Fond für "besonders" begabte/Weiterbildung zur Fachschwester Psychiatrie

Trine80

Newbie
Mitglied seit
30.06.2005
Beiträge
9
Alter
39
Beruf
Altenpflegerin
HalliHallo!
Bisher hab ich nichts spezielles zu dem Thema gefunden.
Es geht um folgendes:
Ich möchte gerne die Weiterbildung zur Fachschwester zur Psychiatrie machen. Nun hab ich die Info bekommen, das es einen Fond gibt, der Schwestern/Pflegern die Möglichkeit gibt, OHNE die zwei Jahre Berufserfahrung in der Psychiatrie, die Fortbildung zu machen. Zudem wird ein Teil der Kosten wohl getragen.
Weiß jemand etwas genaueres darüber?
An wen kann man sich wenden?
Vielleicht paar Fakten zu mir:
Ich komme aus NRW, bin gelernte Altenpflegerin und bewerbe mich grad in den Psychiatrischen Bereich.
Um jegliche Informationen wäre ich mehr als Dankbar!!!
Gruß!
 

LadyLorraine

Junior-Mitglied
Mitglied seit
11.07.2005
Beiträge
31
Ort
Wilhelmsthal
Beruf
Fachkrankenschwester für Psychiatrie, pfleg. QB
Akt. Einsatzbereich
fakultativ offene/geschlossene Akutstation
Funktion
Fachkrankenschwester, Mentorin, Praxisanleitung, QB, int. Auditorin
hmmm.. nomalerweise ist es so das du allgemein 2 jahre berufserfahrung haben solltest davon mind 1 jahr in der psychiatrie...

ich würde mal ind er klinik nachfragen, ob die möglichkeit besteht das du weiterbildung machen darfst... wenn du glück hast , dann kannst du das mit unterstütung des arbeitgebers machen.
wahrscheinlich zahlen sie die die weiterbildung, jedoch mußte auch damit rechnen das sie dir überstunden oder urlaubstage abziehne als ausgleich für die fehlzeit ...

Gruß sille

PS von so einem fond hab ich allerdings noch nix gehört.. werd aber versuchen mich mal kundig zu machen :-)
 

Sheila

Senior-Mitglied
Mitglied seit
18.06.2005
Beiträge
126
Beruf
Altenpflegerin; Studentin Pflegepädagogik
Akt. Einsatzbereich
Reha
Hi Trine80!
Ich weiß von einer Stiftung die sich "Begabtenförderung" nennt, und die jährlich an eine gewisse Anzahl von Bewerbern Stipendien für berufliche Weiterbildungen vergibt.
Dafür muss man bestimmte Bedingungen erfüllen:
- Fachberuf im Gesundheitswesen (z.B. Altenpflege, Krankenpflege, Entbindungspflege usw...)
- Examen mit 1,9 oder besser
- Alter zum Aufnahmezeitpunkt unter 25
- kein Hochschulabsolvent zu sein
Man kann für 3 Jahre Zuschüsse bekommen so viel ich weiss.
Ob dir allerdings die 2 Jahre Berufserfahrung erlassen werden, das weiss ich nicht, aber ich denke kaum. Ich glaube, dass es ziemlich genau genommen wird mit der Berufserfahrung, meinem Freund fehlten 3 Monate von den 2 Jahren, und er wurde nicht zugelassen!
Aber erkundige dich doch einfach mal unter www.begabtenfoerderung.de

Lg Sheila:flowerpower:
 

Ähnliche Threads

Über uns

  • Unsere Online Community für Pflegeberufe ist eine der ältesten im deutschsprachigen Raum (D/A/CH) und wir sind stolz darauf, dass wir allen an der Pflege Interessierten seit mehr als 15 Jahren eine Plattform für unvoreingenommene, kritische Diskussionen unter Benutzern unterschiedlicher Herkunft und Ansichten anbieten können. Wir arbeiten jeden Tag mit Euch gemeinsam daran, um diesen Austausch auch weiterhin in einer hohen Qualität sicherzustellen. Mach mit!

Unterstützt uns!

  • Unser Team von www.krankenschwester.de arbeitet jeden Tag daran, dass einerseits die Qualität sichergestellt wird, um kritische und informative Diskussionen zuzulassen, andererseits die technische Basis (optimale Software, intuitive Designs) anwenderorientiert zur Verfügung gestellt wird. Das alles kostet viel Zeit und Geld, deshalb freuen wir uns über jede kleine Spende!