Frage zu OTA

Dieses Thema im Forum "OP-Pflege" wurde erstellt von susan70, 28.12.2008.

  1. susan70

    susan70 Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP Schwester Neurochirurgie
    Hallo Leute !

    Komme aus Österreich und muss nun mal fragen was ist bei Euch genau OTA?
    Ist das wie bei uns die OP Sonderausbildung?
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.445
    Zustimmungen:
    215
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Dazu müsste ich wissen, wie die OP-Sonderausbildung in Österreich läuft...

    OTA ist eine separate dreijährige Ausbildung. Das Arbeitsgebiet entspricht dem von KrankenpflegerInnen im OP, aber die Ausbildung hat nichts mit Pflege zu tun.

    Infos hier: OTA Schultrgerverband
     
  3. Lin

    Lin Poweruser

    Registriert seit:
    28.12.2007
    Beiträge:
    1.528
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Urologie
    @ claudia:
    In Österreich gibt es den Operationsgehilfen, der aber nicht instrumentieren darf. Er absolviert einen Kurs von ca. 130 Stunden.
    http://www.bfi-ooe.at/kundenservice...ktblatt_gesundheit/5476_Operationsgehilfe.pdf

    Ansonsten gibt es die/der OP-Schwester/Pfleger. Die Fachweiterbildung ist in der Stundenzahl etwas geringer, als die in Deutschland (schätze ich, da ich irgendwo etwas von 2 Jahren gelesen habe). In Österreich sind das mindestens 1000 Stunden (ca. 9 Monate).
    Schulen und Akademien - Sonderausbildung OP-Pflege

    Gruß,
    Lin
     
  4. susan70

    susan70 Newbie

    Registriert seit:
    28.12.2008
    Beiträge:
    7
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    OP Schwester Neurochirurgie
    Hallo Claudia !

    Danke vorerst für Deine Antwort. Habe die Sonderausbildung für die Pflege im OP gemacht 1999 in Vöcklabruck. Wusste nur nicht genau wie das in Deutschland läuft.

    L.G. Susanne
     
  5. Christin_STO

    Christin_STO Newbie

    Registriert seit:
    30.01.2009
    Beiträge:
    18
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi zur OTA
    Akt. Einsatzbereich:
    OP
    HI!

    Ich mache momentan die OTA-Ausbildung.
    habe jetzt im Okt. 08 angefangen.
    Also ich habe jetzt keine Pflegeausbildung gemacht und konnte von einem anderen Zweig in diesen Bereich wechseln das ist jetzt eine seperate Ausbildung. Die jetzt Personal nur für den OP-Bereich ausbildet.

    ich hoffe, ich konnte es etwas erklären.

    LG,
    Christin
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Forum Datum
Raus aus der Pflege: Morgen Vorstellungsgespräch. Hätte ne Frage! Talk, Talk, Talk Dienstag um 18:43 Uhr
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.