Werbung Frage zu Augenlaserbehandlungen

Dieses Thema im Forum "Werbung und interessante Links" wurde erstellt von marthe, 19.02.2014.

  1. marthe

    marthe Newbie

    Registriert seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Geesthacht
    Hallo Leute,

    ich trage seit ich klein bin eine Brille und es war mir bisher eigentlich auch immer egal. Dann wollte ich mir mal Kontaktlinsen zulegen, habe aber leider festgestellt, dass ich diese nicht gut vertrage, muss also weiterhin meine Brille tragen. Augenlaserbehandlungen sind ja nicht unbedingt etwas neues, davon hört man ja oft genug, nun habe ich aber von einer neuen Methode gelesen, die schonender sein soll als die klassischen Methoden. Hat jemand von euch schonmal von der SMILE-Methode gehört ? Gefunden hatte ich die Methode auf Smileeyes.de. Dies war mir bis dato völlig unbekannt und ich würde gerne mehr darüber erfahren. Wenn jemand Informationen bezüglich der neuen Methode hat und diese mit mir teilen mag, würde ich mir sehr freuen ! :-)

    LG
     
  2. Bachstelze

    Bachstelze Poweruser

    Registriert seit:
    10.03.2011
    Beiträge:
    1.290
    Zustimmungen:
    154
    Ich kenne die Methode nicht.

    ABER, solange die Augenärzte selber noch alle eine Brille oder Kontaktlinsen tragen, obwohl sie sich für kleines Geld untereinander lasern könnten (mal überspitzt gesagt), kann das alles nicht so dolle sein.
     
  3. marthe

    marthe Newbie

    Registriert seit:
    02.08.2012
    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Geesthacht
    Hallo Bachstelze,

    danke für deine Rückmeldung auch wenn du nun auch nicht mehr wusstest als ich. Dass nicht jeder Arzt das macht liegt denke ich mal auch daran, dass die Operation nicht für jeden geeignet ist. Wenn man schon fast blind ist, wird so eine Behandlung nichts bringen. Da muss man schon bestimmte Voraussetzungen mitbringen denke ich.

    LG
     
  4. yoyoyoyo

    yoyoyoyo Stammgast

    Registriert seit:
    20.03.2013
    Beiträge:
    269
    Zustimmungen:
    3
    Die ersten Ergebnisse zur SMILE-LASIK sind vielversprechend: weniger Entzündung, weniger Keratektasien, erheblicher stabilerer Flap. Langzeitergebnisse dazu gibt's aber naturgemäß noch überhaupt nicht. Ob man sein Augenlicht ohne Not einer Methode anvertraut, die es seit kaum 3 Jahren gibt, muss jeder selbst entscheiden. Ich bin selbst LASIK Kandidat (-5 dpt, kein regulärer oder irregulärer Astigmatismus), aber werde das sicher erst noch mal einige Zeit beobachten. (Die alten Verfahren hätte ich mir nie machen lassen, Flap-Verlust ist eher selten aber dafür umso bes*hissener...)
    Alter spielt halt auch eine Rolle. Mach ich mit 35 eine LASIK, brauch ich durch die Demyopisierung schon mit 40-45 Jahren eine Lesebrille. Das lohnt sich dann eher nicht mehr...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage Augenlaserbehandlungen Forum Datum
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016
Masterthesis: Umfrage zum Thema "Pflegefachkräftemarketing in stationären Dialysen" Dialyse 25.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.