Fortbildung anbieten: wie viel kann man abrechnen?

Dieses Thema im Forum "Pflegestandards und Qualitätsmanagement" wurde erstellt von Susjed, 10.01.2013.

  1. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    Hallo. Eine Frage.
    Bin ein Freiberuflicher Krankenpfleger und QM-Beauftragter.
    Werde jetzt auch Fortbildungen anbieten/machen, z.B. Schweigepflicht, Umgang mit Doku usw. Wie wiel kann ich für 1.5 Std Fortbildung abrechnen?
    Gibt es irgendwo eine Seite, wo man so was ermitteln könnte. Ich habe was gesucht, noch nichts gefunden. Danke euch
     
  2. -Claudia-

    -Claudia- Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    04.09.2004
    Beiträge:
    10.440
    Zustimmungen:
    210
    Beruf:
    Krankenschwester, M.A. Pflegewissenschaft, Dozentin
    Akt. Einsatzbereich:
    Palliativstation, Bildungszentrum
    Funktion:
    Praxisanleiterin, Bachelor of Nursing, M.A. Pflegewissenschaft
    Kommt auf Deine Qualifikationen an.

    Meine Klinik zahlt für solche Fortbildungen Examinierten Euro 25,- pro 45 Minuten plus Fahrtkosten, plus Material, wenn Du Handouts o.ä. verteilen willst. Akademiker kriegen, glaube ich, Euro 35,-.

    Drunter würde ich nicht gehen, Du machst sonst die Preise kaputt.
     
  3. narde2003

    narde2003 Board-Moderation
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    27.07.2005
    Beiträge:
    13.280
    Zustimmungen:
    63
    Beruf:
    FGuKP I&I, Praxisanleiterin DKG,Wundassistent WaCert DGfW, Rettungsassistentin, Diätassistentin
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    HOKO
    Funktion:
    Leitung HOKO
    Willst du mit den TN/Pflegedienst direkt abrechnen?

    Dann würde ich entweder über die Anzahl der TN abrechnen (Gefahr, es werden mehr angemeldet als kommen) oder einen Fixpreis für die 1,5 Stunden nehmen. Ich würde je nach Qualifikation von dir und auch der TN nicht unter 50 Euro pro TN rechnen.
    Eine Mindestanzahl und Höchstzahl der TN festlegen.
    Willst eine "Massenveranstaltung" in einem Saal machen oder lieber klein und elitär? Danach sollte sich dein Preis richten.

    Bedenke Finanzamt will auch bezahlt werden.
     
  4. Nordlicht

    Nordlicht Poweruser

    Registriert seit:
    04.07.2004
    Beiträge:
    844
    Zustimmungen:
    0
    Beruf:
    Krankenschwester
    Ort:
    Kollmar
    ..... das rechnet sich nicht, meine ich.
    Du hast Vorbereitungszeit, Zusammenstellung der Unterlagen, Folien aufbereiten, angleichen/erneuern auf die jeweilige Fortbildung, dann die Durchführung meist 2 Std., Nachbereitung/eigene Reflektion, evtl. Teilnahmebescheinigung und das für €25,-- ist zu billig.

    Sicherlich ist es richtig, die eigene Qualifikation ins rechte Licht zu rücken. Es gibt ja einen Grund, warum gerade Du zu dieser Fortbildung gebeten wirst.

    Ich finde es gut, einen Pauschalpreis festzulegen, z. B. €100,-- für 2 Stunden Fortbildung (Deine Vor- und Nachbereitung hast Du dann mit drin) TN unbegrenzt, es sei denn, es ist eine Massenveranstaltung zu erwarten, dann Preis höher ansetzen.

    Das gilt für Einrichtungen, mit denen Du abrechnest, Rg. erstellen kannst. (beim Finanzamt gemeldet!)
    Apropos Finanzamt: wenn nebenbei, dann nicht über €450,-- im Monat)

    Wenn Du selbst eine Fobi anbietest, wird es schon schwieriger. Dann kommen Raumkosten, Verpflegung und so weiter dazu, dass muss im Preis alles mit drin sein inkl. Deines Honorars. Also erst die Kosten überschlagen, dann TN-Zahl festlegen (20-26 max.) und Kosten umlegen. Dann bist Du bei 40-50 € pro TN ohne Sponsoring.

    Bin gespannt auf weitere Beiträge, das Thema find ich spannend!!
     
  5. Lillebrit

    Lillebrit Bereichsmoderatorin
    Mitarbeiter

    Registriert seit:
    20.07.2004
    Beiträge:
    4.031
    Zustimmungen:
    14
    Beruf:
    M.Sc., Dipl.-Berufspädagogin (FH); KS; Kinaestheticstrainerin Stufe 2, QMB (TÜV)
    Ort:
    Witzenhausen
    Akt. Einsatzbereich:
    Schule
    Funktion:
    Lehrerin
    Hallo,

    wenn Du dasselbe Netto erwirtschaften willst wie aus einem Angestelltenlohn, dann gilt als "Faustformel", den Bruttolohn etwa mit 2,5 multiplizieren.

    Eine Bekannte von mir hat sich im Rahmen einer selbständigen Beratertätigkeit mal eine Kalkulation aufgestellt, in welcher auch Kosten für Fahrten, Urlaubstage, ein Bürozimmer (im eigenen Haus) und Rücklagen für Auftragsausfälle berücksichtigt waren...hier lag der Mindestlohn pro Stunde bei 70,- Euro.

    Bei Dozententätigkeit spielen verschiedene Faktoren mit hinein:

    -Thema: bedarf es einer speziellen Expertise und Qualifikation oder könnte das nach Einarbeitung "jeder" unterrichten?
    -Region: welche "Marktpreise" existieren in dieser Region?
    -Kunde: ist es ein kleines Unternehmen oder ein großer Träger? Gibt es feste Vergütungen (Schule /IBF)?
    -Rahmenbedingungen: Art und Umfang der Schulung, TN-Zahl, Aufwand für Material etc.


    Ich denke, dass pauschale Empfehlungen kaum möglich sind und Du auf deutliche Unterschiede treffen wirst.
     
  6. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    Also, meine erste eigestädige FB ist vorbei. Gedauert hat 1 Std. mit Begleitmaterial, PowerPoint Präsentation und Nachweis für 18 Leute. Abgerechnet habe ich pauschal; 170 Euro. Gunstigerweise war der Auftraggeber 2 Straßen weit weg von meiner Wohnung:-). Ab Herbst werde ich eine Kombi-FB anbieten mit noch einer Logopädin mit der Thema Aphasie und Ernährung bei Aphasie und ich werde mein Teil mit Tracheostomamanagement lamentieren:-). 1,5 Std, etwa 300 Euro für uns beide bzw. 150 Euro pro Kopf. Habe noch eine FB im Kopf; für Ambulante Pflege und außerklinische Intensivpflegefirmen - Kulturelle Unterschiede und ihr Einfluss auf den Umgang mit den ausländichen Patienten. Was hällt ih von dieser Thema?

    Grüß
     
  7. Elisabeth Dinse

    Elisabeth Dinse Poweruser

    Registriert seit:
    29.05.2002
    Beiträge:
    19.812
    Zustimmungen:
    167
    Beruf:
    Krankenschwester, Fachkrankenschwester A/I, Praxisbegleiter Basale Stimulation
    Akt. Einsatzbereich:
    Intensivüberwachung
    Hochachtung. Du weißt, wieviel du wert bist. Begleitmaterial und ppt. kann man immer wieder verwenden.

    Wenn du das Material selbst bezahlt hast, dann Rechnung beim Finanzamz mit abgeben. Bei mir hat das Amt ehedem sogar die Gummibärchen und Pflegelotionen anerkannt.

    Elisabeth
     
  8. Susjed

    Susjed Senior-Mitglied

    Registriert seit:
    18.09.2012
    Beiträge:
    150
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Akt. Einsatzbereich:
    QM, Intensiv, ambulant...
    Funktion:
    PDL, QM
    Gummibärchen habe ich nicht verteilt, deswegen bekommt d. Finanzamt meine Druckerpatronen und Spiralbinderücken auf die Rechnung:-)
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Fortbildung anbieten viel Forum Datum
Fortbildungsnachweise in Bewerbung? Adressen, Vergütung, Sonstiges Dienstag um 17:15 Uhr
News Einladung zu den Fortbildungstagen für Pflegeberufe im Operationsdienst Pressebereich 23.11.2016
Onkologische Fortbildung 2016 AMF Akademie GmbH Pflegekongresse + Tagungen 18.02.2016
Werbung Fortbildung MRSA, Krim-Kongo-Fieber und Hepatitis – Aktuelle hygienische Herausforderung Werbung und interessante Links 20.10.2015
Chancen auf Job erhöhen: sinnvolle Fortbildungen? Talk, Talk, Talk 01.08.2015

Diese Seite empfehlen

  • Über uns

    Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten und mitgliederstärksten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit dem Jahr 2000 eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

    ©2000-2016 - www.krankenschwester.de - Die Online Community für Pflegeberufe

  • Schnellnavigation

    Öffne die Schnellnavigation

  • Unterstützt uns!

    Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!

Ich stimme zu Weitere Information

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.