Fortbildung Teilzeitstelle

Dieses Thema im Forum "Arbeitsrecht / Gesundheitsrecht / Krankenpflegegesetz" wurde erstellt von stormrider, 23.11.2008.

  1. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Es geht hier um eine Freundin von mir die leider kein Internet hat.
    Sie arbeitet als Teilzeitkraft, derzeit 80 Stunden. Muß in absehbarer Zeit (Zeit bis Ende 2009) ihre Arbeitszeit aufstocken, was einen Stellenwechsel bedeutet.

    Sie möchte ihren "Marktwert" ein wenig erhöhen, indem sie z.B, eine Fortbildung als Wundexpertin ICW auf privater Basis macht. Inwieweit muß der jetzige Arbeitgeber mitspielen? Muß er sie freistellen für die Unterrichtstage? Wenn nicht, hat sie Anspruch auf entsprechende Rücksichtnahme im Dienstplan? Also Frei an den Unterrichtstagen.
     
  2. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung

    Er MUSS gar nichts, aber mit ein wenig Verhandlungsgeschick KÖNNTE er...:nurse: Da er allerdings keinen Nutzen davon haben wird weil sie die Stelle sowieso wechselt wird das kaum klappen.....
     
  3. sigjun

    sigjun Gast

    Hallo,
    der AG muss sie nur freistellen, wenn sie es über den Weg des Bildungsurlaubes macht und der Lehrgang als solcher anerkannt ist....UND betriebliche Belange dem Antrag auf Bildungsurlaub nicht entgegen stehen.
    Aber Achtung, nur im Rahmen ihrer Arbeitszeit, d.h., dass sie keine 5 Tage bekommt, wenn sie nur 3 Tage die Woche arbeitet beispielsweise.

    Ansonsten hat sie keinerlei Rechte auf Freistellung, nicht einmal auf Rücksichtnahme an Unterrichtstagen.
    Wie Du schon schreibst möchte sie die FB auf privater Basis machen und leider ist es dann auch ihr Privatvergnügen.
     
  4. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Hallo,

    wieso "muß" sie ihre Arbeitszeit aufstocken oder ihre Stelle wechseln?

    - es gibt einen klaren Rechtsanspruch auf einen Teilzeitarbeitsplatz!
    - es gilt erst mal, was vertraglich vereinbart wurde. Wenn es keine Befristung dieser 80 Stunden gibt, kann sie nicht dazu gezwungen werden, die Stundenzahl zu erhöhen!

    Gruß

    medsonet.1
     
  5. stormrider

    stormrider Poweruser

    Registriert seit:
    10.02.2006
    Beiträge:
    1.222
    Zustimmungen:
    44
    Beruf:
    ex. Krankenschwester + MFA
    Ort:
    Köln
    Akt. Einsatzbereich:
    Psychiatrie-Praxis und. amb. Pflege
    Funktion:
    Praxisleitung
    Die Aufstockung muß sein, weil sie mehr Geld verdienen muß.

    Leider hält der bisherige Arbeitgeber offensichtlich nicht viel von Fortbildung. Er bietet seinen Mitarbeitern so gut wie keine an und das geht schon etliche Jahre so. Deshalb hat sie sich dazu entschlossen, diese Weiterbildung selbst zu finanzieren.
     
  6. medsonet.1

    medsonet.1 Poweruser

    Registriert seit:
    08.09.2008
    Beiträge:
    638
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Buchhalter
    Ort:
    Rhein-Main-Gebiet
    Akt. Einsatzbereich:
    Verwaltung
    Funktion:
    Leiter Rechnungswesen - ehrenamtlicher Arbeitsrichter - Betriebsrat
    Sorry, das hatte ich natürlich falsch verstanden, ich dachte, der Arbeitgeber will hier eine Erhöhung der Teilzeitstelle erzwingen.
    Leider ist es wirklich so, daß man in etlichen Unternehmen wenig Unterstützung bekommt, wenn man sich fortbilden möchte, um seine Qualifikation und damit auch seine Berufsaussichten zu verbessern. Oft genug muß man alles selber bezahlen und die Fortbildung auch noch in seine Freizeit, bzw. Urlaub legen.
    In der Regel hilft dann meistens nur ein Wechsel des Unternehmens, um an eine bessere Stelle zu kommen. Allerdings kann ich deiner Freundin nur raten, diese Idee mit der Zusatzqualifizierung nicht aufzugeben, auch wenn der Weg vieleicht schwieriger wird, als erwartet. Langfristig gesehen hat sie damit die besseren Aussichten, denn wenn es in Unternehmen zu Stellenabbau kommt, trifft es immer als erstes diejenigen, die die geringste Qualifikation mitbringen.

    Sollte sich deine Freundin mal dazu entschließen, einen neuen Arbeitsplatz zu suchen, sollte sie mal darauf achten, ob der Träger gemeinnützig (z.B. DRK oder ASB) oder kirchlich ist. In diesen Unternehmen wird noch öfters eine "ordentliche Kultur" zum Thema Fortbildung für eigene Mitarbeiter geführt.

    Gruß

    medsonet.1
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fortbildung Teilzeitstelle Forum Datum
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
News Einladung zu den Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst Pressebereich 23.11.2016
Onkologische Fortbildung 2016 AMF Akademie GmbH Pflegekongresse + Tagungen 18.02.2016
Werbung Fortbildung MRSA, Krim-Kongo-Fieber und Hepatitis – Aktuelle hygienische Herausforderung Werbung und interessante Links 20.10.2015
Chancen auf Job erhöhen: sinnvolle Fortbildungen? Talk, Talk, Talk 01.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.