Frage an alle Wundexperten

Dieses Thema im Forum "Wundmanagement" wurde erstellt von aries, 15.01.2008.

  1. aries

    aries Newbie

    Registriert seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Hallo zusammen,
    ich bin Schwester in einer Dialyse und habe nicht so oft mit Verbänden bzw. Wundversorgung zu tun.
    Deshalb mein Hilferuf an euch Experten.
    Ein Familienmitglied zeigte mir letzt sein Bein mit der Bemerkung: "Das habe ich jetzt schon ein halbes Jahr. Guck mal, was das sein kann. Das geht gar nicht weg."
    In der Kniekehle sah ich eine Art Pickel oder Furunkel aus dem in Strömen eher flüssiger Eiter floss. Es scheint, als hätte sich sogar eine Art Gang nach unten zur Wade hin gebildet, in dem sich selbiger sammelt. Wenn man da langstreicht kommt die Flüssigkeit wie Wasser heraus.
    Nun meine Frage: Hat jemand von Euch soetwas schon mal gesehen und wenn ja, was ist das? Wie behandelt man das?
    Unabhängig davon habe ich meinem Familienmitglied natürlich sofort geraten zu einem Arzt zu gehen.
    Aber ihr wisst ja, manche Menschen sind da unmöglich!:-?
     
  2. marianne013

    marianne013 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    20.11.2007
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Ambulante Pflege
    Mein persönlicher Rat: Arztbesuch unausweichlich! Wenn es sich um Verwandtschaft handelt erst dreimal!!!!!!!!!:!:
     
  3. Susi_Sonnenschein

    Susi_Sonnenschein Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.10.2004
    Beiträge:
    2.065
    Zustimmungen:
    9
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Ort:
    Bayern
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensiv
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Hallo,
    ich denke auch, dein Angehöriger sollte schnellstmöglich einen guten Chirurgen aufsuchen, der sich das mal anschaut!! Einen anderen Tip kann ich dir (und höchstwahscheinlich auch sonst keiner hier, da es unmöglich ist, so etwas aus der Ferne zu beurteilen) nicht geben!!
     
  4. aries

    aries Newbie

    Registriert seit:
    13.01.2008
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Danke für eure Antworten.
    Habe inzwischen mit dem Hausarzt telefoniert. Er hat es sich inzwischen auch angeschaut und schickt jetzt eine Wundschwester, die sich dem Problem annimmt.
    Es wäre eine durch Reibung entstandene Blase, die irgendwann aufging und sich entzündet hat.
    Was aus einer einfachen Blase sich so alles entwickeln kann....Hut ab!!!8O
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frage alle Wundexperten Forum Datum
Frage an alle Gesundheits-und Krankenpfleger/innen im Krankenhaus Fachliches zu Pflegetätigkeiten 15.04.2014
Einige sehr laienhafte Fragen rund um das Thema Blutverlust/ - Ersatz bei allen Operationen Pflegebereich Chirurgie 05.06.2013
An alle die in einer geschlossenen Station arbeiten: Frage zu Besuch!? Pflegebereich Psychiatrie/Psychotherapie/Psychosomatik/Sucht/Forensik 21.08.2011
Frage zum Thema Recht (Klausur 3) > Meldung eines Arbeitsunfalles Rund um die Abschlussprüfung (Examen) 02.07.2009
Fragen zu Allevyn Plus Cavity Wundmanagement 27.01.2008

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.