Frage wegen Abmahnung/Schweigepflicht/Ruf des Hauses

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von staiger11, 07.06.2007.

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. staiger11

    staiger11 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A + I
    Ort:
    Lauterbach
    Hallo liebe Kollegen,

    folgendes, meine Frau arbeitet seit kurzem in einem neu errichteten Pflegeheim. Seit sechs Tagen hat dieses Heim offen. Nun bekam Sie gestern den Vorwurf von der Heimleitung und auch der PDL, das sie wohl im Ort rumerzählt hätte, dass sie die erste Schicht am Eröffnungstag alleine geschoben hätte und damit erstens den Ruf des Hauses geschädigt hätte und zweitens die Schweigepflicht verletzt hätte. Und sie würde nächste Woche zu einem Gespräch geladen. Abgesehen davon, dass sie gar nichts erzählt hat. ( sie arbeitet seit sechs Tagen 8-9h ) verletzt sie damit ja auch in keinster Weise die Schweigepflicht. Außerdem bekommt ja jeder Besucher mit, dass sie in den letzten SD alleine war.Und jetzt kommt ja noch der Hammer, es wurde ihr doch tatsächlich nahe gelegt, dies vor mir zu verschweigen. Was sie natürlich nicht konnte. Nun hat sie natürlich Angst vor einer Kündigung, da sie noch in der Probezeit ist. Was ich noch dazu sagen muß, die Heimleitung macht diesen Job zum ersten Mal, hat keine Zusatzqualifikation und die PDL genauso. Außerdem kommen die mir alle ein bischen nervös vor.
    Was haltet ihr davon, und was würdet ihr machen ?
    Danke schon Mal für Antworten.
     
  2. Brady

    Brady Gast

    Hallo staiger11,

    nachdem was du berichtest muss man an der Seriösität des Hauses zweifeln. Nun, ist es aber auch so, dass Aussage gegen Aussage steht.
    Wie du weisst, geben wir hier keine Rechtsbeihilfe. Nichts umso trotz gebe ich hier meine Meinung dazu ab.
    Wenn ein Arbeitgeber so reagiert, würde ich Vorsicht walten lassen und überlegen ob es nicht besser wäre selber eine Entscheidung zu treffen, bevor es jemand anderes tut.
    Was für einen Gefallen tut sich deine Frau damit, weiter dort zu arbeiten, wenn dieses Misstrauen auf beiden Seiten besteht? Damit spreche ich nicht davon wer Recht hat, das ist dann auch Nebensache.
    Aber wer leidet mehr darunter?, eine Sache die bedacht werden sollte. Wie sollte dann auch die zukünftige Zusammenarbeit aussehen? Es würde immer im Raum stehen von ihrer und auch von Arbeitgeberseite.

    Liebe Grüße Brady
     
  3. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Was kann passieren? Ihr kann gekündigt werden.
    Da sie noch in der Probezeit ist, kann ihr das eh, auch ohne Gründe.
    Desweiteren sollte sie überlegen ob sie da arbeiten WILL.

    Ne Anzeige wird da wohl nicht durchkommen, da sie ja nichts getahn hat...
     
  4. staiger11

    staiger11 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A + I
    Ort:
    Lauterbach
    Hallo,

    danke mal für Eure Antworten. Vielleicht muß ich nochmal erklären. Ich kenne die Heimleitung privat. Meine Frau auch. Und es gibt da einen Geschäftsführer. Dem gehört der ganze Betreib. Und der weiß glaube ich gar nichts davon. Und übrigens PDL und Heimleitung sind ebenfalls noch in der Probezeit. Und Wegen Rechtsaufklärung, die brauche ich nicht. Mir geht es eher um Meinungen zu dem Ganzen und um vielleicht Erfahrungen.
     
  5. Brady

    Brady Gast

    Hallo staiger11,

    da vermischt sich wohl vieles? Ihr kennt die Heimleitung, soviel habe ich jetzt verstanden. Aber irgendwie ist da was ins Rollen gekommen, was privat nicht mehr zu regeln ist. Meiner Meinung sollte man Arbeit und Privatleben gut trennen, oder es vorher gut besprechen welche Probleme dadurch entstehen können. Man hat durch private Kontakte immer Vorteile, sowie auch ganz schnell Nachteile.
    Heimleitung und Pflegedienstleitung sind in der Probezeit, ich weiss nicht unter welcher Belastung sie stehen. Aber euch rate ich Abstand zu gewinnen, sonst leidet ihr mehr als gut ist.
    Ich weiss auch nicht, welchen Nutzen sie davon haben sollten.....
    Aber eins ist klar, was ist für euch wichtig? Euer Wissen, dass sie nichts falsch gemacht hat. Sie muss sich niemandem rechtfertigen....oder? Ihr habt euer gutes Gewissen, was sonst zählt dann?

    Liebe Grüße Brady
     
  6. staiger11

    staiger11 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A + I
    Ort:
    Lauterbach
    Hallo Brady,

    das ist eine gute Antwort! Danke ! Ich habe auch den Eindruck, dass die Beiden völlig überfordert sind mit ihrer eigenen Situation. Und nach Erzählungen meiner Frau, zweifle ich auch ganz ehrlich gesagt an der Kompetenz der Beiden. Vor allem weil die PDL des Mutterhauses auf der Seite meiner Frau steht. Und sie unterstützt. Leider muß sie sich aber wohl doch nächste Woche bei einem Gespräch rechtfertigen. Und das macht mir etwas Magenschmerzen. Wobei ich aber denke, dass diese haltlosen Vorwürfe schnell vom Tisch sind. Deshalb werden wir uns auch an den Geschäftsführer wenden wenn es gar nicht anders geht. Weil da sind ja auch noch Sachen im Raum. Die sind einfach der Hammer ! Da wird von seitens der PDL das KH in dem ich arbeite angegriffen, dass glaubt ihr nicht! Das darf man gar nicht erzählen, dass wäre ein Skandal. Ich glaube auch nicht, dass diese PDL lange überlebt in dem Haus. Sondern dass die sich selbst hinauskatapultiert.
     
  7. Brady

    Brady Gast

    Hallo Frank,

    das ist gut. Versuche da ohne Emotionen ran zu gehen, was natürlich schwer ist. Aber wenn du beide Seiten so objektiv wie möglich sehen kannst, ist es immer besser. Wenn sie nun mal alleine gearbeitet hat, dann hat sie das. Da gibt es wohl einen Dienstplan? Wieviele Patienten versorgt werden mussten ist wohl auch klar. Denke, irgendwas ist schon im Busch, also den Ball flach halten. Nur ist es für euch schon eine sehr hohe psychische Belastung. Denke aber auch für Heimleitung und PDL sind irgendwie am Rad am drehen.
    Wer weiss, was passiert ist und für was ein Sündenbock gesucht wird....?

    Wünsche euch beiden starke Nerven.

    Liebe Grüße Brady
     
  8. staiger11

    staiger11 Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.04.2006
    Beiträge:
    135
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrankenpfleger A + I
    Ort:
    Lauterbach
    Hallo Brady,

    danke mal für deine Antworten. Und gut das Du es so ähnlich siehst. Wir werden das Gespräch jetzt abwarten. Und ich denke Tatsachen sind Tatsachen. Und man kann auch nicht verheimlichen, dass jemand alleine arbeitet. Auch nicht nach draussen.
     
    #8 staiger11, 08.06.2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 08.06.2007
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage wegen Abmahnung Forum Datum
Frage wegen KM-Geld Adressen, Vergütung, Sonstiges 25.03.2014
Frage wegen aufgedücktem Nachtdienst Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 21.03.2014
Fragen wegen Beschäftigungsverbot Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz 23.01.2012
Frage an Teilzeitkräfte wegen Stundenzahl Talk, Talk, Talk 19.06.2010
nachfragen wegen bewerbung Ausbildungsvoraussetzungen 16.01.2010
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.