Fortbildung zur Präventologin / Gesundheitsberaterin: Erfahrungen? Zukunfsaussichten?

Dieses Thema im Forum "Fachweiterbildung für Funktionsbereiche" wurde erstellt von Sydney-love, 19.12.2009.

  1. Sydney-love

    Sydney-love Newbie

    Registriert seit:
    18.10.2009
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo an alle!!

    Beim stöbern über Weiterbildungsmöglichkeiten für Krankenschwestern bin ich auf die Fernstudiengänge: Präventologin und Gesundheitsberaterin gestoßen. Die Webseiten und das Informantionsmaterial hört sich sehr gut an jetzt wollte ich fragen ob jemand von euch schon Erfahrungen damit gemacht habt??? bzw. wie ihr die Zukunfsaussichten beurteilt??? Vor allem über den Beruf der Präventologin habe ich gelesen das er in den nächtsen Jahren immer wichtiger wird und auch die Aussichten sehr gut sind!

    Ich freue mich sehr auf eure Antworten
    Danke und liebe Grüße SYDNEY
     
  2. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Hi Sidney,

    stell doch den Link mal online, dann lässt sich am ehesten sagen ob es seriös ist. Es gibt einige Fernlehrgänge die nicht unbedingt eine sichere Zukunft bieten. Die Anbieter versprechen dir aber das Blaue vom Himmel herunter.
    Nicht unwichtig: Welchen Abschluss hast du danach? Ist es einer der vom Anbieter gegeben wird, oder ist es einer der "offiziell" anerkannt ist?

    Liebe Grüsse
    Narde
     
  3. billybatty

    billybatty Gast

    Wenn man genug Leute findet, denen man das Geld aus der Tasche ziehen kann, dann hast du als 'Präventologin' vielleicht gute Chancen...

    IMO ein völlig überflüssiger "Beruf". Wenn ich mich in Sachen Gesundheit, Ernährung oder Bewegung beraten lassen möchte, dann vom Fachmann, sprich dem Arzt, Ökotrophologe/Ernährungsberater, Physiotherapeut. Warum sollte ich irgendjemand aufsuchen, der einen 12 Monatigen Lehrgang absolviert hat und nicht mal zwingend eine Ausbildung im med. Bereich absolviert hat.

    Machs nicht! :down:
     
  4. DerStudent

    DerStudent Stammgast

    Registriert seit:
    16.07.2009
    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Fachkrpfl. An/Int, Master of Education; Lehrkraft
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    In einem anderen Thema ist es der "Gesundheitslogistiker", hier die "Präventologin". Wie gesagt, irgendwie schießen die Studiengänge in der Pflege aus dem Boden wie die Pilze.
    Ich denke schon, dass da eine gewisse Vorsicht geboten ist - v.a. wenn das Studium einen hohen finanziellen Einsatz verlangt.
    Die gesundheitliche Berufslandschaft wird sicher ändern, ohne Zweifel, und ich bin egtl. ein sehr großer Verfechter von Akademisierung in der Pflege.
    Nur planvoll sollte es sein.

    Kommt tatsächlich auf Deine Vorbildung an.
    Wenn Du "nur" Berufsausbildung + Erfahrung hast, bleiben alternativ auch diverse Fachhochschulen...erfordert halt meist zumindest teilweise Präsenzstudium. Das geht dann ich Richtung Pflegepädagogik (und da muss man nicht zwingend Lehrer werden...) bzw. Management.
    Mit Abi/Fachabi kommen dann diverse neuere Sachen dazu...da basteln die Unis grad kräftig. (München versucht gerade einen wie auch immer gearteten "Public Health" Masterstudiengang zu kreieren.

    Bei den exotischeren Sachen bleibt Dir halt das Risiko, dass Du mit dem Studium evtl. wenig oder nur sehr fokussierte berufliche Möglichkeiten hast.

    Gruß,

    DS
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fortbildung Präventologin Gesundheitsberaterin Forum Datum
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
News Einladung zu den Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst Pressebereich 23.11.2016
Onkologische Fortbildung 2016 AMF Akademie GmbH Pflegekongresse + Tagungen 18.02.2016
Werbung Fortbildung MRSA, Krim-Kongo-Fieber und Hepatitis – Aktuelle hygienische Herausforderung Werbung und interessante Links 20.10.2015
Chancen auf Job erhöhen: sinnvolle Fortbildungen? Talk, Talk, Talk 01.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.