Frage zum Hauptschulabschluss

aron andras

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
2
hallo zusammen;
ich bin zurzeit in der ausbildung zu krankenpflegehelferin.
mein problem jedoch ist es das ich einen unqalifizierten hauptschulabschluss habe,das heißt ich habe die prüfung in englisch nicht bestanden.nach der hauptschule habe ich dan das berufsvorbereitungsjahr besucht und habe da leider in englisch eine fünf bekommen.meine frage ist es nach meiner jetzigen ausbildung zur krankenpflegehelferin möchte ich die 3jährige ausbildung zur krankenschwester machen,dazu brauche ich aber eine gleichstellung.kann ich diese gleichstellung bekommen obwohl ich in englisch eine fünf habe,oder ist das hauptschulzeugniss nicht relewand?

bitte um schnelle antwort!:thinker:
 
B

Brady

Gast
Hallo aron andras,

meines Erachtens schon. Solltest Dich aber sehr bemühen ein gutes Examen in der Krankenpflegehilfe zu schaffen.

Was mich jedoch verwundert, dass Du mit einem unqualifizierten Hauptschulabschluss überhaupt angenommen wurdest für die Krankenpflegehilfe. Also nutze diese Chance nun mal besser. Zeige, dass du mehr kannst.

Denn Zugangsvoraussetzung ist eben auch das Examen in der Krankenpflegehilfe.

Liebe Grüße Brady
 

marika

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
3
hallo aron andreas,
du brauchst die mittlere reife oder den hauptschulabschluß plus einer abgeschlossenen berufsausbildung von mindestens 2 jahren.
gruß marika
 

flexi

Administrator
Teammitglied
Mitglied seit
11.02.2002
Beiträge
7.883
Ort
Großraum Hannover
Beruf
Krankenpfleger
Hallo zusammen,

ich muss doch noch mal nachfragen:
Hast du einen Hauptschulabschluss??
Es gibt nämlich keinen "unqualifizierten Hauptschulabschluss"

Wenn du einen Hauptschulabschluss hast und die KPH-Ausbildung erfolgreich absolvierst, erfüllst du die gesetzlichen Voraussetzungen für die Aufnahme der Ausbildung zu Gesundheits- und Krankenpflegerin.
 

aron andras

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
2
hallo nochmal,
mir wurde gesagt als ich meinen hauptschulabschluss gemacht habe(hatte 5jahre englisch mit abgelegter prüfung,bin durch englisch durchgefallen)das ich meinen hauptschulabschluss deswegen nur unqalifiziert bestanden hätte.mir blieb damals vor 10 jahren nur die möglichkeit das zeugniss mit einer sechs in englisch anzunehmen,oder die lehrer nehmen die sechs raus und ich hätte den abschluss nicht bestanden.nach dem abschluss besuchte ich dan die berufsvorbereitungsschule und machte den hauptschulabschluss nocheinmal,jedoch wieder mit einer 5 in englisch.ich habe jedoch gehört das man seine zeugnisse von der hauptschule sowie von meiner jetzigen ausbildung an das regierungspräsidium freiburg schicken mus, und die entscheiden dann ob ich die gleichstellung bekomme ,die für mich sehr wichtig ist für meine ausbildung zur ks.jetzt war meine frage,ich weis das man einen hauptschulabschluss und die einjährige zur weiterbildung braucht.ich mache mir jetzt nur gedanken ob ich mit diesen beiden hauptschulabschlüsse probleme bekommen könnte,für die gleichstellung.
 

na_du2001

Junior-Mitglied
Mitglied seit
13.03.2006
Beiträge
79
Ort
Rüsselsheim
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflegerin
Akt. Einsatzbereich
Gynäkologie / Geburtshilfe
Funktion
Wundmanagment
hi,
also mit der ausbildung hast du auf jeden fall das recht darauf die ausbildung zu machen.

bei uns am kh würde dich aber die krankenpflegeschulleitung nicht nehmen....die stehen eher auf hochqualifikation, oder am liebsten abitur.
denke das diese einstellung viele haben, versuchen würde ich es aber.:daumen:

grüße aus rüsselsheim
jule
 

stationswicht

Senior-Mitglied
Mitglied seit
14.03.2006
Beiträge
142
Ort
Dresden
liegt's bei dir "nur" am Englisch an sich oder haste generell mit Sprachen ein Problem?
Dann sieht's bei der Ausbildung nämlich ziemlich braun aus, weil Englisch haste weiter (wir zumindest) und es is auch gaaaanz viel medizinische Fachsprache dabei...
 

Casso

Newbie
Mitglied seit
30.03.2006
Beiträge
20
Ort
München
Beruf
Gesundheits- und Krankenpflege
Akt. Einsatzbereich
Inter. Intensivstation
hallo,

ich habe heute in Recht gelernt, dass die Zugangsvorrausetzung mind. Hauptschulabschluss + Berufsausbildung, die mindestens zwei Jahre beträgt, ist.

Ebenso wurde uns gesagt, dass man mit FOR + KPH die Ausbildung um 6-12 Monate verkürzen kann.

lg
mel
 

marika

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
3
Hallo Flexi,

ja ich habe den unqualifizierten Hauptschulabschluß. Das ist wohl schon ein paar Jahre her. Wichtig war nur, das ich wie es zu meiner Zeit wahr, die vollen 9 Jahre absolviert habe. Erst dann bekommt man ein Abschlusszeugnis.

Viele Grüße
Marika
 

marika

Newbie
Mitglied seit
03.10.2006
Beiträge
3
Hallo Jule,

ich muß dir leider zustimmen, es ist sehr schwer einen Ausbildungsplatz ohne Abitur zu finden. Aber die Ausnahme bestätigt die Regel und ich bin so eine Ausnahme. Ich kann nur jedem raten "Kopf hoch und selbstbewußt an die Bewerbung ran":D

Viele Grüße aus Düren
Marika
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!