Frage zur Altenpflegeausbildung - Kosten

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsvoraussetzungen" wurde erstellt von maximaus2222, 30.05.2012.

  1. maximaus2222

    maximaus2222 Newbie

    Registriert seit:
    30.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, ich(23) weiss ist eine blöde frage aber ich stelle sie mal trotzdem.Also ich befand mich in der ausbildung zur altenpflegehelferin,welche ich vom Land gefördert bekommen habe.Ich habe diese 6 monate gemacht ,war aber während der zeit einige wochen im krankenhaus und entschied mich abzubrechen,da ich zu viel verpasst habe.Nun habe ich im antschluss eine bundesfreiwilligendienst stelle ,und will mich weiter bewerben, um nochmal neu anzufangen.Jetzt meine frage,ich denke nicht ,dass ich die altenpflegehelfer ausbildung nocheinmal vom lang gefördert bekomme,da die erste ja nicht abgeschlossen wurde.Ich bekomme auch keinen bildungsschein vom arbeitsamt.Ich habe mir überlegt mich auch um die 3 jährige altenpflegeausbildung zu bewerben.Jetzt aber erstmal zu meiner frage zur aph-ausbildung.Kann ich mir das schulgeld für das fachseminar auch zusammensparen und die kosten der ausbildung ein Jahr selbst tragen oder geht das nicht? wäre dankbar für jeden tipp!!!LG
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Über wieviel Geld sprechen wir?

    Rechnen wir mal den Bafög-Grundsatz (Euro 580,-) mal 12, das sind Euro 6960,-. Plus sagen wir mal Euro 100,- Schulgeld pro Monat (kommt auf den Träger an). Dann wären wir bei gut Euro 8000,-. Du bekommst Kindergeld, das dürften Euro 184,- pro Monat sein, also bleibt ein Minus von ca. 6000,- Euro.

    Beim Bufdi bekommst Du ein Taschengeld von Euro 330,-, oder? Wenn Du keinen Pfennig Geld ausgibst, hättest Du das nötige Geld also in knapp zwei Jahren beisammen. Nur dass der Bufdi keine zwei Jahre geht. Und nach dem 25. Geburtstag ist das Kindergeld weg.
    Und du wahrscheinlich in den zwei Jahren auch mal irgendwas kaufen willst, und wenn es nur eine Busfahrkarte ist.

    Wie also willst Du das nötige Geld zusammenbekommen? Wovon willst Du leben? Oder finanziert Dich Deine Familie und es geht ausschließlich ums Schulgeld?
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Wie wärs mit der Krankenpfkegeassistenz? Wird vergütet soweit ich weiß (weiß nur nicht ob das Länder oder Bundessache ist, müsste man googeln)
     
  4. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.438
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    KPH und APH ist Ländersache. Vergütung muss dort nicht unbedingt sein (wobei mir keine KPH-Ausbildung ohne Vergütung bekannt ist).

    Die dreijährige Ausbildung muss laut Gesetz vergütet werden (in der Altenpflege muss man aber bei einigen Trägern Schulgeld bezahlen). Sofern die Zugangsvoraussetzungen stimmen, würde ich mich gleich darum bemühen.
     
  5. mary_jane

    mary_jane Poweruser

    Registriert seit:
    14.06.2007
    Beiträge:
    1.436
    Zustimmungen:
    35
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin/M.Ed.
    Akt. Einsatzbereich:
    BFS
    Funktion:
    Lehrerin
    Erfüllst du die geforderten Voraussetzungen für eine drei-jährige Ausbildung?
    Wenn nicht, wäre es vielleicht auch ne Möglichkeit die mittlere Reife auf ner Abendschule oder ähnliches zu erwerben.
    Das könnte man auch gut mit dem Bufdi verbinden.
    Desweiteren sollte es auch weniger teuer sein als ne Ausbildung zu bezahlen und deine Chancen auf nen Ausbildungsplatz stehen dann auch nicht schlecht.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Altenpflegeausbildung Kosten Forum Datum
Frage zum Fach Soziologie in der Altenpflegeausbildung Ausbildung in der Altenpflege und Altenpflegehilfe 29.05.2012
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.