Frage zum Ethik-Konsil?

Dieses Thema im Forum "Intensiv- und Anästhesiepflege" wurde erstellt von Ben-Do, 08.07.2010.

  1. Ben-Do

    Ben-Do Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2010
    Beiträge:
    10
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpfleger
    Ort:
    Dortmund
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivstation
    He....

    Habe letztens ein ethik konsil bei uns mit Kollegen( ltd.OA,Abteilungsleitung,PDL und zuständige Pflegekraft) durchgeführt!

    Mich würde einfach nur mal interessieren wie der umgang mit einem Ethik-Konsil in anderen Kliniken ist(Häufigkeit,Ablauf,Teilnehmer,Erfahrungen ect.)


    Mfg......
     
  2. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Eigene Ethik-Kommission, die zusammenkommt wenn der zuständige Oberarzt diese einschaltet. Teilnehmer? Ärzte, Juristen, Pharmakologen, Biometrik/Statistik, Theologen, Sachverständige von Pflege und Medizintechnik und Vertreter der Ärztekammer.

    Wir hätten die Ethikkommission bei einem unserer Patienten mal nach den Weihnachtsfeiertagen benötigt. Dumm nur, dass die Herrschaften da nicht erreichbar waren... Naja, der Patient wurde schließlich ziemilch fit in die Reha verlegt - also vielleicht doch ganz gut so...!
     
  3. Philipp Tessin

    Philipp Tessin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.04.2006
    Beiträge:
    191
    Zustimmungen:
    6
    Beruf:
    PDL, Leadership in der Pflege
    Ort:
    Iserlohn
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    PDL
    Zusammensetzung:
    PDL, Geschäftsführung, Ärztlicher Leiter oder dessen Stellvertretung, ein/e katolische/r Geistliche/r (wir sind ein konfessionelles Haus), weitere Mitarbeiter, die berufen werden, bei Bedarf können weitere Sachverständige hinzugezogen werden.

    Einberufung:
    durch jeden Mitarbeiter möglich

    Arbeit:
    Treffen viermal im Jahr oder bei Bedarf, Bericht am Ende des Jahres.

    Gruß
    Philipp Tessin
     
  4. pflegeschüler1988

    pflegeschüler1988 Poweruser

    Registriert seit:
    02.02.2006
    Beiträge:
    543
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Gesundheits- Krankenpfleger, Rettungssanitäter, Student Pflegemanagement
    Ort:
    Nieder-Olm
    Akt. Einsatzbereich:
    Anästhesieintensiv
    Hallo,

    also bei uns an der Universitätsmedizin Mainz, kann auch jeder Pflegende ein Ethikkonsil einschalten. Ein Konsilschein reicht schon aus.
    Das Kommitee, setzt sich dann aus Angehörigen, Stationsärzten, Pflegenden der Station, dem Professor für Medizinethik zusammen.
     
  5. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Unser Ethikkonsil kann jeder anrufen.

    Besetzt ist es aus Pflege, PDL, ärztlicher Dienst, Psychologischer Dienst, Seelsorge, Sozialpäd, Betriebsrat.
     
  6. anästhesieschwester

    Registriert seit:
    19.05.2007
    Beiträge:
    1.006
    Zustimmungen:
    16
    Beruf:
    Krankenschwester, B.Sc. Health Care Studies
    Entschuldigt, habe mich weiter oben verschrieben. Selbstverständlich kann auch der Stationsarzt die Ethikkommission hinzuziehen, nicht nur der OA.
    Von Seiten der Pflege ist das nicht möglich, da Konsil, und Konsil benötigt ärztliche Unterschrift...

    Gruß
    Die Anästhesieschwester
     
  7. PePaMel

    PePaMel Gast

    Krass, bei uns kann jeder, Arzt, Pflegekräfte, Angehörige und Patienten selber das Ethikkommite einberufen.

    Besteht bei uns aus einem Mix aller Berufsgruppen des Krankenhauses.

    Allerdings hat es in meinen Augen jedoch nur eine repräsentative Funktion, sprich es gibt sie halt auf dem Papier. Und wenn sie doch mal "zum Einsatz" kommen, stehen sie mit betretenen Gesichtern am Bett und es wird doch gemacht wird was der entsprechende Chefarzt will.....

    Fazit: rausgeschmissenes Geld
     
  8. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kannst du uns das Prozedere schildern? Wie wird die Vergütung der AG geregelt wenn nicht über einen Konsilschein?

    Elisabeth
     
  9. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Ich bezweifel, dass man ein Ethik-Konsil abrechnen kann mit der Krankenkasse.

    Die MA sind ja nicht nur als Ethik-Kommision am Haus angestellt, sondern nehmen ihre "normalen" Aufgaben im Klinikbereich wahr.

    Ähnlich dem Betriebsrat, sind die Mitglieder für diese Konsile und Treffen freigestellt.

    Einen Schein muss man nicht ausfüllen, nur eine Telefonnummer anrufen oder anpiepsen.
     
  10. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Interessant. Ich kannte bis dato nur das leidige Problem: wer bezahlt? Unter diesem Aspekt ist die beschriebene Einschränkung durchaus nachvollziebar.

    Scheint so, als wenn jedes haus eine eigene Regelung hat.

    Elisabeth
     
  11. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Es gibt vermutlich auch keine gesetzliche Vorgabe dafür.

    Ich empfinde es als eine sinnvolle Einrichtung, die durchaus auch genutzt wird und es ist auch kein hilfloses stehen am Bett, sondern eine konstruktive Zusammenarbeit.
     
  12. intensivotter

    intensivotter Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2007
    Beiträge:
    105
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    ITS
    Auch bei uns kann jeder ein Ethik- Konsil, bzw die Ethik- Kommission einberufen. Sie setzt sich bei uns aus OA ( der nicht unbedingt für uns zuständig sein muß), Stationsarzt, der den Fall vorstellt, Pflegekraft, PDL, STL und Seelsorge zusammen.

    Da alle bei und im Haus tätig sind, wird auch uns nicht mit der Krankenkassen abgerechnt, wie sonst bei Konsilien.
     
  13. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Wenn der Doc den Fall primär vorstellt, bist ja doch wieder auf dei Gnade der Ärzte angewiesen. *grmpf*

    Elisabeth
     
  14. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Jetzt verstehe ich nicht was du meinst.

    Was verstehst du unter einem Ethik-Konsil?
     
  15. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Ich hol das Thema nochmal raus, da bei uns im Haus die Rede davon ist, eine Ethikkommission einzurichten.

    Bei Narde hört es sich so an, als gäbe es einen festen Stamm, der diese Kommission bildet. Was macht ihr aber, wenn einzelne Personen nicht im Dienst sind? Gibt es dann "Ersatzmitglieder"?
    Wenn es feste Personen gibt: Inwiefern wird die Pflege vor Ort miteinbezogen?

    Allgemein gefragt: Sind bei Euch diese Mitglieder fest oder wechselnd, je nach betreffender Station?
    Wie werden die Vorschläge umgesetzt? Inwiefern werden Angehörige miteinbezogen? Wird da ein fester Termin ausgemacht?
    Gibt es feste Zeiten (z. B. täglich ab 14 Uhr) für die Besprechung eines Falles?
     
  16. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hallo Susi,

    unser Ethik-Komitee hat recht viele Mitglieder, diese kommen aber nicht alle gleichzeitig. Genaue Zahl kann ich dir nächste Woche sagen.
    Es gibt keine Festlegung nach Station und die Pflege ist natürlich auch mit vertreten - aber nicht die komplette Schicht.

    Einberufen wird es nach Bedarf und der Zeitpunkt wird individuell festgelegt wann man sich trifft, Angehörige werden mit einbezogen.

    So sieht es an einem unserer "Schwester Häuser" aus: http://www.evangelische-krankenhaus...oth, Arbeit und Ziele eines Ethikkomitees.pdf
     
  17. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo Narde,
    der Link ist super, sowas hab ich mir erhofft! Ich hoffe, wir erreichen die Einrichtung eines Ethikkomitees.
    Lg Susi
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Ethik Konsil Forum Datum
Facharbeit in Ethik: Umfrage zur Emanzipation des Mannes in sozialpflegerischen Berufen Werbung und interessante Links 18.06.2012
Raus aus der Pflege: Morgen Vorstellungsgespräch. Hätte ne Frage! Talk, Talk, Talk Gestern um 18:43 Uhr
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.