Frag die Kristallkugel: Bin ich durchgefallen?

Dieses Thema im Forum "Rund um die Abschlussprüfung (Examen)" wurde erstellt von Perdita87, 11.01.2012.

  1. Perdita87

    Perdita87 Newbie

    Registriert seit:
    25.11.2008
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    hallo liebe leute,

    ich mache meine ausbildung in bawü. zurzeit haben wir die schriftlichen abschlussprüfungen, gestern tag 1, heute tag 2 und morgen tag 3. gestern war schon ******e, ein achtjähriges mädchen mit diab typ 1, die eltern kommen aus turkmenistan, verstehen kein deutsch. kommunikationsproblem.
    aber heute hats dem faß echt den boden ausgeschlagen, eine 67jährige mit hysterektomie, hb-abfall, zvk, ek`s bekommt sie noch.
    schmerzmittelgabe über zvk. befindet sich vermutlich in sterbephasen nach kübler-ross.
    mir ist so schlecht, die priorisierung war nicht eindeutig zu erkennen. sie hat den 3.postop-tag...es stand nix drin, wie mobil sie schon ist, nur dass sie viel schläft und müde ist. ich hab das gefühl, ich habs versaut.
    ich bin eigentlich immer ne gute schülerin gewesen aber heute wars das glaube ich.

    geht es jemandem ähnlich?

    liebe grüße, perdita
     
  2. Phoenix79

    Phoenix79 Gast

    Aus deinem EP kann man leider nicht ersehen, aus welchem Grund du glaubst durchgefallen zu sein? Was genau ist passiert, wenn du schreibst:
    Ohne ein paar mehr Infos, ist es schwierig irgendwas dazu zu sagen, was nicht in leeren Phrasen endet.
     
  3. Katja22

    Katja22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    -
    hab auch das Gefühl heute durchgefallen zu sein, hab den D-Teil nicht ganz geschafft, hab den nur Ansatzweise.
     
  4. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Wie kommst du auf die Sterbephasen?

    Ich würde eher Schmerzmanagement (ggf. Expertenstandard unterbringen) und die sich aus dem HB-Abfall resoultierenden Probleme sehen.

    Wie lautete die Frage?
     
  5. Die_Nadine

    Die_Nadine Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    07.01.2007
    Beiträge:
    54
    Zustimmungen:
    0
    Akt. Einsatzbereich:
    IMC
    Funktion:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin
    Heute fand ich eigentlich sogar sehr gut (habs schon in nem anderen Beitrag geschrieben)
    Für mich war es auch keine palliative Patientin. Habe Expertenstandard Schmerz und Analgetika in D beschrieben.
    Der D-Teil ist ja heute nicht ganz so wichtig. Wenn du C hinbekommen hast würde ich mir da nicht zu große Sorgen machen....
     
  6. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Ich finde, wenn es nur wenige Aussagen gibt, der Azubi net die Möglichkeit hat nachzufragen, dann wird es schwierig.

    Wer kennt von usn alten Hasen net das Problem, dass da ein Pat. kommt mit Problem XYZ. Wir beurteilen den Pat. nach unserem Erfahrungswissen... und müssen feststellen: falsch gelegen. Wir hatten die Spezialkenntnisse aus dem anderen Fachbereich net.

    Ich stehe diesen konstruierten Fällen mittlerweile sehr kritisch gegenüber. Sie weisen einmal mehr nach, wie Schulz v. Thun funktioniert. Das was der Sender aussagen will muss vom Empfänger noch lange net so verstanden werden.

    Elisabeth
     
  7. Katja22

    Katja22 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    03.03.2010
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    Ort:
    -

    Den C -Teil habe ich hinbekommen, irgedwie trozdem blödes gefühl durchgefallen zu sein.
     
  8. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    @Elisabeth:
    Drum gibt es bei den Fällen auch kein vorgefertiges Lösungsschema. Wichtig ist, dass der Lösungsansatz in sich stimmig ist und nicht in Teil A nach den ATLS vorgegangen und in D dann mit Orem begründet wird z.B. Worauf der Focus gelegt wird, ist dem Schüler überlassen.
     
  9. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Kommt in allen Teilen- A bis D- stets dasselbe Fallbeispiel zur Anwendung? bekommt man also pro Tag ein Fallbeispiel und muss das dann entsprechend bearbeiten?

    Elisabeth
     
  10. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    So ist es. Der Fall wird von A nach D bearbeitet, A ist eine Analyse des Falles mit den relevanten Problemen. In B wird knapp darauf eingegangen, welche Aufgaben nun für die Pflegende zu erledigen sind. In C beschreibt man dann, WIE man diese Aufgaben ausführt und in D begründet man sein Vorgehen von A-C mit pflegewisschenschaftlichen Erkenntnissen und einer Bezugswissenschaft. Wichtig ist, dass die Klausur in sich eine runde Sache ist :-) Zehn Schüler können also einen Fall völlig unterschiedlich bearbeiten und haben trotzdem alle bestanden :-)
     
  11. Theo89

    Theo89 Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    02.01.2012
    Beiträge:
    74
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- & Krankenpfleger
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    Interdisziplinäre operative Intensivstation
    Also ich weis ja nicht aber Tag 2 wahr doch easy peasy...... Wemn du selbst auf das Krankheitsbild nichts gelernt hast konntest du das meiner Meinung nach gut Lösen..Allein schon die ganzeb Prophylaxen, die psychische Ebebe, Chemo etc. Da gabs doch super super viel zu schreiben. Umd nein, es ist voll okay im B Teil nach ATL's zu sortieren und mit z.B. Orem zu begründen.... Wir haben immer nach den ATL's sortiert.... Selbst meine Kursleitung hat gesagt dad an Tag 1 nichts besser gepasst hat wie Orem. Das hab ich auch genommen und trotzdem nach ATL sortiert. Diab I wird im Stuttgarter Modell ja sogar mit Orem unterrichtet......
     
  12. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Wenn Deine Schule das so durchgehen lässt ok, bei uns bekommen die Schüler da Probleme und fetten Punkteabzug - erst ATLs und dann mit Orem begründen, läuft hier eben nicht ;) So sind die Schulen unterschiedlich :-)
     
  13. Mausi1982

    Mausi1982 Newbie

    Registriert seit:
    24.02.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Durchgefallen?

    Hallo, hatte gestern meine praktische Prüfung und ein total schlechtes Gefühl. Bin ich durchgefallen wenn ich der Patientin nach Tavoreinnahme nicht gesagt habe, dass sie nicht allein aufstehen soll wegen sedierender wirkung? Mach mir echt nen Kopf und hoffe wenn jemand antwortet. Danke lg
     
  14. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Wenn das der einzige Fehler war: sicherlich nicht.
     
  15. Bantu

    Bantu Newbie

    Registriert seit:
    23.05.2012
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Examen 2012 - durchgefallen?

    BZ Kanüle, steckte im Abwurf fes und den Schwestern auf Station vergessen Bescheid zu
    sagen, aber im Reflektionsgerspräch besprochen,

    ist das ein Grund um Praktisch nicht zu bestehen?
     
  16. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.431
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Und es geht wieder los.... :wink:

    Ich verstehe nicht ganz - die Kanüle muss doch nach Benutzung in den Abwurf, was gibt's da zu besprechen?
     
  17. Maniac

    Maniac Poweruser

    Registriert seit:
    09.12.2002
    Beiträge:
    9.602
    Zustimmungen:
    81
    Akt. Einsatzbereich:
    Krankenhaus
    Funktion:
    Führungskraft
    Sie meint warscheinlich oben im Abwurf, dort wo man bei diversen Abwürfen eine Abdrehhilfe hat...

    Und NEIN, das allein ist kein Grund durchzufallen :-/
     
  18. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    ... deshalb habe ich mir gerade feinste Microfaserpoliertücher für Kristallkugeln in openskyblue gekauft, damit wir bessere Vorhersagen treffen können und diese Frage hier angefügt.:sdreiertanzs:Zusammen mit den Karmafiltern, die ich hier in diversen Ausführungen liegen habe, sollte dieses Jahr keiner im praktischen durfallen:zunge:
     
  19. littlesun

    littlesun Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    06.05.2010
    Beiträge:
    427
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Gesundheits- und Krankenpflegerin, Praxisanleiterin
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Akt. Einsatzbereich:
    Neurochirurgie und Neuro-Onkologie, Neurochirurgische Intensivstation
    Funktion:
    Praxisanleiterin
    Gott was bin ich froh, dass ich das alles hinter mir habe ;) Ich hab nach meinem praktischen 3 Monate kaum geschlafen und die ganze Zeit Wahnvorstellungen gehabt, ich könnte durchgefallen sein - heute lach ich drüber, aber die Zeit war echt nicht schön ;)
     
  20. Vicodin

    Vicodin Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    22.05.2009
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Azubi Krankenpflege
    hatte heute auch mein praktisches und meine ungeduld macht mich grad wahnsinnig, das können ja schöne drei monate werden ;).

    wenn ihr lust habt könnt ihr ein wenig orakeln. fehler die ich gemacht hab von denen ich inzwischen weiß:
    - fenster bei der pflege gekippt gehabt (hab ich bewusst offen gelassen, weils wirklich knalleheiß war heute)
    - viggo ohne handschuhe gezogen (eigengefährdung??)
    - einen pat. mit 2 unterarmgehstützen beim gehen nicht begleitet (weil er mir recht sicher vorkam und die tage zuvor auch allein herumgelaufen ist, hat nur leider den prüfern erzählt, dass er manchmal nach probleme hat.....mir hat er keinen ton davon gesagt :/)

    ansonsten habich einen megahässlichen, unpraktischen, aber wenigstens aseptischen vw an einem spk gemacht. bei der reflektion habich selber gesgat was ich da hätte schöner machen können.

    dann war ich aus stationsorganisatorischen gründen so 5-10 minuten hinterher mitm frühstück und meine patienten waren alle diabetiker.
    und mein hauptpatient hatte eine hemiplegie, von der NICHTS in den akten stand und übergeben wurde mir das auch nich. hab ich dann während der versorgung gemerkt und naja, nich ganz so toll auf bobath vorbereitet gewesen.....aber nunja. hoffe da ist kein grund bei durchzufallen.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Frag Kristallkugel durchgefallen Forum Datum
News Ambulant oder stationär: Ist die Pflege eine Frage der Postleitzahl? Pressebereich 24.11.2016
News Pflege: Beratung am Telefon und zu Hause sind gefragt Pressebereich 03.11.2016
Fragen zur Ausbildung Ausbildungsinhalte 31.10.2016
News Jetzt noch mitmachen: Online-Umfrage zum neuen Pflegebedürftigkeitsbegriff Pressebereich 28.10.2016
News Umfrage zum Stand der Umsetzung in den Heimen Pressebereich 27.10.2016

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.