Fortbildung Peritoneal-Dialyse

Dieses Thema im Forum "Dialyse" wurde erstellt von Kätchen, 23.12.2009.

  1. Kätchen

    Kätchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Hallo, arbeite in der ambulanten Pflege und habe jetzt eine Pat. die von uns für die peritoneal Dialyse an und abgeschlossen werden soll. Hatte vorher noch nie mit Heimdialyse zu tun. Wer macht da Fortbildungen für Pflegepersonal, bzw. wie sieht es mit den rechtlichen Grundlagen aus?:weissnix::weissnix: Wäre dankbar für Infos. Versorge die Patientin ab nächste Woche. Grüß und frohe Festtage Kätchen:cheerlead:
     
  2. matziqlb

    matziqlb Stammgast

    Registriert seit:
    29.07.2006
    Beiträge:
    307
    Zustimmungen:
    1
    Beruf:
    Dialysepfleger
    Ort:
    Quedlinburg
    Akt. Einsatzbereich:
    PHV Dialyse seit 1998
    Funktion:
    stellv. Stationsleitung, Praxisanleiter, MPG-Beauftragter, Krisenintervention
    Also ich finde es schon krass, das man euch ohne Voreinweisung ins kalte Wasser werfen will. Erstmal ist die Gefahr der Infektion des Peritoneums sehr hoch und ohne erfahrung würde ich da net ran gehen.
    Schade nur, das dein Arbeitgeber dir nicht sagt, wer für eure Einweisung bzw. Fortbildung verantwortlich ist, so das du hier fragen mußt.

    lg Matze
     
  3. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Ohne Einweisung/Schulung ??? Man, man, man... Das geht nicht mal eben so... Das erfordert schon Kenntnisse... Du sprichst von an- und abschliessen ? Macht sie also PD mit Cycler ? Ihr solltet euch mal mit der behandelnden Dialyse in Verbindung setzen wie man das am besten regeln kann.
     
  4. Kätchen

    Kätchen Junior-Mitglied

    Registriert seit:
    15.12.2008
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Hessen
    Akt. Einsatzbereich:
    ambulante Pflege
    Die Pat. macht APD. Erst mal tagsüber nach der ersten Januarwoche über Nacht. Wir haben eine 2,5 Stündige Einweisung von der Herstellerfirma des Gerätes bekommen und ab morgen fängt die erste Kollegin an. Es geht ums an- und abschließen. Wäre aber außer an der Handhabung des Gerätes auch noch an einer Herstellerunabhängigen Version und wie gesagt der rechtlichen Lage interessiert. LG Kätchen:verwirrt:
     
  5. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.443
    Zustimmungen:
    212
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Was soll an der Einweisung durch den Hersteller ungesetzlich sein? Der wird ja wohl am ehesten wissen, wie seine eigene Maschine bedient wird.

    Ich hab mit Einweisungen durch Hersteller bisher recht gute Erfahrungen gemacht. Bis auf einmal, bei einem Badelifter - und hat der Einweiser ohne Aufforderungen einige Stunden später seinen Kollegen beigebracht, der sich mit dem Gerät auskannte und uns nochmals und dieses Mal kompetent einwies.
     
  6. Bluestar

    Bluestar Poweruser

    Registriert seit:
    11.02.2006
    Beiträge:
    1.976
    Zustimmungen:
    22
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse
    Funktion:
    Zuständig für Dialyse, Hygiene, Wundversorgung
    Und wer ist da wenn der Cycler alarmiert ? Bleibt ihr die ganze Zeit dabei ?
     
  7. Hannerl

    Hannerl Newbie

    Registriert seit:
    18.06.2009
    Beiträge:
    24
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Akt. Einsatzbereich:
    Dialyse seit 1996
    Funktion:
    Fachkrankenschwester für Nephrologie
    Hallo!
    Ich sehe da kein Problem. Welche rechtlichen Bedenken hast du? Ihr seid eingewiesen durch den Hersteller. Verantwortung mußt du für alle deine Tätigkeiten übernehmen. Es ist ein Verfahren, das die Patienten normalerweise alleine machen.
    Alles neue ist erst einmal komisch. Wird schon klappen.
    LG Hannerl:cheerlead:
     
  8. AMK

    AMK Newbie

    Registriert seit:
    13.11.2007
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Meines Erachtens gibt es da schon offne rechtliche Fragen.

    Allerdings hab ich nicht die nötigen Kenntnisse um sie zu beantworten, erst recht nicht was das deutsche Rechtssystem betrifft.

    Ich denke was ich an eurer Stelle sicherstellen würde ist die Verfügbarkeit einer Rufbereitschaft durch erfahrenem Pflegepersonal.

    Das Problem ist nicht die Bedienung des Gerätes. Sondern die Durchführung der Behandlung und das Alarmmanagment. Auch wenn Zwischenfälle eher selten sind, können diese bei falschem Umgang erheblichen Schaden verursachen. Das Erkennen von Problemen erfordert nun mal Wissen und Erfahrung die in einer Gruppenschulung von 2,5h nicht vermittelt werden können.

    Da wir in unserem Zentrum mit ähnlichen Fragen konfrontiert sind hier eine kurze Ausführung zur Rechtslage bei der assistierten PD:


    Führt ein Angehöriger die Behandlung durch --> rechtlich nicht belangbar.

    Führt Pflegepersonal die Behandlung durch --> rechtlich belangbar
    unabhämgig der Ausbildung, sprich es wird kein Unterschied gemacht ob du 10 'Jahre Berufserfahrung auf dem Gebiet hast und die Fachweiterbildung oder du zum erstem mal diese Behandlung durchführst.

    Von daher meine Empfehlung: klare Defintion der Kompetenzen von dem Behandlungszentrum und dem durchführenden Personal.
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fortbildung Peritoneal Dialyse Forum Datum
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges 29.11.2016
News Einladung zu den Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst Pressebereich 23.11.2016
Onkologische Fortbildung 2016 AMF Akademie GmbH Pflegekongresse + Tagungen 18.02.2016
Werbung Fortbildung MRSA, Krim-Kongo-Fieber und Hepatitis – Aktuelle hygienische Herausforderung Werbung und interessante Links 20.10.2015
Chancen auf Job erhöhen: sinnvolle Fortbildungen? Talk, Talk, Talk 01.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.