Frage zu Ausbildungsinhalten

Dieses Thema im Forum "Ausbildungsinhalte" wurde erstellt von Schw.S, 01.06.2008.

  1. Schw.S

    Schw.S Newbie

    Registriert seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rockenberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensiv
    Hallo an alle !
    Bin neu hier und wollte mal etwas wissen bezüglich der 3 jährigen Ausbildung. Ich bin Anfang 3 Lehrjahr und lerne in einer UNi was mir sehr gut gefällt. Da ich schon Krankenpflegehelferin bin , bin ich nicht ganz unerfahren in diesem Bereich ( hat mir auch schon sehr geholfen). Nun hab ich panik wir lernen ja schon ziemlich viel und Ausführlich aber wir haben noch nie etwas gelernt wie man eine Visite Vorbereitet , mit Durchführt oder Ausarbeitet genausowenig wie man Patientenakten ausarbeitet z.B Aufnahme neuer Pat. Bin ja jetzt schon fast im 3 Lehrjahr und mache mir gedanken was ich nach dem Examen machen soll als alleinige Examinierte auf Station. Wäre schön wenn ihr mir etwas Helfen könntet.
     
  2. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Die Ausbildung hat auch viel mit Eigeninitiative zu tun. Du musst das wohl selbst in die Hand nehmen!
    Nutz die Gelegenheit und geh einfach bei der Visite mit. Bei mir an der Schule ist das Gang und Gäbe, dass bereits die Mittelkursschüler dabei sind. Sie sagen aber von selbst, so, ich geh jetzt mit zur Visite! Und keiner würde sagen, nein, du darfst nicht mitgehen!
    Schließlich sind wir doch zum lernen da! Wir bekommen immer wieder von unseren Lehrern gesagt, dass wir für unsere Praxis zum Teil selbst verantwortlich sind.
    Wir müssen selbst schauen, bestimmte Dinge (z. B. Verbände) immer wieder üben zu können, das macht nicht die Schule.

    Schnapp dir auch mal deine Bezugsschwester und sag zu ihr, sie möchte mit dir ne Visite ausarbeiten!!!!
     
  3. Schw.S

    Schw.S Newbie

    Registriert seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rockenberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensiv
    Hallo VansQueen !
    Vielen Dank für die schnelle Antwort. Du hast schon recht und die Schule sagt uns auch immer das wir in der Praxis uns an alles anhängen sollen was uns interressiert. Bin auch schon seit dem ersten Lehrjahr immer bei der Visite mitgegangen weil wie soll ichs sagen , bin kein Streber aber ich habe mir zum Ziel gesezt,obwohl es jetzt noch zu früh ist einmal meine Fachausbildung in Intensivmedizin zu machen. Wir haben ja schon Erstgespräche und Patientenaufnahmen in der Schule durchgenommen aber ich hatte gehofft das man in der Schule auch etwas dazu durchnimmt. Das Problem ist halt in unserer Uni das Personell nur noch egal ob früh oder Spät 1 Examinierte und 1 Schüler arbeiten und während die Examinierte die Visite macht kümmert sich der Schüler um die Station. Wir sind in unserer Praktischen Ausbildung mit lernen neuer Sachen ziemlich auf uns alleine gestellt. Bin Klassensprecherin und uns in der Klasse geht es allen so, habe auch unsere Kursleitung schon mal darauf angesprochen aber ihre Antwort ist halt nur da müßt ihr durch später seit ihr auch alleine das ist halt hier so.
    Werde trotzdem Versuchen in der Praxis mal eine Visite ausarbeiten zu können. :-)
     
  4. VansQueen

    VansQueen Stammgast

    Registriert seit:
    20.06.2007
    Beiträge:
    233
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Unfallchirurgie/Orthopädie/Neurochirurgie
    Sehr schade, dass es bei dir in der Schule/auf Station so abgeht. Ich kann schon verstehen, dass es schwer fällt, während der "normalen" Arbeit, die sehr zeitintensiv sein kann, was neues zu machen/lernen.
    Ob die Visite noch schulisch dran kommt, kann ich dir nicht sagen. Ich weiß, dass meine Mitschüler damit unzufrieden sind, weil trotzdem viel zu wenig theoretische Stationsorganisation vermittelt wird und die Schule der Ansicht ist, das sei Sache der Stationen. Darum gibt es immer wieder Unstimmigkeiten.
    Leider ist ja oft der Fall, dass erst nach dem Examen das Lernen anfängt. Einige Kollegen im Oberkurs meinten vor kurzem, sie haben noch nicht mal Verbände wechseln gelernt, obwohl im Juli das Examen los geht. Die müssen sich nun echt noch sputen.

    Ich wünsch dir viel Kraft und dass du es noch vor dem Examen schaffst, Visite ausarbeiten zu können.
     
  5. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Das ist ja kaum zu glauben, reguläre Besetzung im Frühdienst 1 PK und ein Schüler?
    Was sind das für Stationen?

    Wenn dem tatsächlich so ist, dann geht es kaum, das stimmt. Und alle eure Stationen sind so besetzt?
    Sprich das Problem doch genauso mal an. Erst auf Station bei der Leitung (obwohl die ja nicht da sein wird, es sei denn sie ist die eine ex. Fachkraft von der du sprachst), ob es nicht ausnahmsweise mal möglich ist eine Teilzeitkraft oder Aushilfe oder sonstwas zu organisieren, damit du 1x ne komplette Visite mitmachen kannst.
    Wenns nicht geht, dann auf der nächsten Station...

    2. sprich es in der Schule an. Vielleicht kann dir von dort aus was organisiert werden.
    Lernen ist ja bei euch auch sonst überhaupt nicht möglich in dieser Besetzung...
     
  6. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Sie ist derzeit auf einer Gyn - da kann das schonmal vorkommen.
    Bei uns im Haus waren das auch schon mal 1 PK und eine Oberkursschülerin für 32 Patientinnen...

    Wie hier schon mehrfach angesprochen wurde: Eigeninitiative zeigen und dich darum kümmern. Ist bei dieser Besetzung vielleicht nicht möglich, aber du hast ja noch etwas Zeit bis zum Examen.
    Niemand erwartet nach deinem Examen, dass du alles sofort und perfekt kannst. Egal wo du hinkommst, wirst du eingearbeitet.
    Wobei es auch da von Vorteil wäre, so etwas schonmal gemacht zu haben.

    Wenn es auf dein praktisches Examen zugeht, kann es sein, dass du über längere Zeit mehrere Zimmer "alleine" betreust, um die Organisation der Abläufe für deine Prüfung zu erlernen. Spätestens dann solltest du darauf bestehen, die Visite mitzumachen und auszuarbeiten.


    Viel Erfolg!







    P.s.: Wenn es bis zum Examen nicht geklappt hat, such dir eine Station, wo die Ärzte alleine Visite machen, die Anordnungen alle schön fein aufschreiben und dir einen Therapieplan ausarbeiten, dann sparst du dir den ganzen Stress ;)
     
  7. Schw.S

    Schw.S Newbie

    Registriert seit:
    01.06.2008
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits - und Krankenpflegerin
    Ort:
    Rockenberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Kardiologische Intensiv
    Vielen Dank an Maniac und Matze !:-)

    Will mich ja nicht über die Ausbildung beschweren bei uns in der Uni ist es schon klasse bin auch sehr froh da lernen zu dürfen, denn nirgens anders als in einer Uni gibt es sovile verschiedene Fachbereiche. Im Moment ist das mein 6 Einsatz in der GYn, aber in einem fremden kleineren Krankenhaus. Die anderen Einsätze kann ich sagen waren alle samt klasse und es waren auch 2 Stationen dabei wo man immer mit seinem Mentor arbeitete aber das war ganz am Anfang. Mir kommt es bei uns so vor das umso erfahrener und weiter man in der Ausbildung ist meinen manche Examinierte das man nichts mehr zeigen bräuchte. Mal sehen habe jetzt noch 3 Einsätze bis zum Examen . Werde auf jeden Fall dran bleiben und vielleicht wird die nächte Station auch mal Zeit dafür haben. Denke halt immer schon weiter wie es wird wenn ich Examiniert bin und alleine eine Station bewältigen soll ( will halt auch immer alles gleich beherrschen,damit es keinen schlechten Eindruck macht).
     
  8. der Matze

    der Matze Stammgast

    Registriert seit:
    06.01.2008
    Beiträge:
    354
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpfleger
    Akt. Einsatzbereich:
    (nicht mehr hier aktiv)
    Immer daran denken: In der Ausbildung wird dir nichts geschenkt, du musst so etwas einfordern.

    Von vornherein sagen, was du dir von dem Einsatz erhoffst, was du gerne üben willst / musst und wo Schwächen / Stärken sind.
    Oberkurs-/Examensschüler werden gerne als Ersatz für Examinierte geplant, so dass eine Lernsituation fast nicht mehr gegeben ist.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Ausbildungsinhalten Forum Datum
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.