kostenlos! Werbung und interessante Links 15.08.2016
OTA Ausbildung- wohin & allg. Fragen Ausbildungsvoraussetzungen 08.06.2016
Was kann ich meine Praxisanleiter vor Beginn meines ersten Einsatzes fragen? Ausbildungsinhalte 03.05.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.