Frage wegen Kinderortszuschlag? Wegfall bei Wechsel in TVÖD

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von Ivanca, 06.04.2007.

  1. Ivanca

    Ivanca Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    17.10.2006
    Beiträge:
    142
    Zustimmungen:
    3
    Beruf:
    Krankenschwester,Pain Nurse
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Wiedereinsteiger
    Hallo,

    ich muß mir grad mal ein bisschen Luft machen? Vielleicht gings jemandem ja ähnlich.

    Unser Haus hat seit 1.10.2005 vom BAT in den TVÖD gewechselt.
    Eigentlich würde ich wegen der Anzahl meiner Jahre, die ich im Haus arbeite keine finanziellen Einbußen haben. Hab ich auch so vermittelt bekommen per Rundschreiben.
    Tja seit Sept. 2004 bin ich im Erziehungsurlaub und fang im Mai jetzt wieder an.
    So und nun sagt man mir, als ich vorab nach meinem zukünftigen Einkommen fragte , dass mein Kinderortszuschlag wegfällt, weil ich am 1.10.2005 nicht gearbeitet hab.:sflouts: :angryfire: Nur die , die zum Stichtag im Haus waren kämen in diesen Genuß.
    Ich hatte doch nur URLAUB!!!!!!
    Ums zu verdeutlichen bei 4 Kindern macht das mehr als 200 Euro im Monat aus.
    Gings jemandem ähnlich? Wie wird das bei euch gehandhabt? Gibts irgendwelche Urteile?

    Trotzdem schöne Frühlingsgrüße von
    Manu
     
  2. Nein, Du warst in "Elternzeit" wie das jetzt heißt. Ein Urlaub ist das nicht sondern eher ein ruhendes Arbeitsverhältnis. Das einzige "Zuckerl" ist, das man danach zumindest in der Stufe anfängt in der man aufgehört hat und nicht auch noch zurückgestuft wird! So wird die Familie und der Nachwuchs bei uns halt nun mal gefördert (oder so).

    Ulrich
    P.S. Bitte nicht auf die Begriffe festnageln, ich finde gerade meine Unterlagen nicht.
     
  3. stefan1000

    stefan1000 Newbie

    Registriert seit:
    07.06.2007
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Tja, so sind sie, unsere öffentlichen Arbeitgeber: Erst mal einfach machen und warten, bis ein Gericht die Entscheidung kassiert.

    Und danach sieht's zur Zeit auch aus. Das Arbeitsgericht Göttingen hat diese Paxis bereits beanstandet. Siehe Beschäftigte bei Kommunen (Lest Euch auch unbedingt das Infoblatt im pdf-Format durch. Den Mitgliedsantrag auf der letzten Seite müßt Ihr natürlich nicht ausfüllen)

    Ist ja auch irgendwie logisch. Warum sollen langjährige Mitarbeiter, die ein Kind bekommen haben, gegenüber ihren Kollegen benachteiligt werden?

    Wichtig ist, daß Ihr auf jeden Fall Euren Anspruch gegenüber Eurem Arbeitgeber schriftlich (formloser Brief genügt) geltend macht. Sollten die Gerichte nämlich den Anspruch bestätigen, gibt es wahrscheinlich auch eine Ausschlußfrist, innerhalb derer man seinen Anspruch geltend gemacht haben muß. Ihr wißt ja: Wer zu spät kommt...
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage wegen Kinderortszuschlag Forum Datum
Frage wegen KM-Geld Adressen, Vergütung, Sonstiges 25.03.2014
Frage wegen aufgedücktem Nachtdienst Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.03.2014
Fragen wegen Beschäftigungsverbot Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.01.2012
Frage an Teilzeitkräfte wegen Stundenzahl Talk, Talk, Talk 19.06.2010
nachfragen wegen bewerbung Ausbildungsvoraussetzungen 16.01.2010

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.